Elefantengott

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Elefantengott Der Elefantengott wird in Indien von allen Traditionen verehrt, auch im Yoga in der Tradition von Yoga Vidya besitzt er große Bedeutung

Ganesha, bedeutende Gottheit u.a. auch in der Yoga Tradition

Elefantengott

Der indische Elefantengott wird Ganesha genannt. Ganesha ist der Aspekt des Erfolgs und Glücks. Ganesha wird als Elefantengott oder auch als elefantenköpfiger Gott bezeichnet. Du kannst den Elefantengott immer anrufen, wenn du etwas beginnen willst. Letztlich gilt Ganesha als der Gott des Anfangs. So wie ein Elefant durch den Dschungel gehen und dabei alle Hindernisse aus dem Weg räumen kann, so kann Ganesha als der Elefantengott alle Hindernisse aus dem Weg räumen, damit du voranschreiten kannst. In der indischen Mythologie gilt der Elefantengott als der älteste Sohn von Shiva und Parvati. Er ist Bruder von Skanda, der auch Karttikeya genannt wird.

Die Symbolik des Elefantengottes

Nach einem Artikel über Ganesha von Swami Sivananda im Buch Inspiration und Weisheit

Der Elefantengott gilt in der indischen Mythologie, im Hinduismus als Verkörperung von Weisheit und Wonne. Der Elefantengott gilt auch als die Gottheit des Muladhara Chakras. Muladhara ist das Wurzelchakra, der Elefant ist somit auch die Erdung. Der Elefant symbolisiert auch den Beginn, so wie das Muladhara Chakra der Beginn der Sushumna ist. Der Elefantengott ist derjenige, der den Weg zum Göttlichen öffnet, bahnt und alle Hindernisse darauf beseitigt. Wenn du auf dieser Erde Erfolg haben willst, denke an den Elefantengott. Wenn du über das Irdische hinauswachsen willst, rufe Ganesha, den Elefantengott, an.

Der Elefantengott hat nur einen Elefantenkopf und einen menschlichen Körper. Der Elefantengott sieht, von der Seite aus betrachtet, wie das Om aus. So wird manchmal gesagt, dass Ganesha letztlich die Verkörperung des Om ist. Der Elefantengott hat menschliche, große Füße. Diese repräsentieren Jnana Shakti, die Kraft der Weisheit, und Kriya Shakti, die Kraft des Handelns.

Der Elefantengott hat als Reittier die Maus. Der Elefant ist das größte Tier, die Maus das kleinste. So kann man sagen, dass der Elefantengott dafür steht, allen Egoismus zu überwinden und mit dem Kleinsten zufrieden zu sein. Eine weitere Symbolik des Elefantengottes mit seinem Reittier Maus ist, dass alle Dualitäten verschwinden: Das Kleinste und das Größte hängt alles zusammen.

Der Elefantengott wird manchmal als der ursprüngliche Gott genannt: Adi Deva. Der Elefantengott gilt auch als weise. So wie Elefanten weise sind, so ist der Elefantengott auch eine Verkörperung der Weisheit. Er ist fröhlich, lächelnd und leicht. Das soll auch heißen: Weisheit kommt in Freude und Leichtigkeit.

Ganesha gilt auch als der Herr der Ganas, also der verschiedenen Feinstoffwesen, der Engelswesen. So ist der Elefantengott auch Symbol dafür, dass ein Selbstverwirklichter seine Sinne, Emotionen und Fähigkeiten unter Kontrolle hat.

Der Elefantengott wird in Indien von allen Traditionen verehrt: Die Vaishnavas, die Shaivas, die Shaktas und viele andere verehren Ganesha. So steht der Elefantengott auch dafür, dass du dich so verhalten kannst, dass es für alle okay ist. Entscheide dich nicht einfach nur für eine Gruppierung, sondern versuche, Respekt für alle und viele zu zeigen.


Video zum Thema Der indische Elefantengott

Hier ein Vortragsvideo zum Thema "Der indische Elefantengott":

Seminare

Indische und andere Festtage

05.07.2020 - 05.07.2020 - Guru Purnima
Guru Purnima, der Vollmondtag (Purnima) des Guru. Guru Purnima ist ein spiritueller Feiertag, an dem der spirituelle Lehrer verehrt wird. 18-22 Uhr.
05.07.2020 - 05.07.2020 - Guru Purnima
Guru Purnima, der Vollmondtag (Purnima) des Guru. Guru Purnima ist ein spiritueller Feiertag, an dem der spirituelle Lehrer verehrt wird. 18-22 Uhr.
Karuna M. Wapke,Gabi Jagadishvari Dörrer,

Indische Schriften

10.07.2020 - 19.07.2020 - Yogalehrer Weiterbildung Intensiv A1 - Jnana Yoga und Vedanta
Kompakte, vielseitige Weiterbildung für Yogalehrer rund um Jnana Yoga und Vedanta.Tauche tief ein ins Jnana Yoga und Vedanta, studiere die indischen Schriften und Philosophiesysteme.In dieser Yoga…
Vedamurti Dr. Olaf Schönert,Nilakantha Gieseke,Ramashakti Sikora,
20.07.2020 - 24.07.2020 - Mandukya Upanishad online workshop Mon.-Fri. from 6:00 p.m. to 9:00 p.m.
The Mandukya Upanishad is the shortest of all classical Upanishads with twelve mantras. Nevertheless, it is considered the essence of all Upanishads. The Mandukya Upanishad contains the most profou…
Ira Schepetin,

Hinduistische Rituale

14.07.2020 - 14.07.2020 - Maha-Samadhi Swami Sivananda
Maha-Samadhi von Swami Sivananda - Festliche Zeremonie mit Puja, Mantra-Singen und Meditation. Alles kostenlos. Spende willkommen.
Swami Divyananda,
14.07.2020 - 14.07.2020 - Maha-Samadhi Swami Sivananda
Maha-Samadhi von Swami Sivananda - Festliche Zeremonie mit Puja, Mantra-Singen und Meditation. Alles kostenlos. Spende willkommen.
Sukadev Bretz,


Multimedia

Ganesha Chaturthi

Jaya Ganesha zum Mithören

Phantasiereise zu Ganesha

Die spirituelle und psychologische Bedeutung des Jaya Ganesha Mantras