Einfache Mantrameditation

Aus Yogawiki
(Weitergeleitet von Einfache Mantra-Meditation)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dies ist eine anstrengungslose, absichtslose Meditation ohne aktive Konzentration.

Setze Dich gerade hin. Lasse den Atem so fließen, wie er will, ohne ihn zu beeinflussen.

Wiederhole ein Mantra (wie OM, OM NAMAH SHIVAYA, SO HAM) oder ein Wort wie “Liebe”, “Frieden” oder “Stille”. Synchronisiere dieses Mantra/ dieses Wort mit Deinem Atem: Wiederhole z.B. OM beim Einatmen und OM beim Ausatmen.

Laß dabei alles geschehen, ohne es zu beeinflussen. Es macht nichts, wenn Gedanken, Gefühle und Wahrnehmungen sich überschlagen. Wiederhole einfach AUCH das Mantra, und spüre den Atem. Versuche jedoch zu vermeiden, Dich in das diskursive Denken (Nachdenken) zu verwickeln. Laß alles geschehen. Nach einer Weile wird der Geist von selbst zur Ruhe kommen. Erwarte dies jedoch nicht, sondern akzeptiere, was auch immer passiert.

Natürlich gibt es noch zahlreiche andere Mantren, welche man still für sich oder aber singend zur Meditation einsetzen kann, zum Beispiel das Mitgefühlsmantra Om mani padme hum.

Weitere Beispiele aus der deutschen Wikipedia


Praxisanleitungen - Einfache Mantra Meditation

Einfache Mantrameditation - Kurzanleitung - 7 min.

Einfache Mantrameditation - Lange Anleitung - 15. min.

Einfache Mantrameditation mit Atempausen-Beobachtung - Kurzanleitung - 5 min.

Einfache Mantrameditation mit Atempausen-Beobachtung - Lange Anleitung - 15 min.


Begleittext zur Praxisanleitung - Einfache Mantra Meditation

(Niederschrift der Anleitung von Sukadev Bretz auf der CD "Meditation", Yoga Vidya Verlag)

  1. Setze dich in eine einigermaßen bequeme Stellung mit geradem Rücken hin. Eine Stellung mit gekreuzten Beinen ist besonders für das Meditieren geeignet, da die Energie in einem Dreieck fließt. Du kannst aber genauso gut auf einem Stuhl oder in einem Sessel sitzen. Am besten ist, wenn du den Rücken nicht anlehnst, so dass die Energie in der Wirbelsäule fließen kann. Du kannst die Hände entweder falten oder auf die Knie bzw. auf die Oberschenkel legen. Sind die Hände auf den Knien oder Oberschenkeln, können die Handflächen nach oben oder nach unten zeigen und Daumen und Zeigefinger berühren sich. Bitte deinen Geist während der nächsten 10 Minuten ganz ruhig zu sein.
  1. Wiederhole die folgende Affirmation: „Ich verbinde mich mit der kosmischen Energie.“ Fühle, wie die Energie in dich hineinströmt. „Ich verbinde mich mit der kosmischen Energie.“ Wiederhole: „Ich schicke Licht und Liebe zu allen Wesen.“ Spüre dabei, wie dein Herz sich öffnet. „Ich schicke Licht und Liebe zu allen Wesen.“
  2. Lasse jetzt den Atem so fließen, wie er will, ohne ihn zu beeinflussen. Spüre, wie der Atem einströmt und wieder ausströmt. Es spielt jetzt keine Rolle, ob der Atem langsamer oder schneller ist, ob er leiser oder lauter ist, ob er tief oder flach ist. Beobachte einfach, wie der Atem ein- und ausströmt.
  3. Wiederhole jetzt das Mantra Om. Zusammen mit dem Atem. Beim Einatmen Om und beim Ausatmen Om. Synchronisiere dieses Mantra mit dem Atem. Om steht für Frieden, Om steht für Unendlichkeit. Om steht für die Tiefen deines Bewusstseins. Forciere dabei die Wiederholung nicht, sondern spüre einfach, wie du beim Einatmen von selbst Om wiederholst. Und beim Ausatmen Om.
  4. Lass dabei alles geschehen, ohne es zu beeinflussen. Es macht nichts, wenn Gedanken, Gefühle und Wahrnehmungen sich überschlagen. Wiederhole einfach auch das Mantra und spüre den Atem. Versuche jedoch zu vermeiden, dich in das diskursive Denken, das Nachdenken zu verwickeln. Lass einfach alles geschehen. Nach einer Weile wird der Geist von selbst zur Ruhe kommen. Erwarte dies jedoch nicht, sondern akzeptiere , was auch immer passiert, wiederhole Om zusammen mit dem Einatmen. #Wiederhole Om zusammen mit dem Ausatmen. Spüre, was dabei passiert. Nach einer Weile wird der Atem immer ruhiger werden. Und du wirst merken, es treten von selbst Atempausen auf. Beobachte, was du während dieser Atempausen spüren kannst. Oft mag es passieren, dass du beim Einatmen wieder Gedanken bekommst, dass beim Ausatmen die Gedanken verschwinden und in dieser Periode des Anhaltens oder der Pause nach dem Ausatmen von selbst die Gedanken sehr ruhig werden, wie du inneren Frieden spürst. Lass dies von selbst geschehen und sei ganz bewusst. Während der nächsten 5 Minuten fahre so fort.


Weitere Videos zur einfachen Mantrameditation


Weblink

Siehe auch