Befremden

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Befremden - was ist das? Wie geht man damit um? Befremden ist ein Gefühl, dass einem etwas unangenehm ist. Befremden kommt von fremd. Befremden bedeutet, dass einem etwas fremd vorkommt, was hier bedeutet: eigenartig, vom Herzen weit weg. Man kann ein Befremden empfinden, wenn jemand sich eigenartig verhält. Man kann auch sein Befremden ausdrücken, wenn man eine Handlung oder Worte eines anderen für unangemessen und unhöflich empfindet.

Liebe hilft beim Umgang mit Befremden

Umgang mit Befremden anderer

Vielleicht fühlen sich andere befremdet. Vielleicht merkst Du, DU hast etwas gesagt und die anderen reagieren sehr befremdet darauf. Du weißt vielleicht gar nicht, warum. Was kannst Du tun?

Es gibt zwei Möglichkeiten. Die eine Möglichkeit ist, es einfach zu ignorieren. Sprich einfach weiter. Tu so, als ob Du es nicht bemerkt hast. Wenn Menschen etwas, was Du gesagt hast, befremdlich finden und Du dann etwas anderes sagst, was sie mehr anspricht, werden sie das eine ziemlich schnell übersehen.

Die zweite Möglichkeit ist, es anzusprechen. Du kannst sagen: "Ich habe gerade eine Veränderung in der Stimmung bemerkt. ich habe irgendetwas gesagt, was ich nicht hätte sagen sollen. War irgendetwas nicht richtig?". Manchmal geben Menschen dann Antwort.

Du kannst es also ignorieren oder es ansprechen. Zwei Möglichkeiten, die entgegengesetzt sind und vielleicht gibt es noch weitere Möglichkeiten.

Befremden in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Befremden gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Befremden - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Befremden sind zum Beispiel Eigenartig, Fassungslosigkeit, Zurückstoßen, Überraschen, Erstaunen .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Synonyme mit positiver Konnotation

Synonyme mit positiver Konnation können helfen, eine scheinbare Schattenseite auch positiv zu sehen. Synonyme mit positiver Konnotation sind zum Beispiel

Antonyme Befremden - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Befremden sind zum Beispiel Vertraut, Alltäglich, Gebräuchlich, Abstumpfung, Desinteresse, Gleichgültigkeit . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Befremden, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Befremden, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Befremden stehen:

Eigenschaftsgruppe

Befremden kann gezählt werden folgenden beiden Eigenschaftsgruppen

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Befremden sind zum Beispiel das Adjektiv befremdet, das Verb fremdeln..

Wer Befremden hat, der ist befremdet .

Siehe auch

Selbsterfahrung, Yoga und Psychotherapie Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Selbsterfahrung, Yoga und Psychotherapie:

07.06.2019 - 09.06.2019 - Liebe dich selbst
Liebe Dich selbst! Das ist keine Einladung zu einem großen Ego-Trip. Es ist eine Einladung, mit dir selbst in Frieden und Harmonie zu kommen. Es geht darum, dich wirklich anzunehmen, mit allen Sch…
Andreas Mohandas Eckert,
07.06.2019 - 09.06.2019 - Aufstellungen der Neuen Zeit
In einem ersten allgemeinen theoretischen Teil wird kurz auf die Aufstellungsarbeit eingegangen. Welche Abläufe sind zu beachten, wie lässt sich konkret eine angemessene Heilmethode entwickeln un…
Anne-Karen Fischer,

Weitere Informationen zu Yoga und Meditation