Shri Karthikeyan

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
ShriKartikeyan.jpg

Shri N.V. Karthikeyan ist ein indischer Yoga Meister aus dem Sivananda Ashram in Rishikesh (Indien) und ein direkter Schüler von Swami Sivananda und Swami Krishnananda. 1984-2012 reiste er jedes Jahr 1-2 Mal rund um die Welt. Er gab zahlreiche Vorträge die von tiefem Empfinden, klarem Denken, Liebe und Hingabe an die höchste Wirklichkeit gekennzeichnet sind. Höhepunkt seiner Seminare waren die Guru Pada Paduka Puja, ein klassisches hinduistisches Ritual zur Verbindung mit dem Göttlichen.

Leben von Shri Karthikeyan

Shri Karthikeyan (auch geschrieben Sri Karthikeyan), wurde 1932 geboren in Tamil Nadu. Nach seiner Ausbildung ging er in den Staatsdienst in Madras. Dort traf er 1950 Swami Sivananda während dessen All-India-Tour in einem Satsang. Tief beeindruckt von dieser Begegnung und Erfahrung begann Shri Karthikeyan nach den Lehren von Swami Sivananda zu meditieren und ein spirituelles Leben zu führen.

Regelmäßig zog es ihn zu Besuchen in den Sivananda Ashram Rishikesh.

Shri Karthikeyan im Sivananda Ashram Rishikesh

1964, nach dem Mahasamadhi (Tod) von Swami Sivananda zog es Shri Karthikeyan nach Rishikesh und er blieb dauerhaft im Sivananda Ashram. Er wurde persönlicher Assistent von Swami Krishnananda und war so stark involviert in alles, was Ashramleben betraf.

Shri Karthikeyan hatte eine besondere Hingabe an Swami Sivananda. So führte er regelmäßif die Guru Puja in Form einer Paduka Puja aus. Wie sein Name sagt, hatte er auch eine große Hingabe an Subrahmanya, der ja auch Karthikeya und Skanda hieß. So führte Shri Karthikeyan während des sechstägigen Skanda Shashti Festes die großen Pujas aus, die mehrmals am Tag stattfinden.

Shri Karthikeyan auf Welt-Tour

1984 ging Sri Karthikeyan auf Einladung einiger Schüler von Swami Sivananda und auch auf Einladung von Swami Vishnudevananda erstmals auf eine Welt-Tour. Dabei kam er auch in das Sivananda Yoga Zentrum Wien, das zu der Zeit Sukadev Bretz leitete. So begann die spirituelle Verbindung von Shri Karthikeyan und Sukadev.

1984-2012 reiste Shri Karthikeyan jedes Jahr bzw. fast jedes Jahr 1-2 Mal um die Welt. Er gab Pujas, Seminare und Vorträge in Deutschland, Italien, Frankreich, England, Spanien, Kanada, USA, Hongkong, Japan und anderen Orten. Typischerweise war er 6-8 Monate unterwegs. In den Sommermonaten während Guru Purnima, Sivanandas Geburtstag sowie zu Skanda Shashti war er im Sivananda Ashram Rishikesh.

1992 war Sri Karthikeyans Gesundheit angeschlagen. Ein Vaidya empfahl im die Anrufung von Surya (Sonnengott). Shri Karthikeyan rezitierte Surya Mantras und besuchte Orte in Nordschweden zur Sommersonnenwende und wurde wieder gesund. Seitdem rezitiert er gerne die Surya Mantras.

Shri Karthikeyan bei Yoga Vidya

1993 (oder 1993) besuchte Shri Karthikeyan erstmals das erste Yoga Vidya Zentrum, das Yoga Vidya Center am Zoo in Frankfurt. Er zelebrierte dort die Paduka Puja und gab einen Vortrag. Bis ca. 2008 zelebrierte er diese Paduka Puja jedes Jahr im Frankfurter Yoga Vidya Center.

1996 zelebrierte Sri Karthikeyan Anfang Dezember die Einweihungspuja des ersten Yoga Vidya Ashrams im Westerwald. Die nächsten Jahre dehnte er seine Touren durch die Yoga Vidya Zentren immer weiter aus, bis er 2 Monate im Jahr in den Yoga Vidya Zentren verbrachte.

2003 zelebrierte er eine Einweihungspuja im Yoga Vidya Ashram Bad Meinberg noch vor der Eröffnung des Ashrams. Seit Weihnachten 2003 bis 2012 kam er jedes Jahr zu Pfingsten und zwischen den Jahren in den Bad Meinberg Ashram und reiste davor und danach durch die anderen Ashrams.

Sein Hauptwerk, die Übersetzung und Interpretation des Anubhuti des Tamil Heiligen Arunagirinatha erschien auf Deutsch im Yoga Vidya Verlag.

Ca. November 2000 koordinierte Shri Karthikeyan auch die erste Gruppenreise von Yoga Vidya in den Sivananda Ashram Rishikesh, die seitdem jedes Jahr ca. im Oktober/November stattfindet.

Shri Karthikeyan im Ruhestand...

Aus Altersgründen (80 Jahre) beendete Shri Karthikeyan im Jahr 2012 seine Reisetätigkeit und bleibt seitdem im Sivananda Ashram Rishikesh, wo er aber weiterhin Aspiranten und Aspirantinnen mit seinen Ratschlägen und seiner tiefen Weisheit inspiriert.

Audio Video

Siehe auch

Literatur