Prakasha

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
MP900227554.JPG

Prakasha (Sanskrit: प्रकाश prakāśa adj., m. u. n.) hell, leuchtend, glänzend; zu Tage tretend, offen, öffentlich, offenbar, sichtbar; allgemein bekannt, berühmt; (am Ende eines Kompositums) den Schein von Etwas habend, aussehend wie, ähnlich; laut, so dass es alle hören; Helle, Licht; das zum Vorschein Kommen, Offenbarwerden, Manifestation; Berühmtheit; das Freie, ein freier, offener Platz; Kapital, Abschnitt; Gelächter; Glockengut.


Die Yoga Sutras von Patanjali

प्रकाशक्रियास्थितिशीलं भूतेन्द्रियात्मकं भोगापवर्गार्थं दृश्यम् || 2.18 ||

prakāśa-kriyā-sthiti-śīlaṃ bhūtendriyātmakaṃ bhogāpavargārthaṃ dṛśyam || 2.18 ||

Das Sichtbare (Drishya) hat die Qualitäten des Lichts (Prakasha), der Aktivität (Kriya) und der Festigkeit (Sthiti). Diese sind den (anorganischen) Elementen (Bhuta) und den (Wesen mit) Sinnesorganen (Indriya) zu eigen. Es (das Sichtbare) dient der Erfahrung (Bhoga) und der Erlösung (Apavarga).

Anm.: Die drei genannten Qualitäten des Lichts (Prakasha), der Aktivität (Kriya) und der Festigkeit (Sthiti) entsprechen hier den drei Gunas der Sankhya-Philosophie, nämlich Sattva, Rajas und Tamas.

ततः क्षीयते प्रकाशावरणम् || 2.52 ||

tataḥ kṣīyate prakāśāvaraṇam || 2.52 ||

Dadurch wird der Schleier (Avarana), der die innere Erleuchtung (Prakasha) bedeckt, entfernt.

Sukadev über Prakasha

Niederschrift eines Vortragsvideos (2014) von Sukadev über Prakasha

Prakasha heißt hell, heißt ausbreitend. Prakasha heißt auch Himmel, Prakasha heißt auch Licht und Strahlen, Glanz. Prakasha, ein erhebendes Wort, schon wenn du es hörst. Nicht umsonst gibt es einige Menschen, die auch den Namen Prakasha haben. Oder es gibt auch Swamis, die den Namen "Swami Prakashananda" tragen. Das soll ausdrücken, wir wollen voller Licht sein, wir wollen auch das Licht weitergeben, und wir wollen uns einstimmen auf dieses Licht, diese Himmelsenergie, Prakasha.

Es hilft auch, immer wieder sich Gott als Licht vorzustellen. Du kannst dir vorstellen, Gott ist Prakasha. Du kannst dir vorstellen, von oben strömt Licht in dich hinein. Du kannst dir vorstellen, das Licht des Göttlichen durchströmt dich ganz. Prakasha, dieses Licht, erfüllt dein Herz. Prakasha strahlt dann auch durch. Du kannst auch öfters mal zum Himmel hinaufschauen. Indem du zum Himmel hinaufschaust, öffnest du dich nach oben. Umgekehrt gilt es auch, immer wieder zur Erde zu schauen, denn die Erde gibt Festigkeit, die Erde ist Beständigkeit, die Erde ist die Mutter-Erde. Und dann gilt es, dein Herz zu öffnen, dein Herz zu anderen Wesen zu öffnen. So ist es gut, dich nach oben zum göttlichen Licht zu öffnen, Prakasha, Himmel, Licht, Strahlen, Leuchten, und auch gut, zur Erde, Bhumi Devi, Mutter-Erde, und zu allen Geschöpfen.

Verschiedene Schreibweisen für Prakasha

Sanskrit Wörter werden in Indien auf Devanagari geschrieben. Damit Europäer das lesen können, wird Devanagari transkribiert in die Römische Schrift. Es gibt verschiedene Konventionen, wie Devanagari in römische Schrift transkribiert werden kann. Prakasha auf Devanagari wird geschrieben " प्रकाश ", in IAST wissenschaftliche Transkription mit diakritischen Zeichen " prakāśa ", in der Harvard-Kyoto Umschrift " prakAza ", in der Velthuis Transkription " prakaa"sa ", in der modernen Internet Itrans Transkription " prakAsha ".

Ähnliche Sanskrit Wörter wie Prakasha

Hier einige Links zu Sanskritwörtern, die entweder vom Sanskrit oder vom Deutschen her ähnliche Bedeutung haben wie Prakasha oder im Deutschen oder Sanskrit im Alphabet vor oder nach Prakasha stehen:

Siehe auch

Weblinks

Quelle

Weitere Informationen zu Sanskrit und Indische Sprachen

Zusammenfassung Deutsch Sanskrit - Sanskrit Deutsch

Sanskrit Prakasha - Deutsch hell, leuchtend, sichtbar, offen, öffentlich, bekannt, berühmt durch, (Instr oder --°), in
Deutsch hell, leuchtend, sichtbar, offen, öffentlich, bekannt, berühmt durch, (Instr oder --°), in Sanskrit Prakasha
Sanskrit - Deutsch Prakasha - hell, leuchtend, sichtbar, offen, öffentlich, bekannt, berühmt durch, (Instr oder --°), in
Deutsch - Sanskrit hell, leuchtend, sichtbar, offen, öffentlich, bekannt, berühmt durch, (Instr oder --°), in - Prakasha

Seminare

Naturspiritualitaet und Schamanismus

28. Apr 2017 - 01. Mai 2017 - Walpurgisnacht
Auf dem heiligen Berg Velmerstot (440 m hoch) in der Nähe der Externsteine feiern wir Walpurgisnacht. Der Velmerstot ist ein sagenumwobener Berg wo einst die Irminsul verehrt wurde. Am Samstagaben…
Satyadevi Bretz,
07. Mai 2017 - 12. Mai 2017 - Yoga und Schamanisches Heilen Ausbildung Teil 1
Eine Sehnsucht und Wunsch nach ganzheitlicher Heilung ist tief in jedem von uns verankert - und so alt wie die Menschheit selber sind auch Techniken und Rituale, die Energien wieder in ihre natürl…
Maharani Fritsch de Navarrete,

Natur und Wandern

28. Apr 2017 - 01. Mai 2017 - Walpurgisnacht
Auf dem heiligen Berg Velmerstot (440 m hoch) in der Nähe der Externsteine feiern wir Walpurgisnacht. Der Velmerstot ist ein sagenumwobener Berg wo einst die Irminsul verehrt wurde. Am Samstagaben…
Satyadevi Bretz,
14. Mai 2017 - 19. Mai 2017 - Nordic Walking und Yoga
Nordic Walking ist eine gesundheitsfördernde Ausdauersportart. Das dynamische Gehen mit zwei Stöcken in der wunderbaren Natur trainiert schonend Herz, Kreislauf, Muskeln und strafft somit deine F…