Opferbereitschaft

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Opferbereitschaft : Was versteht man unter Opferbereitschaft? Wie wird dieses Wort verwendet? Wozu ist Opferbereitschaft hilfreich? Was sind Synonyme (ähnliche Begriffe), was sind Antonyme (Gegenteile) von Opferbereitschaft? Umfangreicher Artikel mit Vortragsvideo und Tipps.

Geben.jpg

Opferbereitschaft ist die Bereitschaft für eine Sache oder für einen Menschen Opfer zu bringen. Ob jemand oder etwas einem viel wert ist, zeigt sich daran, ob man bereit ist, dafür Opfer zu bringen. Wer Opferbereitschaft für eine gute Sache hat, der kann dabei erfolgreich sein. Wer meint, dass alles von selbst kommen sollte und wenig Opferbereitschaft mitbringt, der braucht viel gutes Karma, um etwas langfristig bewirken zu können. Man muss es aber auch mit der Opferbereitschaft nicht übertreiben. Manchmal kann man auch nach dem bestmöglichen Weg suchen, und der muss nicht immer der anstrengendste sein.

Opferbereitschaft als hilfreiche Tugend

Aus einem Vortrag von Sukadev Bretz

Hingabe-Selbst-Baby-Kind-Mutter-MP900407144.JPG

Opferbereitschaft ist eine wichtige Eigenschaft des Menschen, der Mensch ist bereit, etwas zu opfern. Es gab einen Psychotherapeuten in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts, Viktor Frankl, und der hat gesagt: "Der Mensch ist bereit, alles zu tun, wenn er weiß, wofür." Menschen haben eine große Opferbereitschaft und das kann natürlich auch in Schwierigkeiten führen. Z.B., es ist jetzt gerade das Jahr 2015, gibt es die Selbstmordattentäter, religiöse Fanatiker, die meinen, etwas Gutes tun zu müssen, indem sie andere in die Luft sprengen. Da kann man den Grad der Opferbereitschaft sehen.

Jede Mutter, jeder Vater ist bereit zu sehr vielen Opfern für die Kinder. Die meisten Mütter oder Väter wären bereit, ihr Leben zu opfern für ihre Kinder. Viele Menschen sind auch bereit, für ein bestimmtes Ziel sich aufzuopfern. Und jetzt kannst du selbst überlegen, wofür bist du opferbereit? Was ist es, wofür du bereit wärst, Opfer zu bringen?

Im Yoga würden wir natürlich sagen, die höchste Opferbereitschaft wäre angemessen für die Gottverwirklichung, das wichtigste Ziel im Leben ist die Gottverwirklichung, die Erleuchtung. Dafür solltest du auch bereit sein, Opfer zu bringen. Nur Opfer zu bringen für Familie, für Kinder, für Eltern oder auch für deine Rente oder für finanzielle Absicherung für dein Haus, das ist langfristig nicht ausreichend.

Langfristig gesehen solltest du opferbereit sein für deine spirituelle Entwicklung. Als zweites solltest du opferbereit sein, Gutes zu tun für die ganze Menschheit. Nicht nur für die, die direkt mit dir zu tun haben, mit denen du dich identifizierst, also Familie, nicht nur für deinen Reichtum und Rente, sondern eben auch für andere. Vielleicht hast du ein Yogazentrum und dann wäre es angemessen, dort für deine Teilnehmer Opfer zu bringen. Vielleicht hast du dich engagiert in einer Partei oder engagiert in einer Bürgerinitiative oder in einer NGO, also irgendeiner gemeinnützigen Organisation, auch dort ist Opferbereitschaft wichtig.

Opferbereitschaft macht das Leben schön und wirklich lebenswert. Es sind eben nicht diejenigen am glücklichsten, die besonders viel für sich selbst herausschlagen, es sind tatsächlich die besonders glücklich, die einiges opfern für andere. In diesem Sinne, überlege, was willst du opfern für andere? Gibt es etwas, was du für andere opfern willst und kannst? Wofür hast du Opferbereitschaft?

Opferbereitschaft Antonyme, Synonyme und andere Eigenschaften

In diesem Yoga Wiki werden über 1000 Tugenden und Persönlichkeitsmerkmale beschrieben. Hier einige Erläuterungen, wie man die Eigenschaft der Opferbereitschaft in Beziehung zu anderen Fähigkeiten und Verhaltensweisen sowie in Bezug auf Laster sehen kann:

Ähnliche Eigenschaften wie Opferbereitschaft - Synonyme

Ähnliche Eigenschaften wie Opferbereitschaft, also Synonyme zu Opferbereitschaft sind z.B. Ergebenheit, Fügsamkeit, Hingabe, Demut.

Ausgleichende Eigenschaften

Jede Eigenschaft, jede Tugend, die übertrieben wird, wird zu einer Untugend, zu einem Laster, einer nicht hilfreichen Eigenschaft. Opferbereitschaft übertrieben kann ausarten z.B. in Unterwürfigkeit, Passivität, Gleichgültigkeit. Daher braucht Opferbereitschaft als Gegenpol die Kultivierung von Kämpfertum, Couragiertheit, Kühnheit, Furchtlosigkeit.

Gegenteil von Opferbereitschaft - Antonyme

Zu jeder Eigenschaft gibt es ein Gegenteil. Hier Möglichkeiten für Gegenteil von Opferbereitschaft, Antonyme zu Opferbereitschaft :

Opferbereitschaft Antonyme

Antonyme Opferbereitschaft, also Gegenteile, sind Kämpfertum, Couragiertheit, Kühnheit, Furchtlosigkeit, Egoismus, auf Vorteile bedacht, Ichsucht.

Opferbereitschaft und die großen Temperamentgruppen

Stärkung von Opferbereitschaft

Opferbereitschaft ist ein Persönlichkeitsmerkmal, das man in sich stärker werden lassen kann. Vielleicht willst du ja Opferbereitschaft in dir stärker werden lassen. Hierzu einige Tipps:

  • Nimm dir vor, eine Woche lang diese Eigenschaft der Opferbereitschaft mehr zum Ausdruck zu bringen.
  • Du kannst z.B. den Entschluss fassen: "Während der nächsten Woche will ich Opferbereitschaft stärken, stärker zum Ausdruck bringen. Ich freue mich darauf, in einer Woche ein opferbereiterer Mensch zu sein."
  • Triff den Vorsatz, jeden Tag mindestens eine Handlung auszuführen, die Opferbereitschaft ausdrückt. Mache jeden Tag einiges oder mindestens etwas, was du sonst nicht tun würdest, und was diese Eigenschaft zum Ausdruck bringt.
  • Wenn du morgens aufwachst, dann sage eine Affirmation, z.B.: "Ich entwickle Opferbereitschaft."
  • Am Tag wiederhole immer wieder eine Autosuggestion, Affirmation wie z.B.: Ich bin opferbereit."

Affirmationen zum Thema Opferbereitschaft

Hier einige Affirmationen für mehr Opferbereitschaft. Unter dem Stichwort "Affirmation" und "Wunderaffirmationen" erfährst du mehr zu Funktion und Wirkungsweise von Affirmationen. Nicht alle unten aufgeführten Affirmationen passen - nutze diejenigen, die für dich stimmig erscheinen.

Klassische Autosuggestion für Opferbereitschaft Hier die klassische Autosuggestion:

  • Ich bin opferbereit.

Im Yoga verbindet man das gerne mit einem Mantra. Denn ein Mantra lässt die Affirmation stärker werden:

  • Ich bin opferbereit. Om Om Om.
  • Ich bin ein Opferbereiter, eine Opferbereite OM.

Entwicklungsbezogene Affirmation für Opferbereitschaft Manche Menschen fühlen sich als Scheinheiliger oder als Heuchler, wenn sie sagen "Ich bin opferbereit " - und sie sind es gar nicht. Dann hilft eine entwicklungsbezogene Affirmation:

  • Ich entwickle Opferbereitschaft.
  • Ich werde opferbereit.
  • Jeden Tag werde ich opferbereiter.
  • Durch die Gnade Gottes entwickle ich jeden Tag mehr Opferbereitschaft.

Dankesaffirmation für Opferbereitschaft:

  • Ich danke dafür, dass ich jeden Tag opferbereiter werde.

Wunderaffirmationen Opferbereitschaft Du kannst es auch mit folgenden Affirmationen probieren:

  • Bis jetzt bin ich noch nicht sehr opferbereit. Und das ist auch ganz verständlich, ich habe gute Gründe dafür. Aber schon bald werde ich Opferbereitschaft entwickeln. Jeden Tag wird diese Tugend in mir stärker werden.
  • Ich freue mich darauf, bald sehr opferbereit zu sein.
  • Ich bin jemand, der opferbereit ist.

Gebet für Opferbereitschaft

Auch ein Gebet ist ein machtvolles Mittel, um eine Tugend zu kultivieren. Hier ein paar Möglichkeiten für Gebete für mehr Opferbereitschaft:

  • Lieber Gott, bitte gib mir mehr Opferbereitschaft.
  • Oh Gott, ich verehre dich. Ich bitte dich darum, dass ich ein opferbereiter Mensch werde.
  • Liebe Göttliche Mutter, ich danke dir. Ich danke dir dafür, dass ich jeden Tag die Tugend Opferbereitschaft mehr und mehr zum Ausdruck bringe.

Frage dich: Was müsste ich tun, um Opferbereitschaft zu entwickeln?

Du kannst dich auch fragen:

  • Was müsste ich tun, um Opferbereitschaft zu entwickeln?
  • Wie könnte ich opferbereit werden?
  • Lieber Gott, bitte zeige mir den Weg zu mehr Opferbereitschaft.
  • Angenommen, ich will opferbereit sein, wie würde ich das tun?
  • Angenommen, ich wäre opferbereit, wie würde sich das bemerkbar machen?
  • Angenommen, ein Wunder würde geschehen, und ich hätte morgen Opferbereitschaft kultiviert, was hätte sich geändert? Wie würde ich fühlen? Wie würde ich denken? Wie würde ich handeln? Als opferbereiter Mensch, wie würde ich reagieren, mit anderen kommunizieren?

Weitere Gedanken zum Thema Opferbereitschaft

Hier wie eine Art ungeordnetes Brainstorming ein paar Gedanken rund um Opferbereitschaft:

Opferbereitschaft bedeutet wie ein Vogel, der sich um bringt; obwohl es im Yoga-Wiki um mindestens Vegetarismus geht - um den Gästen, die vielleicht nur aus Höflichkeit nicht sofort laut auf schreien, wie ein Gast, der eigens kurz zum Telefon lief, als ein Vogel aufgetischt wurde. Doch der Nachbar wollte (scheinbar) gutes tun und überließ den Teller - (= Anfang eines Beispiels)

Opferbereitschaft ist ein Dienst - Mittelmaß bedeutet auch, dazu zu gehören.

Siehe auch

Eigenschaften im Alphabet vor Opferbereitschaft

Eigenschaften im Alphabet nach Opferbereitschaft

Literatur

Weblinks

=Seminare

Spiritueller Weg und spirituelle Entwicklung

24. Mai 2017 - 26. Mai 2017 - Yoga Vidya Jubiläums Festival - 25 Jahre Yoga Vidya
Feiere mit uns 25 Jahre Yoga Vidya! Ein großartiges kostenloses Festprogramm erwartet dich ab Mittwoch, 16:30 Uhr bis Freitag 11:00 Uhr (Übernachtung extra). U.a.: Yogastunden, Vorträge, Talkrun…
Sukadev Bretz,
26. Mai 2017 - 28. Mai 2017 - Mit Yoga verwurzelt in der Erde
Unsere Verbundenheit mit der Erde, auf der wir gehen, sitzen oder liegen ist uns meist nicht bewusst. In allen alten Kulturen besteht eine Symbolik zur Erde, zu Staub. Auch bei allen Asanas besteht…
Radhika Nosbers,

Yogalehrer Ausbildung

26. Mai 2017 - 02. Jun 2017 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 3
Wie bringe ich als Yogalehrer meine Schüler in eine Yoga Stellung und korrigiere sie beim Yoga? In Woche 3 der Yogalehrer Ausbildung wird auch dies Thema sein. Woche 3 der 4-wöchigen Yogalehrer A…
Swami Divyananda,Mirabai Müller,Thekla Brandt,
26. Mai 2017 - 11. Jun 2017 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 3+4
Letzter Teil der Ausbildung zum Yogalehrer im ganzheitlichen Yoga. Erfahre noch mehr über Meditation und Mantras. Woche 3 und 4 der 4-wöchigen Yogalehrer Ausbildung Intensiv. Teilnahmevoraussetzu…
Swami Divyananda,Mirabai Müller,Thekla Brandt,