Yoga Retreat

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ashram Nordsee Yoga Vidya

Yoga Retreat: In Amerika wird ein Yoga Seminarhaus, das auf dem Land ruhig liegt, als Yoga Retreat bezeichnet. Retreat kann also eine Bezeichnung für einen Beherbergungsbetrieb sein, der Wert auf Entspannung legt. Im Deutschen versteht man unter Retreat meistens eine Form der intensiven und gleichzeitig ruhigen spirituellen Praxis. Erfahre hier mehr über die Bedeutung des Begriffs Yoga Retreat, und wo du bei Yoga Vidya ein Yoga Retreat mitmachen kannst. Übrigens: In Amerika würde man die vier Yoga Vidya Ashrams auch als Yoga Retreats oder Yoga Retreat Places bezeichnen.

Yoga Retreat - was ist das wozu ist es gut?

Yoga Retreat, das hat verschiedene Bedeutungen. Yoga Retreat hat in Amerika eine Bedeutung, in Deutschland wird es in einer anderen Bedeutung gebraucht, obgleich Retreat ja ein englischer Ausdruck ist, der über den Umweg über Amerika nach Deutschland gekommen ist. Retreat, das heißt wörtlich "Rückzug". Retreat heißt, dass man sich für eine Weile zurückzieht vom Leben. Retreat ist eine bestimmte Form von Seminarhaus oder Hotel oder eine Anlage, die etwas weg liegt von Städten. Das ist jetzt in Amerika so und wo man hingehen kann, um sich eine Weile vom Alltag zurück zu ziehen. Ein Retreat ist ein Ort, wo es etwas ruhiger zugeht, wo es nicht zu laut ist, wo man eben zur Ruhe kommen kann.

Auf gewisse Weise waren früher die Klöster Retreatorte, und heute gibt es in Amerika eine Reihe von Retreats. Retreat hat aber im Buddhismus eine besondere Bedeutung, eine Phase intensiver Meditation, die mindestens ein paar Tage dauert, wird im Buddhismus als Retreat bezeichnet. Und diese Bedeutung des Wortes Retreat, die über den Buddhismus nach Deutschland gekommen ist, wird in Deutschland auch für den Ausdruck Yoga Retreat genommen.

Wenn man in Amerika von Yoga Retreat spricht, dann meint man einen Ort, wo man Yoga üben kann. Z. Bsp. auch die Ashrams von Swami Vishnu-devananda, die Sivananda Ashrams in Amerika werden auch als Yoga Retreats bezeichnet. Insbesondere der Ashram auf den Bahamas nennt sich "Sivananda Yoga Retreat Nassau, Bahamas". Retreat ist also ein Ort, aber auch eine spirituelle Praxis, für eine gewisse Zeit lang intensiver praktizieren und das in Ruhe, ohne viel Aufregung, ohne viel Äußeres erleben zu wollen.

Meditation Hand.jpg

Retreats können schweigend sein, müssen es aber nicht. Im Buddhismus sind die Retreats meistens im Schweigen. Wenn du in ein buddhistisches Kloster gehst und dabei einen Retreat mitmachst, heißt das typischerweise, das du nicht sprichts. Typischerweise kannst du mit dem buddhistischen Lehrer, dem Leiter des Retreats auch sprechen aber ansonsten wird geschwiegen. Wenn man von einem Yoga Retreat spricht in den Yoga Vidya Kreisen dann ist dort gemeint, dass du dort intensiver praktizieren kannst, dass du dabei ruhig bist, du kannst schweigen. Manche der Yoga Vidya Yoga Retreats sind im Schweigen. Aber es gibt auch andere Yoga Retreats, die sind nicht notwendigerweise schweigend.

Jetzt habt ihr einen gewissen Überblick, was ein Yoga Retreat ist. Retreat ist also eine Form der spirituellen Praxis, wo du dich für ein paar Tage vom Alltag zurückziehst, an einen Ort gehst, der für die spirituelle Praxis förderlich ist. Und Yoga Retreat heißt, dass du dort insbesondere Yoga übst. Aber zum Retreat gehört immer auch Meditation. Yoga Retreat ist also ein mehrtägiges Seminar, wo viel meditiert wird, Yoga geübt wird und auch die Meditation vom Yogastandpunkt aus geübt wird.

Warum macht man ein Yoga Retreat?

Yoga Retreat zu machen hat verschiedene Bedeutungen. Die wichtigste Bedeutung ist sicherlich die spirituelle. In einem Yoga Retreat kannst du dich ein paar Tage ganz der spirituellen Praxis widmen. In diesen paar Tagen kannst du deine spirituelle Praxis auf eine neue Ebene heben - auf eine neue Höhe oder auch eine neue Tiefe. Du erfährst die Tiefen deines Selbst. Du öffnest dich für eine höhere göttliche Wirklichkeit. Nach einem Yoga Retreat hat die spirituelle Praxis, die vielleicht eine Stund am Tag dauert, eine neue Tiefe, eine neue Bedeutung.

So ist es durchaus gut, ein oder zwei Mal im Jahr ein Yoga Retreat von ca. einer Woche zu machen. Manche Menschen lieben es, das Retreat länger zu machen, aber eine bis maximal zwei Wochen Yoga Retreat reichen voll aus. Wenn du länger im Retreat bist und dabei viel meditierst, wenig sprichst, ist das oft etwas, was dich nicht mehr in die Tiefe führt, sondern eher etwas schwierig, weil du müde wirst oder andere Gedanken und Wünsche auftauchen. Eine Woche, neun Tage, maximal 2 Wochen, das ist für ein Yoga Retreat ideal, wobei auch schon fünf Tage eine interessante Erfahrung ermöglichen. Yoga Retreat heißt aber nicht nur spirituelles Wachstum, es heißt auch, dass du zur Ruhe kommst.

Es ist eine gute Möglichkeit, Burnout oder Depressionen vorzubeugen. Es ist eine gute Möglichkeit, aus der inneren Unruhe herauszukommen. Ein Yoga Retreat führt dich zur Ruhe, kann auch in Phasen der Umbruchsituationen oder nach emotional schwierigen Situationen, nach Trennungen oder Arbeitsplatzwechsel dir helfen, dich neu zu orientieren, neue Kraft zu bekommen. Oder auch wenn du nicht weißt, welche Entscheidung du treffen sollst. Ein Yoga Retreat hilft dir, dass du Zugang findest zur inneren Intelligenz, zu einer Führung. Du kannst dich öffnen, kannst beten, kannst bitten: "Oh Gott, sende mir dein Licht, deine Wahrheit, damit sie mich leiten. Nicht mein Wille geschehe, dein Wille geschehe."

Yoga Retreat ist auch eine Möglichkeit, mit anderen in Kontakt zu treten und zwar nonverbal. Es ist immer wieder interessant, wie tiefe zwischenmenschliche Begegnungen stattfinden auf einem Yoga Retreat. Man spricht nicht, man fühlt sich, man schaut sich an, man verbindet sich und so können zum Teil Freundschaften für das Leben entstehen. Ja, das sind ein paar von den Aspekten, warum man ein Yoga Retreat macht.

Wo kannst du ein Yoga Retreat mitmachen?

Meditationshöhle im Shivalaya Retreat Zentrum, Haus Shanti, Yoga Vidya Bad Meinberg

Zum Beispiel bei Yoga Vidya. Es gibt die Möglichkeit für Fünf-Tages-Retreats, die nennen sich zum Teil auch "Schweige Retreat" oder "Schweigeseminar". Es gibt die Möglichkeit für spirituelle Retreats, die angeleitet werden von spirituellen Lehrern, die selbst schon lange auf dem Weg sind und tiefe Erfahrungen gemacht haben. Und es gibt auch die Möglichkeit für individuelles Yoga Retreat.

Wenn du also schon mit Yoga Vidya vertraut bist, schon an einer angeleiteten Meditationswoche teilgenommen hast, weißt wie es ist, mehrere Stunden am Tag mit Yoga und Meditation zu verbringen, dann kannst du auch dein individuelles Yoga Retreat machen. Auch dafür sind Yoga Vidya Ashrams ideal. Du bekommst Malzeiten, die auf die spirituelle Praxis optimiert sind. Du brauchst dich um nichts zu kümmern, du kannst an Yogastunden teilnehmen, wenn du willst. Du hast Satsangs, gemeinsame spirituelle Praxis, du bist an einem Ort, der voller spiritueller Kraft ist, in einer Umgebung, die der spirituellen Praxis förderlich ist, Natur, all das ist da. Und so sind die Yoga Vidya Ashrams ideal auch für individuelle Retreats.

Mehr über Yoga Vidya

Siehe auch