Vikarna

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vikarna war der beste Krieger der Kauravas. Er war bekannt dafür den Dharma zu achten. Er wird oft als ‚die richtige Person auf der falschen Seite‘ genannt. Er war der Sohn von Dhritarashtra.

Nachdem Yudhishthira alles beim Würfelspiel verloren hatte setzte der Draupadi und verlor wieder. Als Duryodhana Draupadi in den Spielsaal bringen lassen wollte erhob Vikarna seine Stimme.
Handschrift mit einer Darstellung von Kurukshetra
Es sei illegal gewesen Draupadi zu setzen, dazu habe Yudhishthira nicht das Recht gehabt. Selbst Bhishma und Vidura, die als weise galten, äußerten sich nicht. Karna verurteilte später Vikarna für seinen Ungehorsam gegenüber den Älteren.

Er fiel mit seinen Brüdern durch Bhima bei einem mutigen Kampf. Bhima sprach: ‚Oh Vikarna, gerecht warst du und lebtest nach dem Dharma. Du kämpftest weil es deine Pflicht war. Ich musste dich töten. Dieser Krieg ist ein Fluch, für den Männer wie du und Bhishma getötet werden müssen‘.

Mehr über Vikarna unter dem Hauptstichwort Karna.

Vikarna, Sanskrit विकर्ण vikarṇa ist auch ein Sanskrit Adjektiv und bedeutet auseinanderstehende Ohren habend; manchmal auch ohrenlos, taub. Karna heißt auch Ohr. Vikarna weit abstehende Ohren habend, oder auch ohne Ohren.

Siehe auch

Literatur

  • Bhagavad Gita, Teil der Mahabharata, mit Einführung in die Mahabharata
  • Dowson, John: A Classical Dictionary of Hindu Mythology and Religion – Geography, History and Religion; D.K.Printworld Ltd., New Delhi, India, 2005

Weblinks

Seminare