Vedapurusha

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vedapurusha (Sanskrit: वेदपुरुष vedapuruṣa m) das universale Selbst des Veda; die göttliche Persönlichkeit, von welcher der Veda ausgegangen ist. Die Personifizierung der Veden. Mit dem Wort Vedapurusha ist ausgedrückt, dass der Veda selbst eine eigene Wesenheit ist, auf die man sich beziehen kann, die einem Führung geben kann.

Swami Yogaswarupananda und Sukadev

Sukadev über Vedapurusha

Niederschrift eines Vortragsvideos (2015) von Sukadev über Vedapurusha

Vedapurusha – das Bewusstsein des Veda, das universelle Selbst des Veda, letztlich auch die Energie hinter dem Veda. Vedapurusha, klingt erstmal etwas eigenartig, das Selbst des Veda. Aber in Indien heißt es, alles ist irgendwo belebt. Es gibt auch Baumgeister, es gibt Quellen-Nixen und es gibt Fluss-Göttinnen und es gibt Berg-Götter usw. Also, hinter allem steckt irgendwo auch ein Bewusstsein, hinter allem steckt auch irgendwo ein Gott.

Es gibt nichts, was irgendwo nur einfach Materie wäre in der indischen Mythologie, alles ist irgendwo heilig, alles ist irgendwo großartig, alles etwas, wo du innehalten kannst und Gott entdecken kannst. Und so sind die Vedas nicht einfach irgendwie Bücher, sind nicht einfach irgendwelche Schriften, sondern das ist göttliches Bewusstsein, da ist göttliches Bewusstsein dahinter. Und Vedapurusha, kann man auch sagen, ist wie das Schutzbewusstsein hinter den Vedas, es ist aber auch das Bewusstsein, zu dem die Vedas hinführen wollen. Und Vedapurusha heißt auch das höchste Bewusstsein, das du selbst erfahren willst, indem du die Veden studierst. Also, Vedapurusha, man könnte auch sagen, die Seele der Veden, das Bewusstsein der Veden, letztlich das universelle Selbst, das in den Vedas offenbart wird.

Siehe auch

Literatur

Weblinks

Seminare

Jnana Yoga, Philosophie

12.07.2019 - 14.07.2019 - Kennzeichen eines Erleuchteten
Erfahre, was einen Erleuchteten ausmacht. Inwieweit unterscheidet er sich von dir und mir? Wie kannst du deinen spirituellen Fortschritt daran messen? Unterscheidet er sich im Außen überhaupt von…
Bharata Kaspar,
12.07.2019 - 21.07.2019 - Yogalehrer Weiterbildung Intensiv A5 - Atma Bodha - die Erkenntnis des Selbst
Jnana Yoga, Vedanta und der spirituelle Weg anhand des "Atma Bodha" (Die Erkenntnis des Selbst) von Shankaracharya. "Durch logisches Denken und Unterscheidungskraft sollte man das Wahre Selbst im I…
Chandra Cohen,Kay Hadamietz,

Meditation

05.07.2019 - 07.07.2019 - Vipassana Meditation und sanfte Yoga Flows
Einführung in die Methoden der Vipassana Meditation und Achtsamkeitspraxis, unterstützt von fließenden und sanften Yoga Asanas werden Inhalt dieser Tage sein. Du wirst Sitzmeditation, achtsame K…
Mahadev Schmidt,Marco Büscher,
12.07.2019 - 14.07.2019 - Chakra Meditation
Die Praxis der Chakra Meditation basiert auf den Lehren von Swami Satyananda Saraswati, einem Schüler von Swami Sivananda. Die Symbolik der Chakren für die Chakra Meditation ist die Lotusblüte u…
Dr. Nalini Sahay,

Indische Schriften

12.07.2019 - 14.07.2019 - Kennzeichen eines Erleuchteten
Erfahre, was einen Erleuchteten ausmacht. Inwieweit unterscheidet er sich von dir und mir? Wie kannst du deinen spirituellen Fortschritt daran messen? Unterscheidet er sich im Außen überhaupt von…
Bharata Kaspar,
26.07.2019 - 28.07.2019 - Geschichten aus den Upanishaden
Lasse dich von Chandra, einem Meister des Vedanta, entführen in die faszinierende Welt der Geschichten und Mythen. Sie bringen uns grundlegende spirituelle Lehren und Weisheiten schön und unterha…
Chandra Cohen,

Multimedia

21 Zusammenfassung Jnana Yoga und Vedanta

11 Shankaracharya – Leben und Werk des großen Vedanta Meisters

10 Sankhya, Yoga und Vedanta – indische Philosophiesysteme Teil 2