Vedika

Aus Yogawiki

Vedika (Sanskrit: वेदिक vedika bzw. वेदिका vedikā f) Altar, Opferplatz; Sitz, erhobener Platz. Vedika ist eigentlich die Verkleinerungsform von Veda. Veda ist zum einen das Wissen, das kosmische Wissen. Veda ist auch die Bezeichnung für die großen uralten Heiligen Schriften. Veda kann aber auch bedeuten Eigentum und auch das Schaffen des Heiligen Feuers.

Buch Jnana yoga.jpg

Sukadev über Vedika

Niederschrift eines Vortragsvideos (2015) von Sukadev über Vedika

Vedika ist ein Wort, das aus Vedi kommt, und Vedi hat ja verschiedene Bedeutungen, wie ich in einem anderen Vortrag schon gesagt habe. Vedi heißt unter anderem Altar. Vedika heißt zum einen, "zum Altar gehörig“, Vedika heißt auch der Ort, wo ein Altar errichtet ist, ist auch ein Opferplatz. Also ein heiliger Ort, wo man einen Altar errichtet, ist ein Vedika.

Ein Vedika ist aber auch der Name für den Altar selbst. Vedika kann aber auch heißen "zum Veda gehörig“, obgleich das oft eher als Vaidika bezeichnet wird. Hier also Vedika, also der Opferplatz. Also, nicht Opfer, wo jetzt großartige Opfer stattfinden. Ritualplatz, ist vielleicht noch besser. Vedika – Ritualplatz. Vedi – der Altar, manchmal auch Vedika – der Altar. Und manchmal ist auch Vedika der Sitz, auf dem ein Priester sitzt, der ein Ritual ausführt. Also, einige Bedeutungen für dieses Wort "Vedika“. Mehr über Vedika und auch über Yoga und Spiritualität auf Yoga Vidya.

Siehe auch

Literatur

Weblinks

Seminare

Jnana Yoga, Philosophie Jnana Yoga, Philosophie

30.06.2024 - 05.07.2024 Erneuere dein Leben
Höre auf, dich als Opfer der Umstände zu fühlen und nimm’ dein Leben aktiv in die Hand. Du bist Schöpfer/in deines Schicksals. Lerne in diesem außergewöhnlichen Seminar, wie du Zugang zu dieser Schöp…
Chitra Sukhu
05.07.2024 - 07.07.2024 Natur-Yoga für inneren und äußeren Frieden
Die Natur ist die ideale Umgebung, um im Yoga und in der Meditation zu Frieden und Selbsterkenntnis zu gelangen. Wir praktizieren so viel möglich draußen, wie die traditionellen Waldyogis: Asanas, an…
Swami Bodhichitananda

Indische Schriften

23.06.2024 - 28.06.2024 Themenwoche: Sthitaprajna in der Bhagavad Gita - der Weg zu einem ausgeglichenen Geist
Das Erreichen des Zustandes ´Sthitaprajna´ (ein Zustand, in dem der Geist ausgeglichen, ruhig und unaufgeregt und dennoch aktiv ist) wird als die ultimative Frucht des Yoga-Sadhana eines Karma-Yogin…
Prof Dr Chandrashekhar Pandey
12.07.2024 - 14.07.2024 Tantra-Techniken zur Transformation
„Die meisten von uns schlafen, doch wissen wir dies erst, wenn wir aufwachen“ – Chitra Sukhu
Im Vijnana Bhairava, einer tantrischen Schrift, erklärt Shiva 112 Techniken, wie man das Normal-Bewu…
Chitra Sukhu