Trostpflaster

Aus Yogawiki

Trostpflaster - was ist das? Wie geht man damit um? Trostpflaster ist ein kleines Geschenk, das als ungenügend erlebt wird. Anstatt dass es einem Freude bereitet, klebt es nur ein kleines Pflaster auf eine Wunde. Trostpflaster kann auch eine kleine Entschädigung für jemanden sein, der etwas Unangenehmes erlebt hat bzw. dem etwas weggenommen wird. Der Ausdruck Trostpflaster kann verwendet werden, um das Geschenk, das man einem anderen macht, etwas herunter zu würdigen, bzw. der Enttäuschung des Gegenübers zuvorzukommen: Ich weiß, das ist jetzt nur ein kleines Trostpflaster. Aber ich hoffe, du hast doch ein klein wenig Spaß damit. Oder man kann sich über eine viel zu kleine Prämie ärgern: Das ist doch eine Zumutung. Dieses Trostpflaster kann ich überhaupt nicht annehmen. Manchmal kann Trostpflaster auch heißen Wiedergutmachung oder Genugtuung.

lebensfreude, der Gegenpol zu Trostpflaster

Trostpflaster in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Trostpflaster gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Trostpflaster - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Trostpflaster sind zum Beispiel Gegenleistung, Sühneleistung, Schadenersatz, Ausgleich, Wiedergutmachung, Ersatz, Rückerstattung .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Synonyme mit positiver Konnotation

Synonyme mit positiver Konnation können helfen, eine scheinbare Schattenseite auch positiv zu sehen. Synonyme mit positiver Konnotation sind zum Beispiel

Antonyme Trostpflaster - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Trostpflaster sind zum Beispiel Kopie, Reproduktion, Imitation, Diebstahl, Plünderung, Entwendung, Raub, Einbruch . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Trostpflaster, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Trostpflaster, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Trostpflaster stehen:

Eigenschaftsgruppe

Trostpflaster kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

  • Schattenseiten-Kategorie Leiden

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Trostpflaster sind zum Beispiel das Adjektiv trostpflasternd, trostgepflastert, das Verb trösten, sowie das Substantiv Trösterli.

Wer Trostpflaster hat, der ist trostpflasternd, trostgepflastert beziehungsweise ein Trösterli.

Siehe auch

Energieniveau erhöhen Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Energiearbeit:

19.05.2024 - 24.05.2024 Atemferienwoche
Eine Ferienwoche, die dem Atem gewidmet ist - eine Woche zum Aufladen, Regenerieren und Verwöhnen. Asanas (Yoga Stellungen) und Atemtechniken, die im Yoga ‘Pranayama‘ genannt werden, lassen dich die…
Pranava Heinz Pauly
19.05.2024 - 24.05.2024 Tantra Kundalini und Yoga
Tantra ist ein nicht separierbarer, alles integrierender Zweig des Yoga, mit der Bitte, das höchste Selbst in jedem und allem zu erfahren. Tantra ist eine nicht dualistische Sichtweise, jegliche Mani…
Adidivya Andre, Ravi Ott

Weitere Informationen zu Yoga und Meditation