Tikshnagandha

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vishnu am Beginn der Schöpfung - aus seinem Nabel kommt Brahma

1. Tikshnagandha (Sanskrit: तीक्ष्णगन्ध tīkṣṇagandha m.) wörtl.: "einen intensiven oder stechendenden (Tikshna) Geruch (Gandha) habend"; Meerrettichbaum (Shigru); Majoran oder eine ähnliche Pflanze; das Harz des Indischen Weihrauchbaums (Shallaki).


2. Tikshnagandha (Sanskrit: तीक्ष्णगन्धा tīkṣṇagandhā f.) Meerrettichbaum (Shigru); Brauner Senf (Sarshapa); Kaktusfeige (Kanthari); Grüner Kardamom (Ela).

Verschiedene Schreibweisen für Tikshnagandha

In Indien schreibt man Wörter der Sanskrit Sprache in der Devanagari Schrift. Es gibt verschieden Möglichkeiten, die Devanagari Schriftzeichen in europäische Schriftzeichen transkribieren: Tikshnagandha auf Devanagari wird geschrieben तीक्ष्णगन्ध, in der IAST wissenschaftlichen Transkription mit diakritischen Zeichen "tīkṣṇagandha", in der Harvard-Kyoto Umschrift "tIkSNagandha", in der Velthuis Transkription "tiik.s.nagandha", in der modernen Internet Itrans Transkription "tIkShNagandha", in der SLP1 Transliteration "tIkzRaganDa", in der IPA Schrift "t̪iːɳəɡənd̪ʰə".

Video zum Thema Tikshnagandha

Tikshnagandha ist ein Wort, das in den alten indischen Schriften vorkommt, die auch für Yoga von Bedeutung sind. Hier ein Video zum Thema:

Ähnliche Sanskrit Wörter wie Tikshnagandha

Hier einige Links zu Sanskritwörtern, die entweder vom Sanskrit oder vom Deutschen her ähnliche Bedeutung haben wie Tikshnagandha:

Sanskrit Wörter alphabetisch vor Tikshnagandha

Sanskrit Wörter im Alphabeth nach Tikshnagandha

Sanskrit Wörter ähnlich wie Tikshnagandha

Quelle

Diese beiden Sanskrit Wörterbücher werden auch als Petersburger Wörterbücher bezeichnet.

Siehe auch