Statuenhaft

Aus Yogawiki

Statuenhaft: Manchmal, wenn Menschen erstarren, dann werden sie statuenhaft. Manchmal, wenn es nicht weiter geht, dann werden Menschen absolut ruhig, äußerlich ruhig.

Um die Wirkungen der Asanas im Yoga zu erfahren, macht es Sinn, die Stellungen länger zu halten.

Was bedeutet "statuenhaft"?

Man kann sagen, der Mensch hat drei Weisen auf Gefahren zu reagieren:

  1. Fliehen
  2. Kämpfen
  3. Todstellreflex

Man hat früher vom Flucht-/Kampfmechanismus gesprochen, heute spricht man auch manchmal vom Flucht-, Kampf- und Todstellreflex.

Wenn fliehen und kämpfen nicht möglich ist, dann kann man probieren, sich tot zu stellen. Dann wird der Mensch statuenhaft.

Wenn aber der Mensch auf die Dauer statuenhaft wird und nicht irgendwie Freude, Emotionen und Begeisterung hat, dann kann daraus auch eine Depression werden.

In diesem Sinne kann aus dem Kampfmechanismus Ärger, Wut oder Frust werden (cholerische Intoleranz).

Aus dem Fluchtmechanismus kann letztlich Ängstlichkeit, Panikattacken, Paranoia und Angststörungen werden.

Aus dem Todstellreflex kann Antriebslosigkeit, statuenhaftes Verhalten und Depressivität kommen.

Asanas statuenhaft

Im Yoga gibt es eine Disziplin, die nennt sich Asanas, die Yoga Stellungen. Die Yoga Stellungen sollte man bewegungslos und ruhig halten, praktisch statuenhaft. Du schließt die Augen, bist bewegungslos in der Stellung. Anders als eine Statue atmest du dagegen tief mit dem Bauch ein und aus. Aber ansonsten hältst du die Stellung bewegungslos. Die tiefsten Erfahrungen kommen, wenn du eine Yogastellung bewegungslos, statuenhaft hältst.

Video Statuenhaft

Kurzes Vortragsvideo zum Thema Statuenhaft :

Autor/Sprecher/Kamera: Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, Seminarleiter zu Yoga und Meditation.

Statuenhaft Audio Vortrag

Hier die Audiospur des oberen Videos zu Statuenhaft :

Siehe auch

Weitere interessante Vorträge und Artikel zum Thema

Wenn du dich interessierst für Statuenhaft, dann könnten auch andere Artikel und Vorträge für dich von Interesse sein, wie z.B. Stärke dein Selbstwertgefühl mit Yoga, Sri Aurobindo Ashram, Sportlich, Stellung, Sterbephasen, Stirnzentrum.

Raja Yoga, positives Denken, Gedankenkraft Seminare

10.03.2023 - 12.03.2023 Raja Yoga 2
Die Yoga Sutras von Patanjali sind die Grundlage des Raja Yoga. In diesem Raja Yoga Seminar behandeln wir das 2. Kapitel der Yoga Sutras von Pantanjali. Darin geht es um Sadhana, die spirituelle Prax…
Mahavira Wittig, Kaivalya Meike Schönknecht, Maximilian Hohl
10.03.2023 - 12.03.2023 Selbstreflexion und psychologische Arbeit mit Hatha Yoga
Während dieser Tage lernst du spezielle Weisen, Hatha Yoga zu üben, um die Sprache des Körpers durch Asanas zu verstehen. Aufmerksamkeitslenkung und spezielle Selbstreflexionstechniken in den Asanas…
Shivakami Bretz
10.03.2023 - 12.03.2023 Entfalte deine innere Weisheit - Schritte zum Selbst
Durch die Arbeit mit den Yoga-Sutras des Patanjali lernst du die Essenz der Yoga-Philosophie kennen und findest wichtige Hinweise, wie du nach Anweisungen des Patanjali Yoga zur Selbsterkenntnis und…
Chandrashekara Schönwetter
17.03.2023 - 19.03.2023 Gedankenkraft & Positives Denken
Lerne deinen Geist und sein schlafendes Potential kennen. Das Denken ist Grundlage für Erfolg oder Misserfolg, Freude oder Leid, Gesundheit oder Krankheit. Es werden wirkungsvolle Techniken aus dem k…
Mangala Stefanie Klein
24.03.2023 - 02.04.2023 Yogalehrer Weiterbildung Intensiv D2 - Raja Yoga
Ausführliche Erläuterung des Yoga-Sutra von Patanjali, mit Schwerpunkt auf dem 3. und 4. Kapitel und praktischen fortgeschrittenen Meditationen. Zusammenfassung und Übersicht der ersten beiden Kapite…
Karuna M Wapke, Gabi Jagadishvari Dörrer
24.03.2023 - 26.03.2023 Wege der Achtsamkeit, Yoga und Meditation
Die Achtsamkeitspraxis ermöglicht dir, ganz im Hier und Jetzt zu sein. Befreie deinen Geist von dem endlosen Denken über das, was war und was vielleicht kommen wird. Die kleinsten Ereignisse und Gege…
Devani