Statuenhaft

Aus Yogawiki

Statuenhaft: Manchmal, wenn Menschen erstarren, dann werden sie statuenhaft. Manchmal, wenn es nicht weiter geht, dann werden Menschen absolut ruhig, äußerlich ruhig.

Um die Wirkungen der Asanas im Yoga zu erfahren, macht es Sinn, die Stellungen länger zu halten.

Was bedeutet "statuenhaft"?

Man kann sagen, der Mensch hat drei Weisen auf Gefahren zu reagieren:

  1. Fliehen
  2. Kämpfen
  3. Todstellreflex

Man hat früher vom Flucht-/Kampfmechanismus gesprochen, heute spricht man auch manchmal vom Flucht-, Kampf- und Todstellreflex.

Wenn fliehen und kämpfen nicht möglich ist, dann kann man probieren, sich tot zu stellen. Dann wird der Mensch statuenhaft.

Wenn aber der Mensch auf die Dauer statuenhaft wird und nicht irgendwie Freude, Emotionen und Begeisterung hat, dann kann daraus auch eine Depression werden.

In diesem Sinne kann aus dem Kampfmechanismus Ärger, Wut oder Frust werden (cholerische Intoleranz).

Aus dem Fluchtmechanismus kann letztlich Ängstlichkeit, Panikattacken, Paranoia und Angststörungen werden.

Aus dem Todstellreflex kann Antriebslosigkeit, statuenhaftes Verhalten und Depressivität kommen.

Asanas statuenhaft

Im Yoga gibt es eine Disziplin, die nennt sich Asanas, die Yoga Stellungen. Die Yoga Stellungen sollte man bewegungslos und ruhig halten, praktisch statuenhaft. Du schließt die Augen, bist bewegungslos in der Stellung. Anders als eine Statue atmest du dagegen tief mit dem Bauch ein und aus. Aber ansonsten hältst du die Stellung bewegungslos. Die tiefsten Erfahrungen kommen, wenn du eine Yogastellung bewegungslos, statuenhaft hältst.

Video Statuenhaft

Kurzes Vortragsvideo zum Thema Statuenhaft :

Autor/Sprecher/Kamera: Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, Seminarleiter zu Yoga und Meditation.

Statuenhaft Audio Vortrag

Hier die Audiospur des oberen Videos zu Statuenhaft :

Siehe auch

Weitere interessante Vorträge und Artikel zum Thema

Wenn du dich interessierst für Statuenhaft, dann könnten auch andere Artikel und Vorträge für dich von Interesse sein, wie z.B. Stärke dein Selbstwertgefühl mit Yoga, Sri Aurobindo Ashram, Sportlich, Stellung, Sterbephasen, Stirnzentrum.

Raja Yoga, positives Denken, Gedankenkraft Seminare

01.04.2024 - 05.04.2024 Selbstvertrauen und Stärke entwickeln mit Shanmug
Wie viel Zeit, Energie und Chancen vergeuden wir, nur weil wir uns selbst beschränken! Shanmug führt dich in diesem Seminar dank seiner immensen Erfahrung als Yogalehrer und praktizierender Psychothe…
Shanmug
05.04.2024 - 07.04.2024 Tanzende Aufstellungen
Lange nicht mehr getanzt? Du liebst es, traust dich aber nicht oder hast keine Gelegenheit? Als Methode der „Aufstellungen der Neuen Zeit“ integriert die „Tanzende Aufstellung“ das systemische Famili…
Anne-Karen Fischer