Seelenlos

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Seelenlos - Bedeutung, Wortursprung, Synonyme, Antonyme. Seelenlos ist eine Bezeichnung für etwas, das ohne Liebe, ohne Energie, ohne Freude ist. Man kann modern Architektur als seelenlos empfinden. Man kann von seelenlosen Industrieunternehmen oder der seelenlosen Finanzwirtschaft sprechen, welche die Menschen nicht beachtet. Seelenlos zu sein ist also lieblos, gefühlslos und hartherzig zu sein. Natürlich ist kein Mensch seelenlos. Egal ob man unter Seele den unsterblichen Kern des Menschen versteht oder den Gesamtbereich der menschlichen Empfindungen und des Erlebnisvermögens, jeder Mensch hat eine Seele bzw. ist eine Seele - sonst wäre er ein Roboter. Aber manchmal ignoriert der Mensch das Rufen der Seele, handelt roboterhaft, ohne Mitgefühl. Dann kann man ihn oder sein Handeln als seelenlos charakterisieren. Normalerweise ist es wichtig, zu den Tiefen seiner Seele Kontakt aufzunehmen, aus der Seele heraus zu handeln, Liebe, Freude, Mitgefühl in sein Tun zu bringen. Gerade im Umgang mit anderen Menschen sollte man nicht seelenlos sein, sondern mit dem anderen von der Tiefe des Herzens aus Kontakt aufnehmen. Der moderne Medizinbegriff muss sich vor Seelenlosigkeit hüten: Heutzutage (2016) gibt es eine Neigung zur Industrialisierung der Medizin: Es werden immer mehr standardisierte Verfahren eingeführt, es gibt immer mehr Dokumentationspflichten, es gibt den Zwang zur Rationalisierung, zur Verkürzung der Patientenkontakte, des Patientengesprächs. Dieses seelenlose Handeln der Medizin ist aber der Heilung abträglich: Die Psychosomatik hat gezeigt, dass das Arzt-Patienten-Verhältnis ganz entscheidend für die Heilung ist. Wenn ein Arzt empathisch, liebevoll, mitfühlend ist, wirkt die Medizin z.T. doppelt so gut wie wenn ein Arzt als seelenlos empfunden wird.

Freude spürt der Mensch oft wenig, der seelenlos ist oder so erscheint.

Seelenlos ist ein Adjektiv zu Seelenlosigkeit. Mehr zu dieser Eigenschaft, auch mit Tipps im Umgang mit Seelenlosigkeit in dir selbst oder anderen, auch mit Video-Vortrag, findest du unter dem Hauptstichwort Seelenlosigkeit.

Seelenlos in Beziehung zu anderen Eigenschaften

Seelenlos ist ein Adjektiv, das ein Persönlichkeitsmerkmal, eine Eigenschaft beschreibt, die oft zu den Schattenseiten oder gar zu den Lastern gezählt wird. Am besten versteht man eine Eigenschaft, wenn man sie in Beziehung setzt zu anderen Eigenschaften, zu ähnlichen Eigenschaften (Synonymen) und Gegenteilen (Antonymen).

Synonyme seelenlos - ähnliche Eigenschaften

Synonyme zum Adjektiv seelenlos sind zum Beispiel gefühlslos, gefühlskalt, hartherzig, hart, lieblos, roh, schonungslos, ungerührt, hüllenlos. Und es gibt Synonyme dieser Eigenschaft, die als positiv gelten, also z.B. ungerührt, hüllenlos.

Gegenteile von seelenlos - Antonyme

Gegenteile, also Antonyme, von seelenlos sind zum Beispiel berührt, gefühlswarm, weich, liebend, empathisch, betroffen, verlegen.

Auch die Antonyme kann man unterteilen in solche mit positiver Bedeutung, die für Tugenden stehen, und solche mit negativer Bedeutung. Gegenteile zu seelenlos mit positiver Bedeutung sind z.B. berührt, gefühlswarm, weich, liebend, empathisch. Man kann auch sagen: Ein wichtiger Gegenpol beziehungsweise wichtige Gegenpole zu Seelenlosigkeit sind Berührtheit, Gefühlswärme, Weichheit, Liebe, Empathie.

Gegenteile, Antonyme, die selbst auch wieder negative Konnotation haben oder haben können, sind unter anderem betroffen, verlegen.

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach seelenlos kommen:

Siehe auch

Wörter, die in Beziehung stehen zu Seelenlosigkeit und seelenlos

Hier findest du einige Wörter, die in Beziehung stehen zu seelenlos und Seelenlosigkeit.

Spirituelle Entwicklung Yoga Vidya Seminare

Spiritueller Weg und spirituelle Entwicklung Seminare:

30.06.2019 - 05.07.2019 - Meditation Intensiv Schweigend
Mit Meditation, Yoga und Mantra-Singen tauchst du in deine innere Welt. Ein Intensivseminar mit täglichen langen Meditationssitzungen, zwei Yoga-Stunden und Mantra-Singen. Du findest zu dir selbst…
Swami Divyananda,
05.07.2019 - 07.07.2019 - Power, Macht und Demut
Das Thema Macht ist ein heikles Thema. Viele Gutmenschen glauben, Macht korrumpiert. Das kann auch wahr sein und wir werden uns die Mechanismen anschauen, die das möglich machen. Die kühne These…
Susanne Sirringhaus,
07.07.2019 - 12.07.2019 - Yoga, Spirit & Nature
Wie kannst du dich und dein Leben wieder in Einklang mit der Natur und deinem wahren Selbst bringen? Viele der großen Yogis praktizierten in der freien Natur – der optimalen Umgebung, um Frieden…
Swami Bodhichitananda,