Schoß

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Schoß Schoß ist zum einen das, was gebildet wird, wenn man sitzt und worauf sich zum Beispiel ein Kind rauf setzen kann. So spricht man vom Schoß der Mutter. Ein Kind sitzt auf dem Schoß der Mutter.

Vom Schoß spricht man auch im Mutterleib im Sinne von, dass eine Mutter ihr Kind in ihrem Schoß trägt. So spricht man auch übertragen vom Inneren. Man sagt, dass etwas noch im Schoß der Zukunft liegt, d.h. dass noch etwas verborgen ist. Man kann auch sagen, dass man im Schoß der Familie aufgewachsen ist, oder dass man im Schoß eines Ashrams eine gewisse Sicherheit empfängt. Weitere Bedeutungen sind: Mutterleib, weibliche Schamgegend. Man kann auch auf dem Schoß sitzen. Wer seine Hände in den Schoß legt, muß deshalb nicht untätig sein.

Schoß als Analogie der Beziehung von Mensch zu Gott

Man kann sagen, dass die ganze Welt der Körper Gottes ist. Und du lebst im Körper Gottes wie das Kind im Mutterschoß. Wenn du in dieser Welt lebst, dann bist du nicht getrennt, sondern du bist im Schoß Gottes. Du bist im Schoß der göttlichen Mutter.

Es gibt ja auch die Aussage: Unterhalten sich zwei Embryonen im Schoß der Mutter und einer fragt den Anderen: „Glaubst du an so etwas wie Mutter?“ Und der Zwilling antwortet: „Ich habe noch nie eine Mutter gesehen. Es gibt nicht so etwas wie Mutter. Mutter ist nur Aberglaube.“ Darauf antwortet der erste Embryo: „Ich glaube doch, dass es Mutter gibt. Denn irgendjemand muss sich ja um uns kümmern. Irgendwie müssen wir auch wachsen. Wir wachsen ja und irgendwo her bekommen wir unsere Nährstoffe. Irgendwoher bekommen wir unsere Sicherheit. Das ist die Mutter.“

Ähnlich auch können sich zwei Menschen unterhalten. Der eine sagt: „Ich glaube nicht an Gott. Es gibt nicht so etwas wie Gott.“ Man könnte diesem Menschen antworten, dass er in Gott lebt.

Schoß Video

Weitere Begriffe im Kontext mit Schoß

Einige Stichwörter, die vielleicht nur indirekt in Verbindung stehen mit Schmackhaft‏‎, aber dich vielleicht interessieren können, sind z.B. Schlüssel‏‎, Schluck‏‎, Schließen‏‎, Schmeicheln‏‎, Schminktisch‏‎, Schneeball‏‎.

Burnout Seminare

08.03.2019 - 10.03.2019 - Praktische Schritte zum inneren Frieden
Praktische Schritte und Anregungen zum inneren Frieden können sein: Mehr Energie im Alltag – Umgang mit Emotionen – Yoga und Meditation – keine Angst vor negativem Denken – Unverarbeitetes…
Shivakami Bretz,
22.03.2019 - 24.03.2019 - Ayurveda bei Burnout
Nahezu jeder 10. Deutsche leidet an Burnout-mit steigender Tendenz.Ayurveda bietet dir wertvolle Hilfen zur Vorbeugung und Auswege aus Erschöpfungszuständen; u.a.: Zur Steigerung deiner Lebensene…
Kati Tripura Voß,
12.04.2019 - 14.04.2019 - Fest und stark im Leben stehen
Im täglichen Leben sind wir ständig gefordert unseren Mann oder Frau zu stehen. Wir sehen uns mit Herausforderungen und Widerständen konfrontiert. An diesem Wochenende lernst du, die Kraft dafü…
Gudakesha Prof. Dr. Becker,
01.05.2019 - 05.05.2019 - Stressreduktion durch Achtsamkeit
Die Lebens- und Arbeitswelt bringt die Menschen an den Rand ihrer Belastbarkeit. Stresssymptome wie Hypertonie, Hörsturz, Burnout oder chronisches Müdigkeitssyndrom nehmen rasant zu. Verlustängs…
Beate Menkarski,


SchoßVerbesserungsvorschläge und Ergänzungen

Kennst du mehr zum Thema Schmackhaft‏‎ ? Dann schicke doch eine Email an wiki(at)yoga-vidya.de. Vielen Dank!

Zusammenfassung

Das Substantiv Schoßkann gesehen werden im Kontext von Geographie, Biologie, Chemie, Mathematik und kann interpretiert werden vom Standpunkt Yoga, Meditation, Ayurveda, Spiritualität, humanistische Psychologie.