Rufen Sanskrit

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rufen Sanskrit Wie übersetzt man das deutsche Verb Rufen auf Sanskrit? Sanskrit ist eine Sprache mit vielen Nuancen. Es gibt einige Sanskrit Verben, mit denen man Rufen ins Sanskrit übersetzen kann. Hier also eine oder mehrere Möglichkeiten, Rufen ins Sanskrit zu übersetzen:

Shiva Meditierend - Majestätisch und segnend
  • Bhand, Sanskrit भण्ड् bhaṇḍ, heißt sprechen, rufen, Spaß haben, Witze machen, jemanden aufziehen; frohlocken, glücklich sein, reich sein. Bhand ist eine Sanskrit Verbalwurzel (Dhatu), und bedeutet sprechen, rufen, Spaß haben, Witze machen, jemanden aufziehen; frohlocken, glücklich sein, reich sein.
  • Garj, Sanskrit गर्ज् garj, heißt rufen, brüllen, schimpfen, jaulen, dlnnern. Garj ist eine Sanskrit Verbalwurzel (Dhatu), und bedeutet rufen, brüllen, schimpfen, jaulen, dlnnern.
  • Kand, Sanskrit कन्द् kand, heißt rufen, Tränen vergießen, verwirrt sein, trauern. Kand ist eine Sanskrit Verbalwurzel (Dhatu), und bedeutet rufen, Tränen vergießen, verwirrt sein, trauern.
  • Krand, Sanskrit क्रन्द् krand, heißt trauern, lamentieren, beklagen, weinen, rufen. Krand ist eine Sanskrit Verbalwurzel (Dhatu), und bedeutet trauern, lamentieren, beklagen, weinen, rufen.
  • Ras, Sanskrit रस् ras, heißt rufen, brüllen, weinen, Krach machen, preisen. Ras ist eine Sanskrit Verbalwurzel (Dhatu), und bedeutet rufen, brüllen, weinen, Krach machen, preisen.
  • Vach, Sanskrit वच् vac, heißt sprechen, erzählen, benennen, ankündigen, rufen, gehen, lesen, betrügen. Vach ist eine Sanskrit Verbalwurzel (Dhatu), und bedeutet sprechen, erzählen, benennen, ankündigen, rufen, gehen, lesen, betrügen.
  • Van, Sanskrit वन् van, heißt erklingen, ehren, helfen, rufen, betteln, bitten, suchen. Van ist eine Sanskrit Verbalwurzel (Dhatu), und bedeutet erklingen, ehren, helfen, rufen, betteln, bitten, suchen.

Video zu Yoga, Meditation und Spiritualität

Rufen auf Sanskrit ist z.B. Bhan. Sanskrit ist die Sprache des Yoga . Hier ein Video zum Thema Yoga, Meditation, Ayurveda und Spiritualität:

Quelle

Wörterbücher Indische Sprachen

Sanskrit ist die älteste indische Sprache. Heute wird in Indien unter anderem Hindi, Tamil, Punjabi, Gujarati, Bengali, Malalayam gesprochen. Hier im Wiki findest du auch Wörter in diesen Sprachen:

Weitere Deutsch - Sanskrit Übersetzungen

Siehe auch

Das war also einiges zum Thema Rufen und wie man Rufen auf Sanskrit sagen kann.

Weitere Sanskrit-Übersetzungen für diesen deutschen Begriff

  • Homan, Sanskrit होमन् homan n. (von hū), das Rufen des Preises, Lobes (G.). Homan ist ein Sanskritwort und heißt auf Deutsch Rufen.
  • Hu, Sanskrit हू hū (zend. zu, rufen, beten), jemand (A.) rufen, anrufen, besonders Götter und göttliche Wesen; jemand, einen Gott (A.) auffordern zu (D.); besonders ihn zu Hilfe (avase, ūtaye) rufen; ) einen Gott (A.) anrufen um (D., L., adj.); anrufen ohne ausgedrücktes Object; ) jemand (A.) rufen, einladen zu (D., adj. oder upa m. adj.); ) jemand (A.) einladen; ) etwas (A.) erbitten, erflehen; ) Ruf, Preis (A.) rufen, laut aussprechen, auch ) mit directer Rede; eines Gottes Namen (A.) rufen, anrufen; jemandem (D.) Glückwunsch, Heilsruf (bharam) zurufen; mit punar antworten. Das Intens. hat dieselben Bedeutungen mit dem Nebenbegriffe der Wiederholung oder Verstärkung. havāmahe vollständig nur bis. Hu ist ein Sanskritwort und bedeutet auf Deutsch rufen, anrufen, auffordern rufen; anrufen anrufen.
  • Huvany, Sanskrit हुवन्य् huvany rufen, beten (?) (von *huvana = = havana). Huvany ist ein Sanskritwort und hat die deutsche Übersetzung rufen, beten.
  • Huvany, Sanskrit हुवन्य् huvany,, rufen, schreien. Huvany ist ein Sanskritwort und bedeutet rufen, schreien. Quelle: Otto Böhtlingk, Sanskrit-Wörterbuch in kürzerer Fassung. Sankt Petersburg, 1879-1889.