Reinigungsritual

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Reinigungsritual‏‎ Ein Reinigungsritual ist ein bestimmtes Ritual für die Reinigung. In den meisten Religionen gibt es bestimmte Reinigungsrituale, um sich so zu öffnen, dass man eine göttliche Erfahrung machen kann. In vielen Religionen gibt es auch einen Bereich eines heiligen Gebäudes, wo Reinigung möglich ist. Zum Beispiel gab es bei den alten jüdischen Synagogen ein Bad, wo Frauen sich reinigen konnten oder auch Männer sich reinigen konnten. In Indien spielen Reinigungsrituale eine besondere Rolle. Man geht davon aus, dass der Mensch tief in seinem inneren eins ist mit Gott. Man geht davon aus, dass der Mensch das Göttliche wahrnehmen kann, wenn er sich ausreichend reinigt.

Reinigungsritual‏‎ ist ein Substantiv im Kontext von Heilkunde, Physiologie und Psychologie Yoga, Hinduismus, Esoterik

Eine Analogie, die heute verwendet wird, ist ein Fenster. Wenn das Fenster voller Dreck ist, dann sieht man nichts draußen. Wenn man das Fenster reinigt, dann kann man gut durchblicken. So ähnlich wenn Körper, Astralkörper und Psyche unrein sind, dann kann man Gott nicht wahrnehmen. Es wird auch davon ausgegangen, dass Krankheiten durch Unreinheiten hervorgerufen werden.

Zum Beispiel spricht man im Ayurveda davon, dass es sogenannte Amas gibt. Amas sind Ablagerungen, Unreinheiten, Stoffwechselprodukte und diese muss man reinigen und dann kommt Gesundheit wieder. Genauso spricht man auch im Kundalini Yoga von Energieblockaden die verhindern, dass Chakras sich öffnen und, dass die Energien durch die Nadis fließen können. Das führt zu Energieproblemen und letztlich auch zu psychischen Problemen. So gibt es viele Reinigungstechniken, viele Reinigungshandlungen. Im Hatha Yoga gibt es zum Beispiel die Kriyas, Reinigungsübungen, die alle Ausscheidungsorgane reinigen. Im Ayurveda gibt es die sogenannte Pancha Karma Kur, wo fünft Hauptreinigungstechniken ausgeführt werden und einige Nebenhandlungen. Es gibt die Ama-Kuren usw.

Und im Bhakti Yoga gibt es auch die sogenannten Reinigungsrituale. Das Arati als Ganzes gilt als Reinigungsritual. Arati ist eine Lichtzeremonie, die helfen will, Zugang zu finden zu Licht, aber Arati ist auch ein Reinigungsritual, was helfen will die feinstoffliche Atmosphäre zu reinigen und den eigenen Astralkörper. Es gibt auch das sogenannte Achamana. Achamana ist ein bestimmtes Reinigungsritual unter der Zuhilfenahme von Wasser und Mantras. Es gibt gerade in tantrischen Pujas noch sehr viel umfangreichere Reinigungsrituale mit denen man sich ganz reinigen kann.

Es gibt in Indien auch den Ausdruck Samskara, welches u.a. auch Sakrament heißt und das kann auch Reinigungsritual bedeuten. Du kannst dir überlegen, was für dich ein Reinigungsritual ist. Du kannst zum Beispiel wenn du morgens aufstehst sagen, Zähneputzen, Hände und Gesicht waschen, duschen gehen ist ein Teil davon, du wiederholst ein Mantra, machst Neti, stellst dir vor, dass Licht durch dich hindurchströmt. Du bittest um göttlichen Segen. Es kann auch ein Reinigungsritual sein.

Oder wenn du am Tag sehr aktiv und mit vielen Menschen zusammen warst, vielleicht sogar mit leidenden Menschen zusammen warst, kannst du auch am Nachmittag überlegen, was du als Reinigungsritual machen kannst, um alles, was am Tag war loszulassen und jetzt das Göttliche mehr zu erfahren. Was tust du als Reinigungsritual wenn du etwas Schwieriges erlebt hast? Oder auch wenn du etwas getan hast, was du nachher bedauerst?

Auf eine gewisse Weise ist die christliche Beichte oder auch das heilige Abendmahl auch ein bestimmtes Reinigungsritual mit welchem der Gläubige sich reinigen will von aller Sünde, so dass er Gott erfahren kann. Denn auch in den Evangelien heißt es, in der Bergpredigt heißt es: Selig sind die, die reinen Herzens sind. Sie werden Gott schauen. So geht es darum sich zu reinigen und dann wird man auch Gott erfahren.

Videovortrag über Reinigungsritual‏‎

Lass dich zu einer ganzheitlichen Sichtweise führen mit einem Videovortrag über Reinigungsritual‏‎:

Reinigungsritual‏‎ - wo und wie? Einige Informationen zum Thema Reinigungsritual‏‎ in dieser kurzen Abhandlung. Der Yogalehrer und spirituelle Lehrer Sukadev Bretz denkt laut nach über das Wort bzw. den Ausdruck Reinigungsritual‏‎ vom Standpunkt der Yoga Philosophie aus.

Siehe auch

Weitere Stichwörter im Zusammenhang mit Reinigungsritual‏‎

Begriffe aus den Gebieten Naturheilkunde, Anatomie, Medizin und Psychologie, die im weitesten Sinn etwas zu tun haben mit Reinigungsritual‏‎, sind zum Beispiel

Yoga und Ayurveda Seminare

05.07.2019 - 07.07.2019 - Hilfe! Alltag! Yoga für Eltern mit ihren Kindern
Eltern und ihre Kinder brauchen Momente der Entspannung um sich selbst spüren zu können und sinn-voll mit allen Sinnen ihre Zeit zu verbringen. In der heutigen Zeit sind Eltern und Kinder vollges…
Radhika Siegenbruk,
07.07.2019 - 12.07.2019 - Yoga Familienwoche
Yoga und Meditation für die ganze Familie. In dieser Yoga Familienwoche gibt es Yoga Stunden für Kinder, Yoga Stunden für Erwachsene und Kinderbetreuung. 20% Ermäßigung für den 2. Erwachsenen…
Sabine Steenbuck,
02.08.2019 - 04.08.2019 - Hilfe! Alltag! Yoga für Eltern mit ihren Kindern
Eltern und ihre Kinder brauchen Momente der Entspannung um sich selbst spüren zu können und sinn-voll mit allen Sinnen ihre Zeit zu verbringen. In der heutigen Zeit sind Eltern und Kinder vollges…
Radhika Siegenbruk,


Zusammenfassung

Reinigungsritual‏‎ ist ein Wort beziehungsweise Ausdruck im Zusammenhang von Yoga, Hinduismus, Esoterik.