Pranavadin

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Pranavadin (Sanskrit: प्राणवादिन् prāṇavādin m.) Herrscher über Prana; anderer Name für Hatha Yogi. Pranavadin ist jemand, der über Prana Bescheid weiß. Pranavadin ist ein Sanskritwort bestehend aus den zwei Wörtern "Prana" und "Vadin". Prana heißt Lebensenergie, Lebenskraft. Vadin heißt Kenner, jemand der spricht, jemand der etwas vertritt, auch Lehrer. Ein Pranavadin ist jemand, der über Prana Bescheid weiß, über Prana spricht, die Pranalehre vertritt. Jemand, der sich viel mit Prana beschäftigt, vieles tut, um sein Prana zu erhöhen, ist ein Pranavadin. Der Ausdruck "Pranavadin" kann auch abfällig gebraucht werden: Wenn jemand vergisst, sich mit der wahren Natur zu beschäftigen, mit Atman, mit Brahman und sich im Relativen verliert, sich also nur damit beschäftigt, die Lebensenergie zu erhöhen, obgleich auch die Lebensenergie nur relativ ist, dann ist er ein Pranavadin. Im Yoga beschäftigt man sich mit Prana, aber geht über die Beschäftigung mit Prana hinaus.

Pranavadin प्राणवादिन् prāṇa-vādin Aussprache

Hier kannst du hören, wie das Sanskritwort Pranavadin, प्राणवादिन्, prāṇa-vādin ausgesprochen wird:

Sukadev über Pranavadin

Niederschrift eines Vortragsvideos (2014) von Sukadev über Pranavadin

Pranavadi oder Pranavadin ist jemand, der Anhänger der Prana-Lehre ist. Prana, die Lehre der Lebensenergie. Die Pranavadins, zu denen ich auch gehöre, sind Menschen, die denken, dass der menschliche Körper von Prana durchdrungen ist, Lebensenergie, dass die Körperfunktionen nicht nur abhängen von physikalischen Gegebenheiten und nicht nur abhängen von der Psyche, sondern dass dazwischen auch eine Prana-Hülle ist, Pranamaya Kosha, und dass über die Energiezentren, die Chakras und die Energiekanäle, die Nadis, Prana den physischen Körper versorgt und auch, dass die Lebenshülle, Pranamaya Kosha, entscheidend ist für den Geisteszustand, die Ausstrahlung, die Energie, das Gefühl und auch die Klarheit des Geistes und die Konzentration.

Pranavadin ist also jemand, der an das Prana glaubt, ein Anhänger der Prana-Lehre. In einem engeren Sinne ist Pranavadin ein Hatha Yogi. Also, in Indien kann jemand, der Hatha Yoga übt, als Hatha Yogi bezeichnet werden, er kann aber auch als Pranavadin bezeichnet werden, denn im Hatha Yoga üben wir ja nicht nur mit dem physischen Körper, wir üben insbesondere mit dem Prana. Prana ist die Lebensenergie. Ein Pranavadi ist jemand, der von der Wichtigkeit der Lebensenergie überzeugt ist, und ein Pranavadin ist jemand, der vieles tut, um sein Prana zu erhöhen.

Siehe auch

Weblinks

Seminare

Atem-Praxis

15.07.2019 - 18.07.2019 - Themenwoche: Pranayama Werkstatt - von Mittelstufe zum Fortgeschrittenen
Pranayama Werkstatt - vom Mittelstufen- zum Fortgeschrittenen Pranayama.So kannst du deinen Ferien-/Individualgastaufenthalt zusätzlich bereichern, auch ohne ein spezielles Seminar zu buchen. Nat…
Sven,
19.07.2019 - 21.07.2019 - Power Yoga - Entdecke den inneren Krieger in dir
Du übst die klassische Yoga Vidya Reihe mit dynamischen Power Yoga Elementen. Die Verbindung von fernöstlichem Harmoniebedürfnis und westlicher Dynamik lässt dich durch die Asanas (Körperstell…
Kamala Lubina,

Energiearbeit

17.07.2019 - 21.07.2019 - Reiki 2. Grad Ausbildung nach Dr. M.Usui
Dr. Mikao Usui entdeckte Anfang des 20. Jh. die uralte natürliche Heil- und spirituelle Entwicklungsmethode des Reiki neu in alten Schriften (Sutras), die Jahrhunderte unberührt in einem japanisc…
Bhajan Noam,
19.07.2019 - 21.07.2019 - Marmas bei Schmerzen
Marmas sind Vitalpunkte bzw. Felder auf der Haut, an denen es eine spezielle Verbindung von Bewusstsein und Körperphysiologie gibt. Sowohl die Arbeit mit den Mahamarmas, den Entsprechungen der sie…
Julia Lang,