Opferruf

Aus Yogawiki

Opferruf‏‎ ist der Ruf, der bei einer Opferzeremonie gesprochen wird. In Indien gibt es verschiedene Formen von Opferzeremonien, insbesondere Homa, Havan und Yajna.

Opferruf‏‎ ist ein Substantiv im Kontext von Religion, Feuerritual

Bei diesen Feuerritualen werden auch Mantras rezitiert. Wenn die Gaben ins Feuer gegeben werden wiederholt man den Opferruf "Svaha". Als Gaben verwendet man hauptsächlich Kokosnuss-Ghee, Reis, Blumen und Kräuter. Das Wort Opferruf wird vor allem in der Übersetzung von Sanskrit- Texten gebraucht. Yajna bedeutet eigentlich Ritual oder Verehrungsritual. Es bezieht sich meistens auf ein Feuerritual und der Ruf den man beim Feuerritual ausruft, wird im Kontext hinduistischer Rituale als Opferruf bezeichnet.

Vortrags-Video über Opferruf‏‎

Hier kannst du einem kurzen Videovortrag zuschauen über Opferruf‏‎:

Opferruf‏‎ - was kann man darunter verstehen? Einige Infos zum Thema Opferruf‏‎ in diesem kurzen Vortrag. Sukadev, Gründer von Yoga Vidya e.V., denkt laut nach über das Wort bzw. den Ausdruck Opferruf‏‎ aus dem Geist des ganzheitlichen Yoga.

Siehe auch

Weitere Begriffe im Kontext mit Opferruf‏‎

Begriffe aus den Gebieten Esoterik und Religion, die im weitesten Sinn etwas zu tun haben mit Opferruf‏‎, sind zum Beispiel Opferruf‏‎, Opferrolle‏‎, Opfermahl‏‎, Neumondsnacht‏‎, Opferstreu‏‎, Sage‏‎, Schutzgottheit‏‎

27.09.2024 - 29.09.2024 Indisch-vegan Koch Workshop mit Mani
Traditionelle indische Gewürzmischungen und deren Zubereitung stehen im Mittelpunkt dieses abenteuerlichen Workshops.
Du bekommst Einblick in das Zusammenspiel der Gewürze mit bestimmten Gemüs…
Manikaran Goel, Annedore Kurzweil-Goel
20.10.2024 - 25.10.2024 Genussvoll gesund - Basenfasten vegan
Darmgesundes Essen – Voraussetzung für einen Säure-Basenhaushalt in Harmonie
Basenfasten alleine reicht nicht

Genießen und gleichzeitig den Körper von „Schlacken“ und lästigen Pfun…
Christiane de Jong

Zusammenfassung

Opferruf‏‎ kann man genauer betrachten aus dem Blickwinkel von Religion, Feuerritual.