Nut

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nut, ägyptische Göttin: Nut ist in der ägyptischen Mythologie die Göttin des Himmels. Nut symbolisiert das Firmament. Nut ist die Mutter der Gestirne. Die Göttin Nut ist eine der Urgöttinnen. Nut ist Teil des Schöpfungsmythos der Neunheit von Heliopolis. Nut gilt auch als die Tochter des Schu, des Gottes der Luft und der Tefnut, der Gottheit der Feuchtigkeit. Nut ist auch die Enkelin des Sonnengottes Atum. Nut zeugte zusammen mit ihrem Gemal Geb, dem Erdgott die Gottheiten Osiris, Isis, Seth und Nephtis.

Nut.png

Nut wird dargestellt als Frau, die mit den Füßen und den Fingern die Erde berührt und unter ihr sind alle Geschöpfe der Erde. Sie ist also das Firmament. Wenn du z.B. nachts den Sternenhimmel anschaust, dann könntest du dir vorstellen, dass alle Sterne wie Teile sind der Göttin und so kann man sagen, dass gesamte Himmelsfirmament ist die Göttin an sich in der Gestalt als Nut.

Nut Video

Hier findest du ein Video zu Nut mit einigen Informationen und Anregungen:

Nut Ergänzungen

Hast du Verbesserungsvorschläge oder Ergänzungen zu diesem Wiki-Artikel zu Nut ? Dann schicke doch eine Email an wiki(at)yoga-vidya.de. Vielen Dank!

Siehe auch

Hier einige Links rund um die Themen Nut, ägyptische Mythologie und alles was damit verknüpft sein kann:

Ägyptische Göttinnen

Infos zum Thema ägyptische Mythologie und Weltreligionen

Bhakti Yoga Seminare - Hingabe zum Göttlichen

22.03.2019 - 24.03.2019 - Erdheilungsseminar
Mutter Erde ist dankbar für jeden Menschen, der mit ihr zusammen am globalen Aufstieg mitwirken möchte. Durch achtsamen Umgang mit ihr vertiefst du deine Verbindung zur Natur. Du lernst viele Tec…
Narayani Kreuch,
22.03.2019 - 24.03.2019 - Mantra Singen - der Weg zum Herzen
Beim Singen kommt die universelle Sprache unseres Herzens zum Ausdruck. Lass dich vom Klang und der Musik verzaubern und erlebe selbst die Harmonie und erhebende Kraft der Mantras. Diese Kraft gibt…
Sundaram,Katyayani,
29.03.2019 - 31.03.2019 - Harmonium Lernseminar
Lerne Harmonium zu spielen! Wenn vorhanden, bitte eigenes Harmonium mitbringen. Keine Vorkenntnisse nötig.
Jürgen Wade,