Sahitya

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sahitya (Sanskrit: साहित्य sāhitya n.) das Verbundensein, Zusammensein, Gemeinschaft, Gefolgschaft, Verbindung; Übereinstimmung, Einklang, Harmonie; (rhetorische) Komposition, Literatur; die Wissenschaft der Rhetorik, Dichtkunst. Was Sahayas, also Freunde, Gefährten, miteinander verbindet, ist Sahitya.

Ein Freund ist ein Sahaya

Sukadev über Sahaya

Niederschrift eines Vortragsvideos (2015) von Sukadev über Sahaya

Durga als Chamunda

Sahitya heißt Freundschaft, Sahitya heißt auch Gemeinschaft. Sahitya ist ein Sanskrit-Wort und stammt von der Ursilbe "Sa“. Und "Sa“ heißt "mit“ und "zusammen“. Wenn du mit Menschen zusammen bist und dich mit ihnen verbunden fühlst, dann gibt es ein Sahitya, eine Gemeinschaft kann man sagen. Gemeinschaft mit mehreren Menschen, Sahitya, aber auch mit einem einzelnen ist Sahitya.

Wenn du zu jemandem Sakha bist, also Freund, oder Sahaya, auch Freund, Gefährte, dann hast du Sahitya, Freundschaft. Und wenn du dich mit mehreren Menschen verbunden fühlst, dann ist das auch Sahitya, du bist in einer Gemeinschaft, in einer gemeinsamen Freundschaft. Du kannst auch sagen, ein Ashram ist ein Sahitya, eine Gemeinschaft, wo Menschen sind, die miteinander verbunden sind.

Oder angenommen, du hast einen regelmäßigen Stammtisch in einem veganen Restaurant, auch das ist eine Art Sahitya, eine Gemeinschaft. Sahitya hat auch noch eine zweite Bedeutung, Sahitya ist auch eine dichterische Komposition, ist ein bestimmtes literarisches Werk, wo bestimmte Verse eben auf eine bestimmte Weise miteinander verbunden sind. Sahitya drückt eben auch wieder ein Verbundensein aus. Also, eine spezielle Form von Literatur wird auch als Sahitya bezeichnet.

Zusammenfassung Deutsch Sanskrit - Sanskrit Deutsch

Deutsch Verbindung, Übereinstimmung; litteratische Composition, Dichtkunst, (rh.). Sanskrit Sahitya
Sanskrit Sahitya Deutsch Verbindung, Übereinstimmung; litteratische Composition, Dichtkunst, (rh.).

Verschiedene Schreibweisen für Sahitya

Sanskrit Wörter werden in Indien auf Devanagari geschrieben. Damit Europäer das lesen können, wird Devanagari transkribiert in die Römische Schrift. Es gibt verschiedene Konventionen, wie Devanagari in römische Schrift transkribiert werden kann Sahitya auf Devanagari wird geschrieben " साहित्य ", in IAST wissenschaftliche Transkription mit diakritischen Zeichen " sāhitya ", in der Harvard-Kyoto Umschrift " sAhitya ", in der Velthuis Transkription " saahitya ", in der modernen Internet Itrans Transkription " sAhitya ".

Video zum Thema Sahitya

Sahitya ist ein Sanskritwort. Sanskrit ist die Sprache des Yoga . Hier ein Vortrag zum Thema Yoga, Meditation und Spiritualität

Siehe auch

Ähnliche Sanskrit Wörter wie Sahitya

Weitere Informationen zu Sanskrit und Indische Sprachen

Quelle

Literatur

Weblinks

Seminare

Jnana Yoga, Philosophie Jnana Yoga, Philosophie

07.06.2019 - 16.06.2019 - Yogalehrer Weiterbildung Intensiv C - Bhagavad Gita
Bhagavad Gita, Karma Yoga, Bhakti Yoga, Hatha Yoga,. Unterrichtstechniken, Meditation, Sanskrit. Bhagavad Gita: Rezitation, Behandlung und Interpretation dieser "höchsten Weisheitslehre". Anleitun…
Sitaram Kube,Vani Devi Beldzik,
20.06.2019 - 23.06.2019 - Asanas im Geiste des Sanskrit
Du hältst in diesen Stunden die Asanas etwas länger als (evtl.) gewohnt und genießt dabei Sanskritaffirmationen, die ich aus den Yogasutras von Patanjali und Vedantischen Texten von Adi Shankara…
Atman Shanti Hoche,

Indische Schriften

07.06.2019 - 10.06.2019 - Mahavidyas - Verbinde dich mit deinen inneren Göttinnen mit Ram Vakkalanka
Mahavidya - die große Weisheit - ist die Kunst und die Wissenschaft, dich mit den inneren Göttinnen zu verbinden. Es gibt zehn mächtige innere Göttinnen, die die unterschiedlichen Aspekte der k…
Ram Vakkalanka,
07.06.2019 - 16.06.2019 - Yogalehrer Weiterbildung Intensiv C - Bhagavad Gita
Bhagavad Gita, Karma Yoga, Bhakti Yoga, Hatha Yoga,. Unterrichtstechniken, Meditation, Sanskrit. Bhagavad Gita: Rezitation, Behandlung und Interpretation dieser "höchsten Weisheitslehre". Anleitun…
Sitaram Kube,Vani Devi Beldzik,