Harihara

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Harihara, ( Sanskrit हरिहर hari-hara m. ) eine Gestalt, die halb aus Viṣṇu und halb aus Śiva besteht. Gemeinsame Darstellung von Vishnu und Shiva. Eine Kombination von Vishnus und Shivas Namen, die die Vereinigung der zwei Göttern beschreibt.

Harihara, ca. 1825

Harihara ist Gott, der aus Hari und Hara besteht. Hari bedeutet Vishnu, Hara ist Shiva. Harihara ist Gott, der zur Hälfte aus Shiva, zur anderen Hälfte aus Hara besteht. In Indien gibt es als Hauptrichtungen im Hinduismus Vaishnavismus und Shaivismus. Oft gibt es eine gewisse Konkurrenz zwischen diesen beiden Richtungen. Folglich haben große Heilige immer wieder betont, dass Shiva und Vishnu letztlich eins sind und dass Gott Harihara ist, also Shiva und Vishnu verbindet.

Harihara हरिहर hari-hara Aussprache

Hier kannst du hören, wie das Sanskritwort Harihara, हरिहर, hari-hara ausgesprochen wird:

Sukadev über Harihara

Niederschrift eines Vortragsvideos (2014) von Sukadev über Harihara

Harihara – Vishnu und Shiva zusammen. Harihara ist ein zusammengesetztes Sanskrit-Wort und besteht aus zwei Wörtern, nämlich Hari und Hara. Hari ist ein Beiname von Vishnu, Hara ist ein Beiname von Shiva. Hari heißt zum einen gelblich und grünlich, heißt aber auch anziehend, heißt attraktiv, heißt voller Liebe, voller Freude. Hari ist ein Beiname von Vishnu. Vishnu kannst du erfahren als Licht, daher gelb. Vishnu ist auch der Gott der Fruchtbarkeit und der Schönheit und der Natur, daher grün. Vishnu ist aber auch voller Liebe, er ist attraktiv, voller Schönheit, daher Hari, auch Schönheit. Hara heißt oft "der Zerstörende", "der Wegnehmende", "der Raubende". Shiva ist Hara, er zerstört Dinge, die nicht so gut sind, er hilft dir, schlechte Eigenschaften loszuwerden. Er ist auch derjenige, der dir deine Verhaftungen wegnimmt. Und so ist Hari wichtig und Hara wichtig. Und Harihara ist also Vishnu und Shiva zusammen.

Um zu verstehen, warum Harihara so etwas Wichtiges ist, musst du auch verstehen, dass indische Religiosität verschiedene Unterteilungen hat. So ähnlich wie auch in der europäischen Spiritualität, in der es Juden, Moslems, Chinesen und Christen gibt. Innerhalb der Christen wiederum gibt es die Evangelischen und die Katholischen und Orthodoxen. Bei den Evangelischen gibt es wieder die Lutheraner und es gibt die Kalvinisten, die Reformierten. Es gibt die Anglikaner, dann gibt es noch die Baptisten, die Methodisten und noch so viele verschiedene. Also, verschiedene Unterteilungen, aber in Europa kann man sagen, das Christentum selbst, drei Hauptunterteilungen, die Evangelischen, die Katholischen und die Orthodoxen. Alle Christen, aber unterschiedlich, und es gab Zeiten, wo die sich die Köpfe eingeschlagen haben.

In Indien gab es kaum oder eigentlich keine echten Religionskriege, wo die Inder sich wegen religiöser Überzeugung die Köpfe eingeschlagen haben, mindestens nicht bis die Moslems gekommen sind, ab da war das wieder etwas anderes. Aber traditionellerweise haben sich die Inder nicht die Köpfe wegen religiösen Fragen eingeschlagen. Und da gab es aber unterschiedliche Richtungen. Und so gibt es den Vaishnavismus, diejenigen, die Vishnu verehrt haben, damit auch Hari verehrt haben. Es gab die Shaivas im Shaivismus, die haben eben Shiva besonders verehrt. Und es gab die Shaktas, die besonders Shakti, die göttliche Mutter verehrt haben. Es gab dann zwar noch die Saurias, die besonders Surya verehrt haben und noch einige andere, aber man kann tatsächlich indische religiöse Richtungen vor Ankunft der Moslems in drei Hauptrichtungen unterteilen, zusätzlich zu den Buddhisten und den Jains.

Das waren eben die Vaishnavas, die Shaktas und die Shaivas. Und die waren sich oft auch gar nicht grün, das heißt, die Shaivas durften nicht in die Vaishnava-Tempel, die Vaishnavas durften nicht in die Shaiva-Tempel gehen, die Shaktas durften oft in die Shaiva-Tempel gehen, aber nicht in die Vaishnava-Tempel gehen und so gab es dort durchaus ein bisschen Unruhe und die haben auch gegenüber einander polemisiert. Bis heute gibt es manche Vaishnavas, die sagen, Shiva ist nur ein Halbgott. Und manche Shaivas sagen auch, Vishnu, der ist so verhaftet in dieser Welt und ist nur ein kleiner Aspekt des Göttlichen. Aber es gab zu allen Zeiten auch diese Bemühungen, zu sehen, Namen sind viele, Gott ist eins, Wege sind viele, Gott ist eins. Und es gab immer wieder das, was in Europa als Ökumene bezeichnet wird, sich bewusst sein, wir sind gemeinsam und wir haben verschiedene Namen, wir haben verschiedene Rituale, aber wir sind letztlich eins. Und der Göttername Harihara ist auch ein Ausdruck dieses Bestrebens, Gott auf verschiedene Weisen zu sehen. Harihara drückt aus, Gott ist Hari, Gott ist Hara, Gott ist Shiva, Gott ist Vishnu.

Und natürlich, Gott ist nicht nur Hari und Hara, Gott ist auch Shiva und Shakti, männlich und weiblich, Gott ist Gott-Vater, Gott-Sohn, Gott Heiliger Geist, Gott ist Allah, Gott ist Manitu, Gott ist der Weltengeist, Gott ist En Sof, das Unerschöpfliche, Unergründliche, Gott ist das Nicht-Nennbare, Gott ist Nirvana, das jenseits ist von allem, was wir verstehen können. Und so in diesem Fall also, Harihara – ein Ausdruck aus diesem Bestreben, Gott in allem zu sehen und Gemeinsamkeiten zwischen spirituellen Traditionen zu sehen. Harihara – Gott als Vishnu, Hari, Gott als Shiva, Hara, alles letztlich eins.

Der spirituelle Name Harihara

Harihara, Sanskrit हरिहर harihara m, ist ein Spiritueller Name und bedeutet Eine halb aus Vishnu (Hari) und halb aus Shiva (Hara) bestehende Gottheit. Harihara kann Aspiranten gegeben werden mit Vishnu Mantra.

Harihara ist ein spiritueller Name der Aspiranten gegeben wird, die das Mantra Om Namah Shivaya haben oder auch das Mantra Om Namo Narayanaya. Harihara heißt derjenige, der Hari und Hara ist. Hari ist Vishnu und Hara ist Vishnu. Hari ist derjenige, der wegnimmt aber auch derjenige, der trägt, der leuchtend und strahlend ist. Hara ist derjenige, der überwindet. Hari wird auch übersetzt als derjenige, der die Herzen aller zu sich ruft oder die Herzen aller trägt.

Harihara heißt also zum einen, dass du weißt, dass Gott all deine Verhaftungen wegnehmen wird. Gott wird helfen, dass du von allen Fehlern und Beschränkungen frei werden wirst. Dafür steht Hari. Gott wird dich tragen und Gott wird dich halten und Gott wird dabei auch durch die leuchten und strahlen, dafür steht Hari.

Zusammenfassung Deutsch Sanskrit - Sanskrit Deutsch

Deutsch Sgl. Vishnu und Shiva in einer Person; Du. Vishnu und Shiva für sich. Sanskrit Harihara
Sanskrit Harihara Deutsch Sgl. Vishnu und Shiva in einer Person; Du. Vishnu und Shiva für sich.

Ähnliche Sanskrit Wörter wie Harihara

Siehe auch

Literatur

  • Dowson, John: A Classical Dictionary of Hindu Mythology and Religion – Geography, History and Religion; D.K.Printworld Ltd., New Delhi, India, 2005
  • Carl Capeller: Sanskrit Wörterbuch, nach den Petersburger Wörterbüchern bearbeitet, Strassburg : Trübner, 1887

Weblinks

Seminare

Sanskrit und Devanagari

03. Mai 2019 - 05. Mai 2019 - Sanskrit
Du lernst die Grundprinzipien für die korrekte Aussprache von Mantras und von häufigen Yoga Fachbegriffen, den Aufbau des Sanskrit-Alphabets und die Schriftzeichen (Devanagari). So ist dieses Woc…
Narayani Kedenburg,
18. Aug 2019 - 23. Aug 2019 - Lerne Harmonium und Kirtan im klassischen indischen Stil
Dies ist eine großartige einzigartige Gelegenheit, von einem professionellen indischen Nada-Meister und Sanskritgelehrten Harmonium und Kirtans mit heilenden indischen Ragas zu lernen. Du lernst-…
Ram Vakkalanka,

Indische Schriften

11. Jan 2019 - 13. Jan 2019 - Raja Yoga 1
Raja Yoga ist der Yoga der Geisteskontrolle. In diesem Raja Yoga Seminar behandeln wir das 1. Kapitel der Yoga Sutras von Patanjali. Darin geht es um Gedankenkraft, Geisteskontrolle und positives D…
Mohini Wiume,
18. Jan 2019 - 20. Jan 2019 - Raja Yoga 3
Der Yoga der Geisteskontrolle. 3. und 4. Kapitel der Yoga Sutras von Patanjali, Entwicklung der Gedankenkraft, Meditationserfahrungen, übernatürliche Kräfte, Hilfe aus dem Inneren - Kontakt mit…
Anantadas Büsseler,

Multimedia

Kheshari Mudra harmonisiert die Lebensenergie – HYP.III.32 - Sukadev im Podcast

Yamuna Tira Vihare Vrindavana Sanchari - mp3

Ähnliche Spirituelle Namen

Siehe auch