Gangadhara

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

1.Gangadhara (Sanskrit: गङ्गाधर gaṅgādhara m.) der den Ganges trägt, m. der die Gaṅgā Haltende; Beiname von Shiva. Das Wasser der Ganga reinigt die Menschen von Sünden; doch damit der Strom der Ganga, wenn er aus dem Himmel auf die Erde strömt, die Erde dabei nicht zerstört, musste Shiva als Gangadhara zunächst die Ganga in seinem Haarschopf auffangen und damit die Wucht des Aufpralls mindern.

Shiva fängt die Ganga in seinem Haar auf

2. Gangadhara, (Sanskrit गङ्गाधर gaṅgādhara m), ist ein Spiritueller Name und bedeutet Die Ganga haltend, tragend, Bezeichnung Shivas (der die Ganga bei ihrer Herabkunft auf die Erde zur Milderung des Aufpralls in seinen Haaren aufhielt). Gangadhara kann Aspiranten gegeben werden mit Shiva Mantra oder Durga Mantra.

Sukadev über Gangadhara

Niederschrift eines Vortragsvideos von Sukadev über Gangadhara

Gangadhara – der die Ganga trägt, Beiname von Shiva. Gangadhara wird tatsächlich so ausgesprochen, auch wenn man es oft anders hört. Gangadhara ist auch ein beliebter spiritueller Name eben für Menschen, die Verehrer von Shiva sind oder die ein Shiva Mantra haben. Gangadhara, also derjenige, der Ganga trägt, Beiname von Shiva.

Was heißt das? Im Sanskrit-Lexikon findest du ja auch einen Eintrag über Ganga, da hörst du etwas mehr über Ganga, oder auch auf den Yoga Vidya Seiten, www.yoga-vidya.de, brauchst du bloß im Suchfeld „Ganga“ einzugeben, dann liest du eine ganze Menge darüber. Ganga, die himmlische Flussgöttin. Sie strömte mit ihrem Wasser aus den höheren Himmelsebenen hinunter auf die Welt. Sie strömte aber nicht direkt auf die Welt, sondern sie floss durch Shivas Haarschopf und aus Shivas Schopf floss sie dann auf die Erde. So wurde ihr Lauf ruhiger; er wurde harmonischer und noch dazu aufgeladen mit Shivas Kraft. Daher, Gangadhara, Träger von Ganga.

Es gibt auch noch eine andere Bedeutung. Shiva symbolisiert ja das reine Bewusstsein, Satchidananda, das, was sich nicht bewegt, der ruhige Pol. Und aus dem Bewusstsein kommt Shakti, die kosmische Energie. Shiva und Shakti sind ursprünglich eins, aber Shiva und Shakti haben sich irgendwann getrennt. Gangadhara heißt, dass Shiva derjenige ist, der die Shakti trägt; das bedeutet, das Bewusstsein ist da, das Bewusstsein hält immer die gesamte Welt. Es scheint jetzt so, als ob aus dem Bewusstsein heraus der göttliche Fluss hinausströmt und in diese Welt hineingeht, trotzdem bleibt dieser Fluss immer noch Teil von Shiva. Gangadhara – Träger der Ganga, Träger des Flusses, Träger der Shakti.

Shiva und Shakti bleiben immer eins, sie sind auf ewig verbunden und das ganze Universum besteht aus nichts anderem als Bewusstsein. Alles, was du siehst, hörst, riechst, schmeckst, alles, was du erfährst, alles, was kommt und geht, bleibt letztlich von Shiva getragen, bleibt von Gott getragen. Gott lässt die Welt niemals los, sondern Gott ist die Welt, manifestiert sich in der Welt, kümmert sich um die Welt.

Auf eine gewisse Weise, so wie Ganga getragen wird von Shiva, dem Gangadhara, auf diese Weise bist auch du getragen von Shiva. Shiva trägt dich, Shiva hält dich. Und aus Shiva heraus kommst du, aber du bleibst immer Teil von Shiva. Auf eine gewisse Weise kannst du sagen: „Ich bin wie die Ganga von Shiva. Ich bleibe in Shiva, Shiva wirkt durch mich hindurch.“ Und so wie die Ganga auch mal etwas übermütig sein kann und der Ganges-Fluss sich auf die verschiedensten Weisen in den verschiedenen Teilen manifestiert, bleibt doch die Ganga immer Teil von Shiva und ist von Shiva gehalten. In diesem Sinne bist du Teil Gottes und wirst von Gott gehalten, was auch immer geschieht. Gangadhara – Träger von Ganga, derjenige, der Ganga, die Flussgöttin, im Haar trägt.

Gangadhara गङ्गाधर gaṅgā-dhara Aussprache

Hier kannst du hören, wie das Sanskritwort Gangadhara, गङ्गाधर, gaṅgā-dhara ausgesprochen wird:

Der spirituelle Name Gangadhara

Gangadhara ist ein spiritueller Name für Meditierende mit Shiva; Durga Mantra

Gangadhara ist ein spiritueller Name, der Aspiranten gegeben wird, die das Mantra Om Namah Shivaya haben. Gangadhara ist ein Beiname von Shiva. Es wird tatsächlich Gangadhara ausgesprochen, auch wenn die meisten Menschen es als Gangadhara ausprechen. Ganga ist der göttliche Fluss, Ganga ist die göttliche Gnade, die auf diese Welt kommt. Und Dhara ist derjenige, der trägt, derjenige, der hält. Gangadhara ist also derjenige, der die Ganga hält und trägt. Was heißen soll, Ganga ist die göttliche Gnade, Ganga ist auch die Shakti, die kosmische Energie. Gangadhara soll heißen, dass du weißt, hinter aller Gnade, hinter allem Segen ist Shiva und damit Gott. Gott hilft dir, Gott trägt dich, Gott wirkt durch dich. Und du kannst lernen, dass du es durch dich hindurch strömen lassen kannst, du musst nichts zurückhalten, du kannst es fließen lassen. Denn hinter diesem Fließen und diesem Strömen ist letztlich Gott. In diesem Sinn, lass die göttliche Gnade in dir wirken, lass sie durch dich wirken. Und sei dir auch bewusst, dass die verschiedensten Erfahrungen im Leben auch reinigend sind, denn Ganga ist auch der reinigende Fluss. Manchmal kommen schöne Dinge, manchmal weniger schöne Dinge. Und manchmal, wenn du intensiv praktizierst, kommst du auch in Kontakt mit verschiedenen deiner Themen, du gehst durch verschiedene Prozesse hindurch. Sieh all das als Ganga an, als Reinigungsprozess. Und sei dir bewusst, hinter all der Reinigung ist Shiva, ist Gott. Du kannst Vertrauen haben, letztlich hält Shiva alles Fließen, allen Fortschritt, alles Werden, alles Vergehen. Und in diesem Göttlichen ist letztlich auch deine wahre Natur.

Ähnliche Spirituelle Namen

Siehe auch

Literatur

Seminare

03.05.2019 - 05.05.2019 - Sanskrit
Du lernst die Grundprinzipien für die korrekte Aussprache von Mantras und von häufigen Yoga Fachbegriffen, den Aufbau des Sanskrit-Alphabets und die Schriftzeichen (Devanagari). So ist dieses Woc…
Narayani Kedenburg,
18.08.2019 - 23.08.2019 - Lerne Harmonium und Kirtan im klassischen indischen Stil
Dies ist eine großartige einzigartige Gelegenheit, von einem professionellen indischen Nada-Meister und Sanskritgelehrten Harmonium und Kirtans mit heilenden indischen Ragas zu lernen. Du lernst-…
Ram Vakkalanka,