Smarana

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Waldlichtung.JPG

Smarana (Sanskrit: स्मरण smaraṇa n.) das Sicherinnern, Gedenken, das Erinnern an Gott; ständiges Denken an Gott und Wiederholen Seines Namens; Gedächtnis; das Überliefern, Überlieferung, Lehren.

Smarana gehört zu den neun Formen von Bhakti, den neun Bhakti Yoga Praktiken, die in der Shrimad Bhagavatam empfohlen werden, um Bhakti, Gottesliebe, zu kultivieren. Smarana, das Erinnern an Gott, kann heißen: die Wiederholung des Mantras, Gebet, Vergegenwärtigung der göttlichen Gegenwart überall so wie im Gebet.


Sukadev über Smarana

Niederschrift eines Vortragsvideos (2014) von Sukadev über Smarana

Smarana heißt das Erinnern, Smarana heißt allgemein Erinnern, Smarana heißt aber insbesondere, Erinnern an Gott. Das ist eine interessante Aussage, man erinnert sich an Gott. Man könnte auch sagen, man vergegenwärtigt sich Gott. Aber Smarana gehört auch zu den neun Formen von Bhakti bzw. zu den neun Bhakti-Praktiken. Smarana kommt sogar ziemlich am Anfang. In der Bhagavata Purana oder auch "Bhagavatam" oder "Shrimad Bhagavatam" genannt, beginnt es mit Shravana, also das Hören der Geschichten Gottes und seiner Heiligen. Es geht weiter mit Kirtana, das heißt Singen, Lobpreisen. Und dann folgt Smarana – das Erinnern an Gott. Erinnern an Gott heißt, du hast schon mal Gott erfahren. Letztlich, die Tiefe deines Wesens ist Gott. Letztlich, du bist ein Kind Gottes, und du bist die Manifestation Gottes.

In dir ist der göttliche Funke, und du weißt es auch. Es geht darum, sich immer wieder daran zu erinnern. So ist Smarana das Erinnern an die Gegenwart Gottes. Du kannst dich an Gott erinnern, Smarana üben, z.B. indem du etwas Schönes anschaust, z.B. wenn du Blumen anschaust, wenn du Blätter anschaust und diese wirklich vom Herzen her spürst, weißt du: "Ah, da ist die Gegenwart Gottes." Du kannst dir in dein Zimmer, in dein Haus mehrere Darstellungen von Gott oder Meistern geben, wie von Lakshmi, Swami Vishnu-devananda, Swami Sivananda, von Krishna oder von Jesus, von Kali, von Vishnu, von Buddha, und du kannst dich daran erinnern.

Du kannst diese anschauen und dich an Gott erinnern. Du kannst zu Gott beten, was auch ein Erinnern Gottes ist. Und du kannst auch ein Mantra wiederholen. Ein Mantra ist auch ein Name Gottes und ein Name Gottes ist auch letztlich ein Erinnern an die Gegenwart Gottes. Das ist Smarana als Bhakti-Praxis.

Smarana ist aber auch im Vedanta wichtig. Erinnere dich Immer wieder daran, wer du wirklich bist. Erinnere dich daran, dass du Viveka übst. Also geht es auch im Jnana Yoga um erinnnern. Erinnern ist in jedem Yogaweg wichtig. Erinnere dich daran, dass du meditieren willst. Erinnere dich daran, dass du Asanas, Pranayama üben willst. Erinnere dich daran, dass du negative Angewohnheiten überwinden willst. Erinnere dich daran, gütige und freundliche Worte zu sprechen. Erinnere dich daran, ein Mantra zu wiederholen. Smarana ist also ein Erinnern, ein heiliges Erinnern. Smarana ist ein Erinnern an die Gegenwart Gottes. Vergegenwärtige dir aber auch immer wieder, was du als richtig erkannt hast und was du umsetzen willst.

Verschiedene Schreibweisen für Smarana

Sanskrit Wörter werden in Indien auf Devanagari geschrieben. Damit Europäer das lesen können, wird Devanagari transkribiert in die Römische Schrift. Es gibt verschiedene Konventionen, wie Devanagari in römische Schrift transkribiert werden kann Smarana auf Devanagari wird geschrieben " स्मरण ", in IAST wissenschaftliche Transkription mit diakritischen Zeichen " smaraṇa ", in der Harvard-Kyoto Umschrift " smaraNa ", in der Velthuis Transkription " smara.na ", in der modernen Internet Itrans Transkription " smaraNa ".

Video zum Thema Smarana

Smarana ist ein Sanskritwort. Sanskrit ist die Sprache des Yoga. Hier ein Vortrag zum Thema Yoga, Meditation und Spiritualität

Ähnliche Sanskrit Wörter wie Smarana

Rama und Sita bei ihrer Krönung

Siehe auch

Quelle

Weitere Informationen zu Sanskrit und Indische Sprachen

Zusammenfassung Deutsch Sanskrit - Sanskrit Deutsch

Deutsch Gedächtnis, Überlieferung. Sanskrit Smarana
Sanskrit Smarana Deutsch Gedächtnis, Überlieferung.

Weblinks

Seminare

Raja Yoga, positives Denken, Gedankenkraft

17. Mär 2017 - 19. Mär 2017 - Sinn und roten Faden erkennen
Ein Yoga Seminar zur Standortbestimmung und Neuorientierung. Du lernst Möglichkeiten kennen, wie du mit Herz und Verstand deine Ziele verwirklichen kannst. Mit wirkungsvollen Methoden aus dem Yoga…
Ramashakti Sikora,
31. Mär 2017 - 02. Apr 2017 - Gedankenkraft & Positives Denken
Lerne Deinen Geist und sein schlafendes Potential kennen. Das Denken ist Grundlage für Erfolg oder Misserfolg, Freude oder Leid, Gesundheit oder Krankheit. Es werden wirkungsvolle Techniken aus de…
Mangala Klein,

Meditation

19. Mär 2017 - 24. Mär 2017 - Heilsame Vergebung - Ein Weg zur Herzöffnung
Tauche ein in den Raum der Vergebung, der tiefen Aussöhnung: Die Vergebung, die Transformation von schmerzhaften Mustern, Verletzungen und Kränkungen aus der Vergangenheit kannst du in diesem Sem…
Christel Smaluhn,
24. Mär 2017 - 26. Mär 2017 - Yoga und Meditation Mittelstufe
Systematisches Üben aller Aspekte des Yoga und der Meditation. Zum Entspannen, Aufladen mit neuer Energie und Positivität und Erfahrung der inneren Stille. Tieferes Einsteigen in die 6 Yoga-Wege:…