Düsterkeit

Aus Yogawiki
Version vom 13. März 2016, 13:42 Uhr von Sanskrit (Diskussion | Beiträge) (Textersetzung - „<rss max=3>“ durch „<rss max=2>“)

Wechseln zu: Navigation, Suche

Düsterkeit - einige überraschende Gedanken zu einem schwierigen Thema. Düsterkeit ist zunächst eine Bezeichnung für Lichtverhältnisse, hat sich aber auch als Bezeichnung für bestimmte Gemütszustände durchgesetzt. Wenn wenig Licht ist, dann ist es düster. Düsterkeit ist also das Gegenteil von Licht. Und so wie Licht und Helligkeit für gute Stimmung steht, so steht Düsterkeit für schlechte Stimme, für Traurigkeit, Depression und Lustlosigkeit. Man kann lernen, düstere Phasen in sich zu ertragen, in ihnen Positives zu sehen. Und man kann lernen, über innere Düsterkeit herauszukommen. Wenn man einen tieferen Sinn im Leben sieht, dann leidet man nicht so lange unter Düsterkeit. Düstere Stimmung kommt insbesondere dann, wenn der Sinnzusammenhang im Leben weg bricht, oft durch Enttäuschungen.

Lachen ist die beste Medizin, manchmal auch hilfreich bei Düsterkeit

Düsterkeit in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Düsterkeit gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Düsterkeit - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Düsterkeit sind zum Beispiel Dunkelheit, Finsterkeit, Betrübtheit, Nachdenklichkeit, Besinnung .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Synonyme mit positiver Konnotation

Synonyme mit positiver Konnation können helfen, eine scheinbare Schattenseite auch positiv zu sehen. Synonyme mit positiver Konnotation sind zum Beispiel

Antonyme Düsterkeit - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Düsterkeit sind zum Beispiel Fröhlichkeit, Lebenslust, Ausgelassenheit, Übermütigkeit, Überheblichkeit, Unbescheidenheit . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Düsterkeit, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Düsterkeit, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Düsterkeit stehen:

Eigenschaftsgruppe

Düsterkeit kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Düsterkeit sind zum Beispiel das Adjektiv düster, das Verb verdüstern..

Wer Düsterkeit hat, der ist düster .

Siehe auch

Entspannung und Stressmanagement Yoga Vidya Seminare

Seminare Entspannung und Stressmanagement:

13.12.2019 - 15.12.2019 - Räkel Yoga
Räkle dich frei - wie Räkel Yoga Blockaden löst! Beim Räkel Yoga machen wir uns den natürlichen Räkel Reflex zunutze und befreien unsere Körper anhand einer Übungsreihe mit kreativ-natürli…
Erkan Batmaz,
13.12.2019 - 15.12.2019 - Bhakti Vinyasa Flow
Lasse dein inneres Licht strahlen, öffne dein Herz und gehe auf eine Bhakti Vinyasa Yoga Reise mit fließenden Asana Flows bis hin zu Live Bhakti Yoga Harmonium Chants. Bhakti Vinyasa Flow ist ein…
Anna Portillo,


Weitere Informationen zu Yoga und Meditation