Yoga - was beachten

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Yoga - was beachten? Wenn du mit Yoga beginnen willst, bekommst du hier einige Tipps, was es zu beachten gilt.

Yoga ist kein Wettbewerb.

Was gilt es zu beachten, wenn du mit Yoga anfangen, oder Yoga üben willst?

Zunächst einmal gilt es, eine gute Yogaschule zu suchen und einen vertrauenserweckenden Yogalehrer/in zu finden. Vielleicht kennst du jemanden, der schon Yoga übt und dir eine Empfehlung geben kann? Ansonsten ist es auch eine Hilfe, einen Yogalehrer/in auszuwählen der, oder die in einem großen Berufsverband ist. Denn da weißt du, dass es eine Qualitätssicherung gibt.

Am besten machst du erstmal eine Probestunde mit, bevor du eine langfristige Verpflichtung eingehst. Dann ist es empfehlenswert, die Yogastunde in einem Yogastudio, oder Yogazentrum zu machen. Denn an solchen Orten gibt es Menschen mit Idealismus, die daran interessiert sind, alles für deine optimale Yogapraxis vorzubereiten. Angenommen, du kennst ein gutes Fitnessstudio, oder eine Volkshochschule. Dann kannst du natürlich auch dort eine Probestunde besuchen, um herauszufinden, ob das dort gut für dich ist. Wenn dir die Probestunde gefallen hast, melde dich an.

Beginne am Anfang

Es ist am Klügsten, mit einem Hatha Yoga Anfängerkurs anzufangen. Meine Empfehlung ist: Wenn du mit Yoga beginnst, wähle eine Yoga-Art, die klassisch und umfassend unterrichtet wird. In einer Stunde sollten sowohl Tiefenentspannung und Atemübungen, als auch dynamische Übungen, wie Sonnengruß und statisch gehaltene Asanas vorkommen. So lernst du erstmal die Grundlagen.

Es gibt zwar heutzutage hunderte, wenn nicht tausende, von Yogaarten und –Stilen. Doch als Anfänger ist es gut, zuallererst eine gute Basis zu schaffen. Später kannst du dann schauen, welche dieser spezielleren Yogaformen und –Arten besonders für dich geeignet ist.

Hast du dich für einen Kurs angemeldet, möchtest du vielleicht wissen, was es sonst noch zu beachten gibt. Wenn möglich, iss zwei bis drei Stunden vor dem Yogaunterricht nichts oder nichts Schweres, sodass dein Magen relativ leer ist. Das hilft dir dabei, dich wohl zu fühlen. Obwohl es bei der Anfängerstunde nicht primär wichtig ist, da hier noch keine tiefen Dehnungen unterrichtet werden, ist es gut, sich schonmal daran zu gewöhnen, da es sonst später bei schwereren Übungen mit vollem Magen sehr unangenehm werden könnte.

Außerdem ist es empfehlenswert, anderthalb bis zwei Stunden vor dem Yoga nicht zu viel Flüssigkeit zu dir zu nehmen, damit du nicht überflüssigerweise während der Yogastunde den Raum verlassen musst, um die Toilette zu besuchen. Wenn das doch mal passieren sollte, ist es auch kein Problem. Schließlich sollst du beim Yoga auch lernen, auf deinen Körper zu hören.

Stellst du dir die Frage, welche Kleidung du dir fürs Yoga anschaffen solltest? Zunächst einmal musst du nicht unbedingt etwas Neues kaufen. Zieh dich einfach bequem an. Du brauchst eine Hose, in der du dich gut bewegen kannst. Im Sommer reicht ein T-Shirt und im Winter kannst du vielleicht ein langärmeliges Oberteil anziehen, in dem du dich gut bewegen kannst und in dem du dich wohl fühlst.

In den meisten Yogazentren brauchst du dir keine Matte und kein Kissen mitzunehmen, weil das dort zur Verfügung gestellt wird. In Volkshochschulen ist das oft anders. Da wird jedoch darauf hingewiesen, was du mitbringen solltest.


Yoga ist kein Wettbewerb

Bringe dich einfach selbst mit. Bewahre dir einen offenen Geist und übe das, was du üben kannst. Den Wettbewerbsgedanken kannst du getrost zuhause lassen. Oder vielleicht möchtest du ihn vor der Tür zum Yogaraum abgeben.

Im Yoga kommt es nicht darauf an, besser als andere zu sein. Es geht auch nicht darum, dass du irgendwas machen musst, was du in einem Buch gefunden hast. Im Yoga übst du das, was dir angenehm ist. Yoga heißt schließlich „Harmonie“.

Yoga ist ein System, das dir hilft, dich mit dir selbst gut zu fühlen, dich zu öffnen und zu entspannen. Wenn du in die Yogastunde gehst, stell dich vorher schon darauf ein, dich dort zu entspannen und loszulassen. Dann wirst du merken, dass es dir bereits nach der ersten Yogastunde sehr gut gehen wird.

Wenn du Adressen für Yogastudios und Yogazentren suchst, dann geh auf unsere Internetseiten und schaue dir unser Yogalehrerverzeichnis an.

Video: Yoga - was beachten?

Hier findest du ein Vortragsvideo über "Yoga - was beachten?"

Ein Vortragsvideo vom Yogalehrer Sukadev über Yoga Übung, interessant für alle mit Interesse an Yoga.

Weitere Fragen und Antworten zum Thema Yoga

Hier findest du Antworten zu weiteren Fragen zum Thema Yoga:

Yoga - was beachten? Weitere Infos zum Thema und Yoga

Hier findest du weitere Informationen zu den Themen und Yoga und einiges, was in Verbindung steht mit Yoga - was beachten?