Vyutthana

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vyutthana (Sanskrit: व्युत्थान vyutthāna n.) Erwachen; Behinderung, Hemmung; große Aktivität; abstrakte Meditation; ein Oberbegriff für alle Zustände, die im Unmani bzw. Turya genannten Zustand überwunden sind.

Shiva als 6-arm9iger Mahakala

Vyutthana im Yoga Sutra

Im Yogasutra bedeutet Vyutthana den "normalen", alltäglichen, nach außen gerichteten Zustand (Avastha) des Geistes (Chitta), der dem Zustand des "Zurruhekommens" (Nirodha) entgegengesetzt ist.


Vyutthana im Hatha Yoga

In seinem Kommentator zum Vers 107 des 4. Kapitels der Hatha Yoga Pradipika zählt Brahmananda fünf unter dem Oberbegriff Vyutthana zusammengefasste Zustände (Avastha) auf, über die der Yogin im lebend-befreiten Zustand (Jivanmukti) hinausgegangen ist: Wachzustand (Jagrat), Traumzustand (Svapna), Tiefschlaf (Sushupti), Versenkungszustand ("Ohnmacht", Murchha) und Tod (Marana).


Verschiedene Schreibweisen für Vyutthana

Sanskrit Wörter werden in Indien auf Devanagari geschrieben. Damit Europäer das lesen können, wird Devanagari transkribiert in die Römische Schrift. Es gibt verschiedene Konventionen, wie Devanagari in römische Schrift transkribiert werden kann Vyutthana auf Devanagari wird geschrieben " व्युत्थान ", in IAST wissenschaftliche Transkription mit diakritischen Zeichen " vyutthāna ", in der Harvard-Kyoto Umschrift " vyutthAna ", in der Velthuis Transkription " vyutthaana ", in der modernen Internet Itrans Transkription " vyutthAna ".

Video zum Thema Vyutthana

Vyutthana ist ein Sanskritwort. Sanskrit ist die Sprache des Yoga . Hier ein Vortrag zum Thema Yoga, Meditation und Spiritualität

Ähnliche Sanskrit Wörter wie Vyutthana

Siehe auch

Quelle



Weblinks