Vedanta Traya

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Shankara - Autor von Kommentaren zu den drei wichtigsten Vedanta Schriften

Vedanta Traya ist die Dreiheit (Traya) der Klassischen Schriften des Vedanta, der Philosophie des Absoluten. Vedanta Traya, auch geschrieben Vedantatraya, Sanskrit वेदान्तत्रय vedāntatraya, besteht aus (1) Upanishaden, (2) Brahma Sutra, (3) Bhagavad Gita. Jeder der großen Vedanta Acharyas, angefangen mit Shankaracharya, haben Kommentare zu diesen Schriften geschrieben.

Drei Hauptschriften im Vedanta - Vedanta Traya

- Ein Vortrag von Sukadev Bretz 2019 -

Traya = die Dreiheit, die auch als Prasthanatraya bezeichnet wird.
Vedanta = Ende des Wissens; die Philosophie der Einheit, die die Grundlage von Jnana Yoga ist. Jnana Yoga wiederum ist Grundlage des Wissens.
Prasthana heißt wörtlich `das, was antreibt´ bzw. `der Aufbruch´ Prasthana soll sagen, dass was einen zum spirituellem Aufbruch bringt.

Diese Dreiheit sind:

  • die Upanishaden,
  • die Bhagavad Gita und als letztes gehört auch noch
  • Brahma Sutra dazu.

Brahma Sutra der Leitfaden von Brahman

Brahma Sutra ist der Leitfaden von Brahman, dem Absoluten. Brahma kann männlich oder auch weiblich sein. Brahma männlich ist der Schöpfergott. Brahma „Neutrum“ ist das Unendliche, das Ewige, das Absolute. Hiermit ist bei Brahma Sutra genannt: der Leitfaden, um Brahman zu verwirklichen, um Brahman zu erkennen, um Brahman zu verstehen.

Dieses sind die drei wichtigen Vedanta-Schriften und alle ganz großen Vedanta-Meister haben Kommentare zu diesen drei Schriften geschrieben. Es heißt, dass diese Schriften ewige Wahrheiten haben, dass diese drei aber in jedem Zeitalter und in jeder Kultur wieder von neuem interpretiert werden müssen, damit man sie in der entsprechenden Kultur wieder versteht.

Shankara

Die bekanntesten Kommentare zu diesen drei Schriften sind von dem großen Meister Shankara geschrieben worden. Shankara wird auch Shankaracharya genannt, der Meister Shankara.

Shankara lebte irgendwann ca. 788 – 820 n.Chr. – manche sagen, er lebte noch ca. 100 Jahre früher. Er hat die drei Bhashyas geschrieben, die drei Kommentare zu diesen drei Schriften. Damit hat er praktisch die Vedanta-Lehre sehr detailliert und sehr eloquent und sehr klar beschrieben.

Wenn du im Vedanta wirklich tief gehen willst, dann ist es empfehlenswert, diese drei Schriften zu lesen. Und wenn du es vom Vedanta-Gedanken her verstehen willst, solltest du diese auch mit dem Kommentar von Shankaracharya lesen.

Vedanta Traya, auch geschrieben Vedantatraya, Sanskrit वेदान्तत्रय vedāntatraya, besteht aus den Worten Veda, Anta und Traya:

Vedanta Traya ist also die Dreiheit von Schriften, welche zum Ende, zum Zenit, allen Wissens führen soll.

Vedanta Traya Video Vortrag

Hier ein Vortrag von Sukadev zum Thema Vedanta Traya:

Siehe auch

Literatur

Seminare

Yogalehrer Ausbildung

07.07.2019 - 14.07.2019 - Asana exakt Yogalehrer/in Ausbildung
Du hast deine Yogalehrer Ausbildung bereits gemacht und möchtest Feinheiten und Tiefenwirkungen der Yoga Asanas kennenlernen? In dieser Asana exakt Yogalehrer Ausbildung erfährst du anatomische Z…
Wolfgang Keßler,
07.07.2019 - 19.07.2019 - Yin Yogalehrer/in Ausbildung
Im Yin Yoga werden die Stellungen absolut anstrengungslos bei entspannten Muskeln gehalten. Es ist daher eine besonders „weiche“, „sanfte“ (Yin) - gleichzeitig besonders tiefgreifende wirku…
Shakti Lehner,Maheshwara Lehner,