Tod im Hinduismus

Aus Yogawiki

Tod im Hinduismus Im Hinduismus wird der Tod als Übergang von der Physischen in die feinstoffliche Welt gesehen. Im Hinduismus ist die physische Welt nur eine der vielen Welten. Der Mensch wird nicht als Körper gesehen, sondern als feinstöffliches Wesen.

Tod im Hinduismus - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Tod aus Sicht der Hindiusmus Traditionen

Es gibt verschiedene Untergruppierungen im Hinduismus, ich beziehe mich auf die Mehrheitsmeinungen im Hinduismus. Dort wird gesagt, dass die Seele einen Astralkörper mit der Psyche hat, dies bezieht die Talente die Fähigkeiten mit ein. Die Seele bewohnt einen physischen Körper. Der Tod ist im Hinduismus der Übergang von der physischen Welt in die Astralwelt. Die physische Welt wird als Bhurloka bezeichnet und die Astralwelt ist die Bhuvarloka. Für den Hindu ist der Tod nichts Bedrohliches vom Weltanschaulichen her betrachtet. Eher das Gegenteil ist der Fall. Wenn man in seinem Leben nichts Schlimmes gemacht hat, ist der Tod der Übergang in eine schönere Welt und in eine leichtere Welt.

Kama Bhumi

Die physische Welt wird gerne als Karma Bhumi bezeichnet und die feinstoffliche Welt nach dem Tod als Kama Bhumi. Die Kama Bhumi heißt die Ebene, wo die Wünsche erfüllt werden. Es ist die Ebene des Geniessens. Diese Welt ist Kama Bhumi, die Ebene des Wachsen, wo wir Aufgaben haben, wo wir Erfahrungen machen müssen, um zu wachsen und nicht nur schöne Erfahrungen machen. Dies ist dieser Phase zugehörig. Es sind einige der Gründe, warum der Tod im Hinduismus eher positiv angesehen wird. Die Hindus wollen nach dem Tod die Befreiung erreichen und nicht wieder geboren werden. Denn du weißt nicht, wo du wieder geboren wirst. Wenn es möglich ist, erreiche die Befreiung in diesem Leben oder spätestens nach dem Tod.

Umgang mit der Leiche

Im Hinduismus wird der Körper nach dem Tod typischerweise verbrannt. Der Körper merkt somit, dass die Seele vergangen ist. Sie kann in die höheren Welten aufsteigen. Im Hinduismus wird empfohlen nicht zu laut zu lamentieren, zu klagen, was dazu führt, dass die Seele versuchen wird, Kontakt mit einem aufzunehmen, um Trost zu schenken. Eigentlich sollte es umgekehrt der Fall sein. Die Seele sollte nach dem Tod zügig in die höhere Ebenen gehen und die Hinterbliebenen sollten mit Mantras, Ritualen, Gedanken des Wohlwollens und mit Gebeten der Seele Kraft schenken.

Das sind einige Aspekte von Tod im Hinduismus. Mehr Gedanken dazu findest du in meinem Buch "Karma und Reinkarnation".

Video Tod im Hinduismus

Kurzes Vortragsvideo zum Thema Tod im Hinduismus :

Autor/Sprecher/Kamera: Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya.

Tod im Hinduismus Audio Vortrag

Hier die Audiospur des oberen Videos zu Tod im Hinduismus :

Siehe auch

Weitere interessante Vorträge und Artikel zum Thema

Wenn du dich interessierst für Tod im Hinduismus, sind vielleicht für dich Vorträge und Artikel interessant zu den Gebieten Tinnitus Liga, Tibetisches Totenbuch, Theosophische Gesellschaft, Todesengel, Ton, Trägheit überwinden.

Reinkarnation Seminare

05.05.2024 - 10.05.2024 Erforsche deine Reinkarnation durch Reisen in vergangene Leben
Erlebe die Jiva, die verkörperte Seele, die von einem Leben zum anderen weiterzieht, um zu lernen, zu wachsen und sich zu entwickeln. Wir werden über die Seele und den Zweck der Reinkarnation spreche…
Darshanie Sukhu
30.06.2024 - 05.07.2024 Erneuere dein Leben
Höre auf, dich als Opfer der Umstände zu fühlen und nimm’ dein Leben aktiv in die Hand. Du bist Schöpfer/in deines Schicksals. Lerne in diesem außergewöhnlichen Seminar, wie du Zugang zu dieser Schöp…
Chitra Sukhu