Terrorismus

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Terrorismus - Überlegungen und Tipps. Terrorismus ist die Anwendung von Terror, also Gewalttaten, zur Einschüchterung von Personengruppen, eines ganzen Staatswesens oder allgemein der Bevölkerung zur Durchsetzung bestimmter politischer Ziele. Terrorismus ist eine Sammelbezeichnung für politisch motivierte Gewaltkriminalität extremistischer oder fanatischer Organisationen oder Gruppierungen. Diese Gewaltkriminalität ist meist nicht gegen diejenigen gerichtet, die getötet werden. Vielmehr ist das Ziel, Angst und Schrecken zu verbreiten, Unsicherheit in der Bevölkerung zu schüren. Manchmal werden auch Repräsentanten eines Staates oder symbolträchtige Einrichtungen Ziel eines Terroranschlags. Zu den Mitteln des Terrorismus gehören unter anderem Entführungen, Attentate, Sprengstoffanschläge etc.

Mitgefühl ist eine Hilfe beim Umgang mit Terrorismus

Terrorismus in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Terrorismus gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Terrorismus - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Terrorismus sind zum Beispiel Untergrundkampf, Anarchismus, Extremismus, Gewaltherrschaft, Radikalismus, Anarchoszene, Druck, Streiterei, Zankerei, Tamtam, Theater .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Synonyme mit positiver Konnotation

Synonyme mit positiver Konnation können helfen, eine scheinbare Schattenseite auch positiv zu sehen. Synonyme mit positiver Konnotation sind zum Beispiel

Antonyme Terrorismus - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Terrorismus sind zum Beispiel Frieden, Einigkeit, Eintracht, Einklang, Gleichmut, Einvernehmen, Verständigung, Grabesstille, Stummheit, Totenstille . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Terrorismus, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Terrorismus, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Terrorismus stehen:

Eigenschaftsgruppe

Terrorismus kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Terrorismus sind zum Beispiel das Adjektiv terroristisch, das Verb terrorisieren, sowie das Substantiv Terrorist.

Wer Terrorismus hat, der ist terroristisch beziehungsweise ein Terrorist.

Siehe auch

Seminare zum Thema Kreativität und Künste Yoga Vidya Seminare

Kreativität und kreatives Gestalten Seminare:

05.07.2019 - 07.07.2019 - Indischer Tanz und Yoga
Der klassische indische Tanz ist eine über dreitausend Jahre alte, bis ins Detail ausgereifte Tanz- und Schauspielkunst als Ausdruck der Liebe zum Göttlichen. Eine dynamische und sehr körperorie…
Anna Grover,
07.07.2019 - 12.07.2019 - Yoga und kreatives Gestalten für Kinder von 3-6 Jahren
Du wirst staunen, wie aus alltäglichen Materialien die tollsten Dinge entstehen! Du kannst deine Fantasie frei entfalten: mit allen möglichen Grundmaterialien, Wasser, Farbe, Holz, Kleister, Ton,…
Bettina Schröder,


Weitere Informationen zu Yoga und Meditation