Schwarzmalerisch

Aus Yogawiki

Schwarzmalerisch - Etymologie, Beschreibung, praktische Tipps. Schwarzmalerisch ist jemand der eine pessimistische Darstellung hat. Schwarzmalerisch drückt aus, dass man alles, was man sieht von seiner schwärzesten Seite aus sieht. Schwarzmalerisch übertüncht alles Farbenfrohe. Schwarzmalerisch kann auch hilfreich bei Entscheidungen sein: Es ist immer gut, auch ein Worst-Case-Scenario sich auszumalen. In einer guten Entscheidungsfindung überlegt man sich ein optimistisches Scenario, setzt die rosarote Brille aus, wird überschwänglich, sieht alle Chancen und Möglichkeiten. Anschließend sollte man schwarzmalerisch sein, d.h. sich alles ausmalen, was in der Zukunft schief gehen kann. Dann kann man überlegen, wie man damit umgeht, wenn Schlimmes passiert. So kommt man dann zu einer guten Entscheidung - und ist gefasst sowohl auf Chancen, die man dann ergreifen kann, als auch auf Risiken, auf die man dann reagieren kann.

Lakshmi, die Göttin der Schönheit, kann dir Freude bringen, auch wenn du jemanden triffst, der schwarzmalerisch ist oder so erscheint.

Schwarzmalerisch ist ein Adjektiv zu Schwarzmalerei. Mehr zu dieser Eigenschaft, auch mit Tipps im Umgang mit Schwarzmalerei in dir selbst oder anderen, auch mit Video-Vortrag, findest du unter dem Hauptstichwort Schwarzmalerei.

Schwarzmalerisch in Beziehung zu anderen Eigenschaften

Schwarzmalerisch ist ein Adjektiv, das ein Persönlichkeitsmerkmal, eine Eigenschaft beschreibt, die oft zu den Schattenseiten oder gar zu den Lastern gezählt wird. Am besten versteht man eine Eigenschaft, wenn man sie in Beziehung setzt zu anderen Eigenschaften, zu ähnlichen Eigenschaften (Synonymen) und Gegenteilen (Antonymen).

Synonyme schwarzmalerisch - ähnliche Eigenschaften

Synonyme zum Adjektiv schwarzmalerisch sind zum Beispiel pessimistisch, fatalistisch, lebensverneinend, nihilistisch, panikmachend, skeptisch, bedenkend. Und es gibt Synonyme dieser Eigenschaft, die als positiv gelten, also z.B. skeptisch, bedenkend.

Gegenteile von schwarzmalerisch - Antonyme

Gegenteile, also Antonyme, von schwarzmalerisch sind zum Beispiel optimistisch, zuversichtlich, hoffnungsvoll, leichtsinnig, schönmalerisch.

Auch die Antonyme kann man unterteilen in solche mit positiver Bedeutung, die für Tugenden stehen, und solche mit negativer Bedeutung. Gegenteile zu schwarzmalerisch mit positiver Bedeutung sind z.B. optimistisch, zuversichtlich, hoffnungsvoll. Man kann auch sagen: Ein wichtiger Gegenpol beziehungsweise wichtige Gegenpole zu Schwarzmalerei sind Optimismus, Zuversicht, Hoffnung, Lebensfreude.

Gegenteile, Antonyme, die selbst auch wieder negative Konnotation haben oder haben können, sind unter anderem leichtsinnig, schönmalerisch.

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach schwarzmalerisch kommen:

Siehe auch

Wörter, die in Beziehung stehen zu Schwarzmalerei und schwarzmalerisch

Hier findest du einige Wörter, die in Beziehung stehen zu schwarzmalerisch und Schwarzmalerei.

  • Positive Synonyme zu Schwarzmalerei sind zum Beispiel Skepsis, Bedenken.
  • Positive Antonyme sind Optimismus, Zuversicht, Hoffnung, Lebensfreude.
  • Negative Antonyme sind Vergnügen, Schönmalerei
  • Ein verwandtes Verb ist schwarzmalen, ein Substantivus Agens ist Schwarzmaler

Entspannung und Stressmanagement Yoga Vidya Seminare

Seminare Entspannung und Stressmanagement:

16.09.2022 - 18.09.2022 Stressbewältigung durch Achtsamkeit
MBSR/Stressbewältigung durch Achtsamkeit nach Jon Kabat Zinn. Mindfulness Based Stress Reduction (MBSR) ist ein wissenschaftlich fundiertes, international anerkanntes Programm zum Abbau von Stress. E…
Andree Knura
16.09.2022 - 18.09.2022 Improfy your life - Leg deinen Perfektionismus in die Hängematte
Die Welt wird von vielen Menschen als komplexer werdend erlebt, es gibt zahlreiche Veränderungen im Außen und Innen und wir wünschen es uns, dabei positiv zu bleiben. Möchtest du im Alltag leichter i…
Christine Gopi Holzer, Simone Schmitt
23.09.2022 - 25.09.2022 Achtsamkeit im Dialog
Tiefes Zuhören – achtsames Sprechen.
Wir wissen, dass Worte Freude oder Leiden verursachen können. Wir kennen zahlreiche Kommunikationstechniken. Doch wie können wir Gespräche so führen, dass g…
Kirsten Noltenius