Prajnana

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sukadev in Meditationssitz

Prajnana (Sanskrit: प्रज्ञान prajñāna adj. u. n.) verständig, klug; worinnen man sich zurechtfindet; das Sichzurechtfinden, Erkennung; Erkenntnis, Kenntnis, Wissen; Bewusstsein; Erkennungszeichen, Merkzeichen, Merkmal; Denkmal; Organ der Wahrnehmung (Indriya).


Verschiedene Schreibweisen für Prajnana

Swami Vishnu-devananda, einer der großen Yoga Meister des 20. Jahrhunderts

Sanskrit Wörter werden in Indien auf Devanagari geschrieben. Damit Europäer das lesen können, wird Devanagari transkribiert in die Römische Schrift. Es gibt verschiedene Konventionen, wie Devanagari in römische Schrift transkribiert werden kann Prajnana auf Devanagari wird geschrieben " प्रज्ञान ", in IAST wissenschaftliche Transkription mit diakritischen Zeichen "prajñāna", in der Harvard-Kyoto Umschrift "prajJAna", in der Velthuis Transkription "praj~naana", in der modernen Internet Itrans Transkription "praj~nAna".

Sukadev über Prajnana

Niederschrift eines Vortragsvideos (2015) von Sukadev über Prajnana

Prajnana heißt Bewusstsein, Prajnana ist die höchste Erkenntnis. Prajnana ist letztlich das, was von Prajna geprägt ist. Und Prajna ist schon die direkte Wahrnehmung. Prajnana – die höchste Wahrnehmung. Letztlich das, was wahrnimmt, ist Prajnana und damit Bewusstsein. Bekannt zum Beispiel, Prajnana BrahmaBrahman selbst, die höchste Wirklichkeit, ist Bewusstsein.

Prajnana hat aber auch eine zweite Bedeutung. Also, in der Erstbedeutung ist Prajnana das Höchste an sich, das Bewusstsein an sich, Brahman an sich. Aber Prajnana, auf einer anderen Weise, ist auch die Schau der Weisen, ist die tiefste Meditation. Die tiefste Meditation der Weisen ist Prajnana und damit die höchste Wahrnehmung der Wirklichkeit. Also, Prajnana ist der Prozess, der zu Prajna, zur höchsten Erkenntnis, führt. Prajnana ist aber auch das, was überhaupt erkennen kann und damit das Bewusstsein. Und damit ist Prajnana auch Brahman, das absolute Selbst.

Die Vier Mahavakyas

"Das Absolute (Brahman) ist Bewusstsein (Prajnana)", so lautet eines der vier berühmten Mahavakyas der Upanishaden:

Video zum Thema Prajnana

Prajnana ist ein Sanskritwort. Sanskrit ist die Sprache des Yoga . Hier ein Vortrag zum Thema Yoga, Meditation und Spiritualität

Ähnliche Sanskrit Wörter wie Prajnana

Hier einige Links zu Sanskritwörtern, die entweder vom Sanskrit oder vom Deutschen her ähnliche Bedeutung haben wie Prajnana oder im Deutschen oder Sanskrit im Alphabet vor oder nach Prajnana stehen:

Siehe auch

Quelle

Weitere Informationen zu Sanskrit und Indische Sprachen

Zusammenfassung Deutsch Sanskrit - Sanskrit Deutsch

Sanskrit Prajnana - Deutsch erkennbar, unterscheidbar; n Erkenntnis, Wissen
Deutsch erkennbar, unterscheidbar; n Erkenntnis, Wissen Sanskrit Prajnana
Sanskrit - Deutsch Prajnana - erkennbar, unterscheidbar; n Erkenntnis, Wissen
Deutsch - Sanskrit erkennbar, unterscheidbar; n Erkenntnis, Wissen - Prajnana

Weblinks

Seminare

Meditation

08. Feb 2019 - 10. Feb 2019 - Achtsamkeits-Meditation
Die Achtsamkeits-Meditation (Vipassana) geht auf die durch Buddha vor seiner Erleuchtung praktizierte Übung zurück. So wie er intuitiv die Wahrheit finden wollte, betrachtest du einfach nur alle…
Jochen Kowalski,
15. Feb 2019 - 17. Feb 2019 - Deinem Herzen folgen
Was will ich wirklich? Fühle ich, was ich will, oder denke ich nur, was ich will? Oft ist unser Kopf lauter als unser Herz. Im Alltag haben wir verlernt genau hin zum Herzen zu horchen. Dieses „…
Ramashakti Sikora,

Sanskrit und Devanagari

03. Mai 2019 - 05. Mai 2019 - Sanskrit
Du lernst die Grundprinzipien für die korrekte Aussprache von Mantras und von häufigen Yoga Fachbegriffen, den Aufbau des Sanskrit-Alphabets und die Schriftzeichen (Devanagari). So ist dieses Woc…
Narayani Kedenburg,
18. Aug 2019 - 23. Aug 2019 - Lerne Harmonium und Kirtan im klassischen indischen Stil
Dies ist eine großartige einzigartige Gelegenheit, von einem professionellen indischen Nada-Meister und Sanskritgelehrten Harmonium und Kirtans mit heilenden indischen Ragas zu lernen. Du lernst-…
Ram Vakkalanka,