Pharisäisch

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Pharisäisch - Praktische Tipps. Pharisäisch ist die abfällig gemeinte Bezeichnung für eine als selbstgefällig, hochmütig empfundene Haltung und Vorgehensweise. Pharisäisch steht für hochmütig, selbstgerecht, heuchlerisch, scheinheilig. Pharisäer bildeten in den Jahrhunderten um Christi Geburt eine der Hauptrichtungen im Judentum. Eigentlich waren sie gerade nicht die Buchstabengläubigen, die Hochmütigen, also die sie im Neuen Testament, in der christlichen Bibel, dargestellt werden. Hohe Werte für die Pharisäer waren die Befolgung der Gebote des Tanach, also der jüdischen Bibel, sowie anderer Gesetzeslehrer vor den Geboten der Nächstenliebe und der Gottesliebe. Da die religiösen Vorstellungen der Pharisäer denen der Frühchristen am nächsten kamen, eventuell die Frühchristen sich sogar aus den Pharisäern herausentwickelten, war es den Frühchristen wichtig, sich von den Pharisäern abzusetzen und diese in den Evangelien als besonders schlecht darzustellen. So entstand das Zerrbild der Pharisäer als scheinheilige, gesetzestreue aber lieblose, unbarmherzige Menschen. So wird noch heutzutage der Ausdruck Pharisäer gebraucht für einen hochmütigen, oft scheinheiligen, mitleidslosen Menschen, also völlig zu unrecht. Pharisäertum wäre korrekterweise die Bezeichnung der religiös-spirituellen Lebensweise der Pharisäer ca. 200 v.Chr. bis 135 n.Chr. In der Umgangssprache bezeichnet pharisäisch allerdings selbstgefällig, selbstgerecht.

Ehrlichkeit ist ein hohes Ideal, auch wenn du jemanden triffst, der pharisäisch ist oder so erscheint.

Pharisäisch ist ein Adjektiv zu Pharisäertum. Mehr zu dieser Eigenschaft, auch mit Tipps im Umgang mit Pharisäertum in dir selbst oder anderen, auch mit Video-Vortrag, findest du unter dem Hauptstichwort Pharisäertum.

Pharisäisch in Beziehung zu anderen Eigenschaften

Pharisäisch ist ein Adjektiv, das ein Persönlichkeitsmerkmal, eine Eigenschaft beschreibt, die oft zu den Schattenseiten oder gar zu den Lastern gezählt wird. Am besten versteht man eine Eigenschaft, wenn man sie in Beziehung setzt zu anderen Eigenschaften, zu ähnlichen Eigenschaften (Synonymen) und Gegenteilen (Antonymen).

Synonyme pharisäisch - ähnliche Eigenschaften

Synonyme zum Adjektiv pharisäisch sind zum Beispiel heuchlerisch, scheinheilig, schmeichlerisch, selbstgefällig,. Und es gibt Synonyme dieser Eigenschaft, die als positiv gelten, also z.B..

Gegenteile von pharisäisch - Antonyme

Gegenteile, also Antonyme, von pharisäisch sind zum Beispiel demütig, nächstenliebend, katzbuckelnd, liebedienernd.

Auch die Antonyme kann man unterteilen in solche mit positiver Bedeutung, die für Tugenden stehen, und solche mit negativer Bedeutung. Gegenteile zu pharisäisch mit positiver Bedeutung sind z.B. demütig, nächstenliebend. Man kann auch sagen: Ein wichtiger Gegenpol beziehungsweise wichtige Gegenpole zu Pharisäertum sind Demut, Nächstenliebe.

Gegenteile, Antonyme, die selbst auch wieder negative Konnotation haben oder haben können, sind unter anderem katzbuckelnd, liebedienernd.

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach pharisäisch kommen:

Siehe auch

Wörter, die in Beziehung stehen zu Pharisäertum und pharisäisch

Hier findest du einige Wörter, die in Beziehung stehen zu pharisäisch und Pharisäertum.

Selbsterfahrung, Yoga und Psychotherapie Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Selbsterfahrung, Yoga und Psychotherapie:

28.06.2019 - 30.06.2019 - Reinkarnation und Karma - Reise durch die Zeit
Entdecke deine Bestimmung in diesem Leben durch eine Reise in die eigene Vergangenheit. Wir werden in deine vergangenen Leben eintauchen und dabei dein Karma herausfinden. Ebenso wird das Erinnerte…
Chandrika Kurz,
28.06.2019 - 30.06.2019 - Kausal Massage
Manche Wahrnehmungsinhalte muss man sich im wahrsten Sinne des Wortes „verkneifen“. Das ist eine von der Natur so angelegte Reaktion, die auf unbewusster Ebene abläuft. Man denke zum Beispiel…
Erkan Batmaz,
28.06.2019 - 30.06.2019 - Den Krieg beenden
Was hat der Zweite Weltkrieg mit dir zu tun? Die Generationen unserer Eltern und Großeltern haben Unvorstellbares erlebt und gesehen: Bombenhagel, Angst, Hunger, Vergewaltigung, Tod und Töten, Hi…
Barbara Bosch,