Manieriertheit

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Manieriertheit - Überlegungen und Tipps. Manieriertheit ist ein Verhalten, das gekünstelt wirkt, übertrieben und unnatürlich wirkt. Manieriertheit hat eine ähnliche Bedeutung wie Manierismus. Manieriertheit kommt vom Adjektiv manieriert. Das Adjektiv manieriert bedeutet gekünstelt, unnatürlich, übertrieben. Das Adjektiv manieriert kommt vom Substantiv Manier, charakteristische Art und Weise, Gewohnheit. Das Wort Manier kommt vom mittelhochdeutschen maniere, das wiederum vom Französischen stammt, nämlich von manière, Art und Weise. Manière kommt vom altfranzösischen manier, mit der Hand gemacht, hervorgegangen aus manuarius, zu den Händen gehörig, handlich, passend.

Meditation hilft bei Manieriertheit

Um von Hand zur heutigen Bedeutung von Manieriertheit zu kommen, hat es also eine Menge von Bedeutungswandeln gegeben. Übrigens: Im 18. Jahrhundert hatte das Wort manieriert noch eine positive Bedeutung: Manieriert hieß da einen besonderen, eigenen Stil aufweisend. Erst im 19. Jahrhundert hat manieriert bzw. Manieriertheit die Bedeutung des Unnatürlichen, des Gekünstelten angenommen.

Umgang mit Manieriertheit anderer

Aus einem Vortrag von Sukadev Bretz

Vielleicht ist jemand in deiner Umgebung, der sich ziemlich manieriert benimmt. Natürlich müsstest du zunächst einmal wissen, was manieriert überhaupt bedeutet. Ein Wort, welches heute selten gebraucht wird. Aber eine Manieriertheit bedeutet gekünstelt, überkandidelt, wie man auch sagt. Also jemand, der irgendwo um sich herum eine ganze Menge Szene macht und irgendwo sich in Szene setzt, ein bisschen komisch ist.

Wenn jemand sich also manieriert verhält, also irgendwie etwas unnatürlich, gekünstelt, ist es das Klügste, dies einfach zu übersehen. Ignoriere es, gehe mit dem Mann oder Frau ganz normal um, spüre vom Herzen, dieser Mensch ist eben auch ein wertvoller Mensch, er ist nicht außergewöhnlich, obgleich jeder Mensch außergewöhnlich ist. Sprich einfach ganz normal und lasse dich von Äußerlichkeiten nicht beeindrucken. Das ist normalerweise das Beste.

Das Zweitbeste ist, dem anderen eine gewisse Aufmerksamkeit zu schenken. Menschen die etwas manieriert daher gehen, die wollen gerne die Aufmerksamkeit, etwas Aufmerksamkeit kannst du ihnen ja auch schenken. Eine nächste Möglichkeit wäre, falls du der Meinung bist, das dir das jetzt nicht passt, diese Situation in vertraulichen vier Augen Gespräch kannst du ja sagen: Diese Art des Benehmens und diese Art der Kleidung und des Auftritts vielleicht doch nicht so ganz angemessen ist, mindestens würde es dir so scheinen.

Manieriertheit in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Manieriertheit gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Manieriertheit - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Manieriertheit sind zum Beispiel Affektiertheit, Geziere, Aufgeblasenheit, Getue, Steifheit, Förmlichkeit .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Synonyme mit positiver Konnotation

Synonyme mit positiver Konnation können helfen, eine scheinbare Schattenseite auch positiv zu sehen. Synonyme mit positiver Konnotation sind zum Beispiel

Antonyme Manieriertheit - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Manieriertheit sind zum Beispiel Natürlichkeit, Echtheit, Einfachheit, Authentizität, . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Manieriertheit, die eine positive Konnotation haben:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Manieriertheit stehen:

Eigenschaftsgruppe

Manieriertheit kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

Siehe auch

Energieniveau erhöhen Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Energiearbeit:

23. Jun 2017 - 25. Jun 2017 - Kundalini Yoga Fortgeschrittene
Du übst intensiv fortgeschrittene Praktiken. Du praktizierst Asanas mit längerem Halten, Bija-Mantras und Chakra-Konzentration, lange Pranayama-Sitzungen, Mudras, Bandhas, Kundalini Yoga Meditati…
Atmamitra Mack,Sivanandadas Elgeti,Christian Bliedtner,
23. Jun 2017 - 25. Jun 2017 - Kundalini Yoga Mittelstufe
Intensives Kundalini Yoga Seminar zur Erweckung der inneren Kundalini Energie, Erweiterung des Bewusstseins und Entfaltung des vollen Potentials. Yoga Asanas: längeres Halten, spezielle Atem- und…
Rama Schwab,


Weitere Informationen zu Yoga und Meditation