Innerer Zwang

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Innerer Zwang - was ist das? Wie geht man damit um? Innerer Zwang ist ein Zwang, der von innen kommt. Es gibt positivere und weniger positive Formen von inneren Zwang. Wer einen klaren ethischen Kompass hat, der hat eine Art inneren Zwang, das Gute zu tun. Wer Zugang hat zu einer höheren Wirklichkeit, wird dieser Inspiration, dieser Eingebung folgen wollen. Es gibt aber auch unangenehmere Formen von innerem Zwang. Es gibt z.B. Suchterkrankungen, bei denen Menschen einen inneren Zwang verspüren, z.B. Alkohol zu trinken, Drogen zu nehmen etc., und das nicht oder kaum abstellen können. Ähnlich gibt es auch die Zwangsneurosen wie Waschzwang etc., die Menschen fast dazu zwingen, Dinge zu tun, die sie gar nicht mögen. Im Yoga gilt Kaivalya, Freiheit, als ein wichtiges Ideal.

Vertrauen und Liebe sind Hilfen bei Innerer Zwang

Umgang mit innerem Zwang bei anderen

Aus einem Vortrag von Sukadev Bretz

Vielleicht erlebst du bei jemand anderem, dass der wie gezwungen etwas tut, selbst wenn er es nicht mag. Wie gehst du damit um?

Im Grunde genommen hat jeder Mensch seine eigenen Spleens, seine eigenen inneren Zwänge. Der eine hat es offensichtlicher, der andere hat es weniger offensichtlich. Das ist einfach so, dies muss dich auch nicht weiter stören.

Es hängt jetzt davon ab, ist das ganze jetzt relevant für dich und für eure Zusammenarbeit oder nicht? Ist es nicht relevant dann ignoriere es, schicke dem anderen Liebe, schicke ihm Mitgefühl und lerne das du eine ganze Menge von Ihm lernen kannst. Denn kein Mensch besteht nur aus innerem Zwang, jeder Mensch hat Talente, Fähigkeiten und setzt sich für etwas ein und du kannst von jedem lernen.

Wenn der andere einen inneren Zwang hat zu etwas, was eure Zusammenarbeit behindert, ist es gut, dies zu thematisieren. Eventuell kannst du ausdrücken, dass das und das eure Zusammenarbeit irgendwie stört, dass es dich stört oder dass es auch eurem gemeinsamen Anliegen irgendwie zuwider ist. Und dann kannst du fragen: Wie können wir damit jetzt umgehen? Wie kannst du damit umgehen oder wie sollte ich damit umgehen? Wie sollte ich mit dir sprechen, wenn das und das auftaucht? Sprich offen, sprich wertschätzend und sprich mit Respekt. Auf diese Weise lernst du vielleicht andere Aspekte kennen und ihr könnt beide lernen miteinander gut zu Recht zu kommen, auch wenn jeder von Euch seine eigenen Macken hat und seine eigenen Fehler. Fehler machen uns menschlich.

Innerer Zwang in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Innerer Zwang gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Innerer Zwang - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Innerer Zwang sind zum Beispiel Zwangsstörung, Neurose, Tick, Getriebenheit, Unruhe, .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Antonyme Innerer Zwang - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Innerer Zwang sind zum Beispiel Innere Freiheit, Loslassen, Verhaftungslosigkeit, . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Innerer Zwang, die eine positive Konnotation haben:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Innerer Zwang stehen:

Eigenschaftsgruppe

Innerer Zwang kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Innerer Zwang sind zum Beispiel das Adjektiv zwanghaft, das Verb zwingen, sowie das Substantiv Zwinger.

Wer Innerer Zwang hat, der ist zwanghaft beziehungsweise ein Zwinger.

Siehe auch

Liebe entwickeln Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Liebe entwickeln:

19.07.2019 - 21.07.2019 - Bereit für die Liebe
Ein Workshop für alle die sich nach einer erfüllten Partnerschaft sehnen, oder wieder mehr Lebendigkeit in ihre Beziehungen bringen wollen. Wenn Alleinsein schmerzt oder die Beziehung problematis…
Marc Gerson,
21.07.2019 - 28.07.2019 - Motto der Woche: Bhakti Yoga mit Swami Gurusharanananda
Eine Bhakti Yoga Woche mit sehr dynamischem Kirtan: schwungvolles Mantra-Singen mit Harmonium und Tablas. In dieser speziellen Bhakti Yoga Woche kannst du dich von Swami Guru-sharanananda auf eine…
Sitaram Kube,Swami Gurusharanananda,


Weitere Informationen zu Yoga und Meditation