Glücksgefühle

Aus Yogawiki

Glücksgefühle. Glücksgefühle sind nicht erzwingbar. Du kannst einiges tun, um mehr Glücksgefühle zu haben.

Glücksgefühle: Wenn dein Geist in der Meditation zur Ruhe kommt.

Glücksgefühle

Im Yoga sagen wir: Freude ist die Tiefe deiner Seele. Seligkeit, große Freude ist, wenn du tief in deiner Seele bist. In der Tiefe unseres Wesens sind wir Freude und Glück. Wenn diese Tiefe einmal berührt worden ist, dann gibt es Glücksgefühle. Wenn Jemand dir ein Kompliment macht, dich lobt und Anerkennung zeigt, dann sind in dir Glücksgefühle. Wenn dir etwas gelingt, was für andere gut war und du die Freude der anderen siehst, du hast etwas Besonderes für andere getan, dann sind Glücksgefühle spürbar. Wenn du in der Natur bist, du dich von der Stimmung des Waldes und den Bäumen ergreifen lässt, dann werden Glücksgefühle erfahrbar. Wenn du in den Armen deines Geliebten bist, Glücksgefühle werden ohne Ende wahrgenommen. Beim Spielen deines Kindes, wenn es ganz spontan spielt und selbst glücklich ist, Glücksgefühle werden von dir erspürt.

Glücksgefühle sind im Hier und Jetzt

Manchmal braucht es nicht viel. Manchmal braucht es nur etwas im Hier und Jetzt. Glücksgefühle sind immer im Hier und Jetzt. Sie sind nicht in der Zukunft. Wenn du Liebe spürst, dich berühren lässt, wenn du dich mit deinem Herz öffnest, sind das Glücksgefühle. Wenn du in der Tiefen Meditation bist, sind das Glücksgefühle. Wenn du deinen Geist in der Meditation zur Ruhe bringst, sind das Glücksgefühle. Beim Spüren des Göttlichen in deinem Herzen sind es Glücksgefühle. Beim Gefühl des Weitwerdens, dich mit Allem zu verbinden, kommen Glücksgefühle zum Vorschein. Beim Verbinden mit allem Lebendigen, wenn du dich verbunden fühlst mit der Erde und dem Himmel in der Meditation, spürst du große Glücksgefühle. Wenn du Mantras mit anderen zusammen singst, kommen Glücksgefühle zum Vorschein. Wenn du spürst, wenn ihr alle zusammen beim Singen von Mantra einen Chor bildet, zeigen sich Glücksgefühle. Beim Anstecken vom Enthusiasmus der anderen oder von der meditativen Stimmung erscheinen Gefühle des Glücks. Wenn du merkst, dass derjenige der den Chor anleitet in Ekstase gerät, er irgendwo zum Instrument des Göttlichen wird, können Glücksgefühle hervortreten. Wenn in du in einer Puja in einem Ritual bist oder in einem großem Gottesdienst und du die Gegenwart des Göttlichen erspürst und diese erfährst, dann kommen Glücksgefühle auf.

Erschaffe Gelegenheiten zum Erfahren von Glücksgefühle

Schaffe Gelegenheiten, wo Glücksgefühle kommen können. Höre auf, dich ständig nur abzulenken. Schaue nicht ständig auf dein Handy. Überlege nicht ständig, was du noch brauchst, was du noch willst. Was kann ich noch kaufen? Was muss ich noch erledigen? Warum haben mich Menschen nicht richtig behandelt? Was habe ich falsch gemacht? Wie kann ich Menschen dazu bringen, mich richtig zu behandeln? Was muss ich alles noch machen? Du kannst auch dir dafür etwas Zeit nehmen. Aber zwischendurch genieße die kleinen und die großen Dinge. Sei im Hier und Jetzt. Lass dich vom Herzen her berühren. Spüre tiefe Glücksgefühle. Vielleicht sogar jetzt und vielleicht magst du jetzt kurz alles um dich herum abschalten und einen Menschen anschauen. Oder schaue in den Himmel. Schaue irgendetwas an, was dir Glücksgefühle geben kann. Was kann dein Herz öffnen? Was lösen bei dir grundlose Glücksgefühle aus? Nehme dies Glücksgefühle wahr und lasse sie wirken.

Video Glücksgefühle

Hier findest du ein Vortragsvideo zum Thema Glücksgefühle :

Autor/Sprecher: Sukadev Bretz, Seminarleiter zu den Themen Yoga und Meditation.

Mehr zum Thema findest du auch im Singular von Glücksgefühle, nämlich in einem Artikel zu Glücksgefühl.

Glücksgefühle Audio Vortrag

Hier die Audiospur des oberen Videos zu Glücksgefühle :

Siehe auch

Weitere interessante Vorträge und Artikel zum Thema

Wenn du dich interessierst für Glücksgefühle, dann sind für dich vielleicht auch Artikel und Vorträge interessant zu den Themen Glück und Seligkeit, Gleichmut, Glaubensüberzeugung, Gnadenlos, Gorilla, Gott erkennen.

Liebe Seminare

23.09.2022 - 25.09.2022 Yoga der Liebe - Naradas Bhakti Sutra aus der Perspektive des Jnana Yoga/Vedanta
Möchtest du wahre Liebe leben? Den Rest deines Lebens in Fülle und Freude verbringen und erkennen, dass es nie einen Mangel gab?
Die indischen Schriften offenbaren, dass jedes Wesen von Natur au…
Sita Devi Hindrichs
25.09.2022 - 30.09.2022 Themenwoche: Bhakti, der Weg der Liebe und die heilende Macht des Namen Gottes
Erfahre, wie du Bhakti, den Weg der Liebe gehen und die heilende Macht von Gottes Namen in deinem Leben spüren und entwickeln kannst.
So kannst du deinen Ferien-/Individualgastaufenthalt zusätz…
Baba Ram das Riccardo Monti, Angelika Stein
14.10.2022 - 16.10.2022 Die Magie einer erfüllten Beziehung
Wie man einen Frosch zum Prinzen macht und umgekehrt. Basierend auf über 500 Jahren Weisheit werden dir sehr tiefe Missverständnisse zwischen Mann und Frau aufgezeigt und wie diese zu lösen sind. Was…
Sadbhuja Dasa
23.10.2022 - 26.10.2022 Sati Zen Praxis
Metta - Liebe, Mitgefühl und Achtsamkeit entwickeln.
„Wer gut (achtsam) auf sich selbst aufpasst, ist auch achtsam mit anderen."
Stille, Ruhe und heitere Gelassenheit sind der Weg, welcher…
Radhika Siegenbruk, Maik Piorek
25.11.2022 - 27.11.2022 Bhaktissimo - Bhakti pur mit Govinda
Govinda ist eine lebendige Verkörperung von Bhakti Yoga! Seine ganze Persönlichkeit, jedes Wort, jede Geste, sind reine Liebe und Hingabe an Gott, an die Schöpfung, an die Natur. Lass’ dich bezaubern…
Govinda