Eigensinnigkeit

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eigensinnigkeit - überwinden - wie geht das? Eigensinnigkeit kann die Bezeichnung eines Verhaltens und eines Charakters sein. Man kann eine Eigensinnigkeit begehen, d.h. ohne Absprache mit anderen etwas tun, was einem manchmal einen großen Triumph schenken kann, oft aber auch in die Katastrophe führen kann. Von Eigensinnigkeit spricht man auch, wenn jemand sich auch nicht von guten Argumenten verschiedener Menschen von seiner Meinung, seinem Verhalten abbringen lässt. Manchmal macht sich eine solche Eigensinnigkeit bezahlt. Wenn man jedoch durch seine Eigensinnigkeit ins Verderben rennt, wird man wenig Mitgefühl, dafür umso mehr Spott und Schadenfreude ernten. Wer regelmäßig solche Eigensinnigkeiten begeht, gilt als eigensinnig, ihm wird die Charaktereigenschaft Eigensinnigkeit zugeschrieben.

Liebe ist die Sehnsucht aller, auch bei Eigensinnigkeit

Umgang mit Eigensinnigkeit anderer

Aus einem Vortrag von Sukadev Bretz

Eigensinnigkeit ist eine gewisse Unabhängigkeit. Eigensinnigkeit bedeutet, jemand tut das, was er selbst tun will. Dass er nicht bereit ist, sich auf andere einzulassen. Dass er nicht bereit ist, das zu tun, was andere für ihn vorgehsehen haben. Wie gehst du damit um, wenn du einen eigennützigen Menschen in deiner Nähe hast?

Zunächst einmal solltest du wissen, Eigensinnigkeit ist auch etwas Positives. Eigensinnige Menschen sind keine Über-Anpasser. Ich bin eher ein spiritueller Lehrer, Yoga und Meditationslehrer, und gerade Menschen die von der Spiritualität angezogen werden, sind häufig eigensinnig. Denn, wenn sie sich zu sehr angepasst hätten an andere, dann wären sie eben nicht auf den Yoga Weg gekommen, sondern hätten etwas anderes gemacht. Das, was die Eltern eben für sie vorgesehen haben. Kann sein, dass dies in 20 Jahren anders ist, weil es dann immer mehr Menschen gibt, deren Eltern schon Yoga gemacht haben. Aber in meiner Generation war es so, diejenigen die in den fünfziger und sechziger Jahren geboren worden, man brauchte eine gewisse Eigensinnigkeit, um den spirituellen Weg im Sinne des Yoga zu gehen.

Und so ist Eigensinnigkeit etwas Gutes, auch die Idealisten brauchen eine gewisse Eigensinnigkeit. Schwierig wird es dann, wenn man etwas gemeinsam bewirken will. Und ich erlebe das oft bei Yoga Vidya, in der Gemeinschaft, die ich gegründet habe. Das ist eine ganze Gruppe von Individualisten und die engagieren sich jetzt für etwas Gemeinsames. Und die wissen, sie sind nur durch ihre Eigensinnigkeit auf den spirituellen Weg gekommen und gehen diesen konsequent, aber beschweren sich dann über die Eigensinnigkeit anderer. Also die Eigensinnigkeit anderer sollte man respektieren und sich darüber freuen, dass jeder Mensch seine eigenen Anliegen hat. Und dann muss man schauen, wie man bei aller Eigensinnigkeit, den gemeinsamen Anliegen gerecht wird.

Eigensinnigkeit in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Eigensinnigkeit gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Eigensinnigkeit - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Eigensinnigkeit sind zum Beispiel Willkür, Bockigkeit, Halsstarrigkeit, Trotz, Selbstbewusstsein, Eigenständigkeit, Vertrauen .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Synonyme mit positiver Konnotation

Synonyme mit positiver Konnation können helfen, eine scheinbare Schattenseite auch positiv zu sehen. Synonyme mit positiver Konnotation sind zum Beispiel

Antonyme Eigensinnigkeit - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Eigensinnigkeit sind zum Beispiel Nachgiebigkeit, Gehorsam, Treue, Loyalität, Jasager, Mitläufertum . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Eigensinnigkeit, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Eigensinnigkeit, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Eigensinnigkeit stehen:

Eigenschaftsgruppe

Eigensinnigkeit kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Eigensinnigkeit sind zum Beispiel das Adjektiv eigensinnig, das Verb sinnieren, sowie das Substantiv Sinnierer.

Wer Eigensinnigkeit hat, der ist eigensinnig beziehungsweise ein Sinnierer.

Siehe auch

Entwicklung von Positivem Denken Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Positives Denken, Raja Yoga und Gedankenkraft:

25. Jun 2017 - 30. Jun 2017 - Erneuere dein Leben
Höre auf, dich als Opfer der Umstände zu fühlen und nimm’ dein Leben aktiv in die Hand. Du bist Schöpfer/in deines Schicksals. Lerne in diesem außergewöhnlichen Seminar, wie du Zugang zu di…
Chitra Sukhu,
25. Jun 2017 - 02. Jul 2017 - Grundlagen der Psychologischen Yogatherapie
Die Psychologische Yogatherapie Ausbildung verschafft Grundlagen für vertrauensvolle Beziehungen, einfühlendes Verständnis und liebevollen und achtsamen Umgang miteinander. Diese Ausbildung ist…
Shivakami Bretz,Ute Zöllner,


Weitere Informationen zu Yoga und Meditation