Bange

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bange - Wortdefinition und praktische Tipps. Bange ist eine Bezeichnung für Furcht, Sorge und Angst. Es kann einem z.B. Angst und Bange werden. Jemand oder etwas kann einem Bange machen. Und manchmal kann man einfach sagen: Nur keine Bange, das können wir schon wieder hinkriegen. Das Wort Bange kommt von Beengung. Auch das Wort Angst hat mit Enge zu tun. Wenn einem Bange wird, dann spürt man das als Enge: Die Kehle wird einem zugeschnürt, das Herz geht zu. Mit der Yoga Übung Kavacham, Energiefeldaktivierung, kommt man wieder in das Gefühl von Weite.

Vertrauen ist wichtig, insbesondere bei Bange

Umgang mit Bange anderer

Aus einem Vortrag von Sukadev Bretz

Manchmal ist es Menschen Angst und Bange und du kannst überlegen wie du ihnen helfen kannst. Wenn jemand tatsächlich in einer akuten Situation ist, wo es ihm Angst und Bange ist. Dort gilt es im Wesentlichen, ihm Mut zu geben. Du kannst ihm einfach auf die Schulter klopfen, du kannst sagen das du für ihn da bist. Du kannst den anderen bestätigen, du kannst ihm sagen, dass alles gut ist.

Angst und Bange hat man ja dann, wenn man sich schon entschlossen hat und wenn klar ist, dass etwas passiert. Das ist nicht mehr der Zeitpunkt wo man dem anderen erklärt was vielleicht alles schief gehen kann oder wie er sich hätte anderes entscheiden können. Vielmehr mache dem anderen Mut, wenn jemandem Angst und Bange ist vor etwas, was längst entschieden ist, oder was auf jeden Fall auf den anderen zukommt. Mache ihm Mut, sprich ihm gut zu und sage ihm, dass du Vertrauen in ihn hast und du könntest da auch anwesend sein. Manchmal hilft es, dem anderen zuzunicken und zuzulächeln. Das ist insgesamt gut, wenn du in irgendeinem Vortrag bist, wo jemand, der den Vortrag gibt, vorher etwas unsicher war. Setzte dich hinein, lächele zu, lächele, nicke, lächele, nicke wieder und wieder und das hilft dem anderen Menschen das er sich besser fühlt und das er Mut fasst, Zutrauen fasst.

Bange in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Bange gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Bange - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Bange sind zum Beispiel Furchtsamkeit, Beklommenheit, Ängstlichkeit, Zurückhaltung, Vorsichtigkeit, Respekt .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Synonyme mit positiver Konnotation

Synonyme mit positiver Konnation können helfen, eine scheinbare Schattenseite auch positiv zu sehen. Synonyme mit positiver Konnotation sind zum Beispiel

Antonyme Bange - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Bange sind zum Beispiel Mut, Vertrauen, Zuversicht, Geborgenheit, Anmaßend, Überheblichkeit, Eitelkeit . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Bange, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Bange, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Bange stehen:

Eigenschaftsgruppe

Bange kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

  • Schattenseiten-Kategorie Angst

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Bange sind zum Beispiel das Adjektiv bangig, das Verb bangen..

Wer Bange hat, der ist bangig .

Siehe auch

Liebe entwickeln Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Liebe entwickeln:

12. Okt 2018 - 14. Okt 2018 - Den Weg des Herzens gehen - Entwicklung von Liebe und Mitgefühl als Basis neuer Lebenskraft
Viele praktische Übungen zur Herzöffnung und Heilung aus Yoga, Buddhismus und energetischer Heilarbeit bilden das Kernstück dieses Seminars. Du lernst Achtsamkeit, Liebe, Mitgefühl, Freude und…
Kati Tripura Voß,
26. Okt 2018 - 28. Okt 2018 - Selbstliebe, Selbstwert und Yoga
Wenn du deinen eigenen Wert nicht ausreichend fühlst, brennst du leicht aus im Versuch für andere da zu sein, um geliebt und anerkennt zu werden – und wirst oft enttäuscht. Selbstliebe ist die…
Barbara Bosch,

Weitere Informationen zu Yoga und Meditation