Ashtabharya

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ashtabharya ist eine Gruppe von acht königlichen Begleiterinnen Krishnas: Rukmini, Satyabhama, Jambavati, Kalindi, Mitravinda, Nagnajiti, Bhadra und Lakshmana. In Variationen finden sich Madri oder Rohini anstelle von Bhadra.

Krishna mit seinen acht Begleiterinnen, Ashtabharya

Rukmini, die Prinzessin von Vidarbha war Krishnas erste Frau und Königin von Dvaraka. Sie wird als Avatar Lakshmis gesehen. Satyabhama, die zweite Frau, wird als ein Aspekt der Erdgöttin gesehen. Beide werden als Gefährtinnen Krishnas verehrt, den anderen kam diese Ehre nicht zu. Kalindi, die Göttin des Flusses Yamuna wird unabhängig davon ebenfalls verehrt. Neben den Ashtabharya hatte Krishna weitere 16.100 Ehefrauen. Folgende Kinder wurden durch die Ashtabharyas geboren:

  • Rukmini: Pradyumna, Charudeshna, Sudeshna, Charudeha, Sucharu, Chharugupta, Bhadracaru, Charuchandra, Vicaru und Caru.
  • Satyabhama: Bhanu, Subhanu, Svarbhanu, Prabhanu, Bhanuman, Chandrabhanu, Brihadbhanu, Atibhanu, Sribhanu und Pratibhanu.
  • Jambavati: Samba, Sumitra, Purujit, Satajit, Sahasrajit, Vijaya, Citraketu, Vasuman, Dravida und Kratu.
  • Nagnajiti: Vira, Candra, Asvasena, Citragu, Vegavan, Vrisha, Ama, Sanku, Vasu und Kunti.
  • Kalindi: Sruta, Kavi, Vrisha, Vira, Subahu, Bhadra, Santi, Darsa, Purnamasa und Somaka.
  • Mitravinda: Vrika, Harsha, Anila, Gridhra, Vardhana, Unnada, Mahamsa, Pavana, Vahni und Kshudhi.
  • Bhadra: Sangramajit, Brihatsena, Sura, Praharana, Arijith, Jaya, Subhadra, Vama, Ayur und Satyaka.
  • Lakshmana: Praghosha, Gatravan, Simha, Bala, Prabala, Urdhaga, Mahasakti, Saha, Oja und Aparajita.

Legenden

Rukmini verliebte sich in Krishna. Ihr Bruder Rukmi legte ihre Hochzeit mit seinem Freund Shishupala fest. Rukmini bat Krishna, sie zu befreien. Krishna entführte Rukmini. Krishnas Armee, unter dem Kommando seines Bruders Balarama, besiegte Rukmi. Die Heirat von Satyabhama und Jambavati mit Krishna ist verbunden mit der Geschichte des Syamantaka Juwels, das Surya Seinem Anhänger Satyajit, dem Vater von Satyabhama schenkte.

Krishna bat Satyajit, das Juwel Ugrasena zu übergeben, was dieser jedoch ablehnte und es seinem Bruder Prasena schenkte. Prasena trug es während einer Jagd, auf der er von einem Löwen getötet wurde, dieser Löwe wurde von Jambavan, dem Bärenkönig getötet. Krishna wurde von Satyajit verdächtigt, das Juwel gestohlen zu haben. Als er sich auf die Suche danach machte, fand er Prasena und den Löwen und stellte Jambavan zur Rede. Nach einem tagelangen Duell ergab sich der Rama Verehrer Jambavan Krishna, den er als niemanden anderes erkannte als Vishnu. Er gab Krishna das Juwel zurück und seine Tochter Jambavati zur Frau. Krishna kehrte nach Dvaraka zurück, Satyajit bat um Verzeihung und bot Krishna die Hand seiner Tochter Satyabhama und das Juwel an.

Siehe auch

Literatur

  • Bhagavad Gita, Teil der Mahabharata, mit Einführung in die Mahabharata

Weblinks

Seminare