Aghori

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Aghori ist eine antike Hindu Sekte. Aghoris erfuhren großen Respekt von der ländlichen Bevölkerung, die glaubte, sie hätten die Macht zu heilen und Schmerzen zu lindern, weil sie kraftvolle Rituale ausgführten. Aghori ist eine Shaiva Bettelmönchsklasse. Die Aghori Sekte ist eine uralte Sekte.

Aghori, hinduistischer Bettelmönch, Benares, um 1875

Die Aghori Sekte

Aghori ist eine Gemeinschaft des shivaitischen Mendikants. Die Aghori-Sekte ist eine uralte Sekte, dessen Hinweise im Sanskrit Drama "Malati Madhave" gefunden worden sind. Von der Aghori-Sekte wird angenommen, dass sie sich von den Befehlen der Kapalika abspalten könne, welche auf 1.000 v.Chr. bis in das 14. Jahrhundert n.Chr. zurückgeht. Es wurden sogar menschliche Opfer dargebracht. Die Diät nach der Puja beinhaltete Fleisch und alkoholhaltige Getränke. Von der Aghori Sekte wird erzählt, dass sie eng mit der Kapalika-Sekte des Mittelalters verbunden war. Sie waren der gemeinsamen Überzeugung, die Aghori-Sekte könne nach Belieben eine Gestalt annehmen oder aber die eines Tieres, Vogels oder Fisches. Allerdings wurde das Abhalten der Gottesdienste dieser Sekte seit langem unterdrückt.

Einige Stränge dieser Aghori Anbetung ist nun bei einigen widerlichen Wesen übrig geblieben. Sie bekennen sich dazu, die Glaubensinhalte wegen der Almosen angenommen zu haben. Zwar kochen sie nicht, essen und trinken jedoch alles, was ihnen gegeben wird, sogar Kot und fauliges Fleisch, um den weltlichen Objekten ihre Gleichgültigkeit zu zeigen. Sie beschmutzen ihren Körper mit Exkrementen. Die Aghoris tragen dies gewöhnlich in einer hölzernen Tasse oder einem Schädel mit sich, entweder um es runterzuschlucken oder aber um es auf Personen oder aber in dessen Häuser zu werfen, die sich ihrer Forderungen verweigern. Mit der gleichen Absicht fügen sie sich Wunden an ihren Gliedmaßen zu, wobei sich das Blutsverbrechen auf die Spitze der Widerspenstigen bezieht. Außerdem haben sie eine Vielzahl vergleichbarer abscheulicher Vorrichtungen, um Geld von den ängstlichen und unschuldigen Menschen zu erpressen. Es wird gesagt, dass sie die Göttin Kali heraufbeschwören, wenn sie verärgert und erregt sind, um so vor einer sich ausbreitendende Zerstörung zu warnen. Sie sind allseits unbeliebt und werden von allen Menschen gefürchtet.

Die Aghoris sagen, sie hätten ihren Ursprung in Kina Ram, einem Asketen, der vor 150 Jahren gelebt haben soll. Von Kina Ram wird angenommen, er sei eine Inkarnation von Shiva. Die Hauptgruppe der Aghoris befindet sich in Varanasi, einer Einsiedelei von Kina Ram am Girnar in der Nähe des Mount Abu. Die Aghoris unterscheiden sich von anderen hinduistischen Sekten und Priestern aufgrund der alkoholischen und kannibalistischen Rituale. Sie sammeln die schwimmenden Leichen auf dem Ganges und essen diese roh, da die Aghoris glauben, dass es ihnen Unsterblichkeit und übernatürliche Kräfte verleiht.

Siehe auch

Weblinks

Seminare

Mantras und Musik

22.05.2022 - 27.05.2022 - Mantra Ferienwoche mit Gruppe Mudita
Eine Mantra Yoga Ferienwoche an der schönen Nordsee zum Aufladen, Regenerieren und Verwöhnen mit der Gruppe Mudita. Das sind Menschen, die es ganz besonders verstehen, Herzen zu öffnen. Mudita…
24.05.2022 - 24.05.2022 - Mantra-Konzert mit AKASHA
AKASHA alchemy of sound - Aleah Gandharvika & Shanti Manpreet 18:45 – 19:45 Uhr

Hinduistische Rituale

10.07.2022 - 15.07.2022 - Swami Sivananda Eventwoche
Am 14.7.1963 hat Swami Sivananda Mahasamadhi erlangt und damit seinen Körper verlassen. Zu Ehren des großen Yogameisters erlebst du eine Woche mit speziellen Yogastunden, gemeinsamen Ritualen, wi…
14.07.2022 - 14.07.2022 - Maha-Samadhi Swami Sivananda
Maha-Samadhi von Swami Sivananda - Festliche Zeremonie mit Puja, Mantra-Singen und Meditation. Alles kostenlos. Spende willkommen.