Indrani

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Indrani ist die Frau von Indra, eine der sieben göttlichen Mütter, eine der sieben Göttlichen Kräfte. Im Ayurveda ist Indrani die Bezeichnung des schwarzen Karmomom, eine Heilpflanze.

Indra und Shachi reiten auf dem göttlichen Elefanten Airavata, Gemälde aus 1670-1680

Das Sanskritwort Indrani

Indrani (Sanskrit: इन्द्राणी indrāṇī f.) Indischer Mönchspfeffer (Nirgundi); Schwarzer Kardamom (Sthulaila); Indras Gattin und die Mutter von Jayanta und Jayanti; eine der sieben als Saptamatrika bezeichneten göttlichen Mütter.

Indrani, die Frau von Indra, in der indischen Mythologie

Indrani wird auch Shachi und Aindri genannt. Indrani wird mehrmals im Rigveda erwähnt und es wird gesagt, dass sie die meistgesegnete Frau ist, da "ihr Ehemann niemals an Alter sterben würde". Das Taittiriya Brahmana berichtet, dass Indra sie unter sehr vielen konkurrierenden Göttinnen als seine Frau erwählte, da sie sie alle an weiblicher Anziehung übertraf. Im dem Ramayana und den Puranas erscheint sie als die Tochter des Daityas Puloman, von dem sie den Vaternamen Paulomi erhielt. Laut dem Mahabharata fühlte sich König Nahusha so stark von ihr hingezogen, dass sie ihm nur problematisch entfloh. Indrani wurde als Göttin nie hoch angesehen.


Sukadev über Indrani

Niederschrift eines Vortragsvideos (2014) von Sukadev über Indrani

Indrani ist die Frau von Indra. Indra ist der König der Engelswesen, manchmal auch genannt, der König der Götter, und in Indien hat jeder Deva auch einen weiblichen Teil. Letztlich besteht alles aus männlich und weiblich und mal wird der weibliche Teil zuerst genannt und hat dann irgendwo einen männlichen Teil, und manchmal wird der männliche Teil zuerst genannt und dann hat er auch einen weiblichen Teil. Zum Beispiel Indra hat eben einen weiblichen Aspekt und der ist Indrani. Indrani, also der weibliche Aspekt von Indra.

Es gibt zum Beispiel eine bekannte Schrift namens Devi Mahatmyam und das ist die Schrift zur Verehrung der göttlichen Mutter, Mahatmyam ist der Lobpreis von Devi, der göttlichen Mutter. Und dort tritt Indrani mehrmals auf. Dort gibt es eine Menge von Asuras, also von Dämonen und die haben die ganzen Devas, die ganzen Engelswesen, aus dem Himmel vertrieben, haben die Erde beherrscht. Und so wenden sich die Devas, die Engelswesen, an die göttliche Mutter, Devi, und bitten sie, sich zu manifestieren, zu inkarnieren.

So manifestiert sich die Devi, um die Dämonen zu vernichten. Und um die Dämonen zu verzichten, braucht sie auch Hilfe. Und die Hilfe bekommt sie, indem aus den Engelswesen jeweils der weibliche Aspekt herauskommt. So kommt aus Vishnu Vaishnavi, aus Shiva kommt Shivani, aus Brahma kommt Brahmani usw., und eben aus Indra kommt Indrani. Und so ist Indrani dann die Kraft hinter Indra und Indrani hilft dann, mit den anderen Devis, den anderen Göttinnen, die Dämonen zu besiegen. Zum Schluss verschmelzen dann alle diese Göttinnen in einer einzigen Göttin.

Dies soll zeigen, letztlich gibt es nur eine kosmische Energie. Und diese kosmische Energie nimmt so viele Namen und Gestalten an, unter anderem auch Indrani. So ist Indrani der weibliche Name von Indra, bzw. die Kraft von Indra, bzw. die Frau von Indra. Indrani ist auch der Name von einer Pflanze, nämlich dem indischen Mönchspfeffer, auch schwarzer Kardamom genannt, einer wichtigen Heilpflanze im Ayurveda. Also, Indrani – die Frau von Indra und auch der schwarze Mönchspfeffer, ein Gewürz und eben auch eine Heilpflanze.

Der spirituelle Name Indrani

Indrani, Sanskrit इन्द्राणी indrāṇī f, ist ein Spiritueller Name und bedeutet Name von Indras Ehefrau, wird auch Shachi, Aindri, Paulomi genannt, in Rigveda 10.86.11 wird sie als schön und glücklich geschildert (weil ihr Mann nie an Altersschwäche sterben werde), nach Ramayana und Bhagavatapurana ist sie Mutter von Jayanta und Jayanti. Indrani kann Aspirantinnen gegeben werden mit Shakti Mantra, Soham Mantra.

Indrani ist die Frau von Indra, eine der sieben göttlichen Mütter, eine der sieben göttlichen Kräfte in der indischen Mythologie. Manchmal wird auch von acht gesprochenen, manchmal von sieben. Indrani war die Frau von Indra, Indrani ist der König der Götter. Indrani heißt auch diejenige die herrscht, es heißt die Beste, die Erste, es heißt die Großartigste. Indrani bedeutet, dass du dich zum Herrscher der Welt hingezogen fühlst, also zu Gott selbst.

Es bedeutet auch, dass du durch die Kraft Gottes bereit bist, Verantwortung zu übernehmen. Indrani heißt auch, dass du Gutes bewirken willst. So ist Indrani die Mutter von Sieg und von allem Glorreichen. Indrani hat auch etwas mit Strahlen, mit Herrschen zu tun.


Siehe auch

Literatur

  • Dowson, John: A Classical Dictionary of Hindu Mythology and Religion – Geography, History and Religion; D.K.Printworld Ltd., New Delhi, India, 2005

Seminare

Meditation

19. Mär 2017 - 24. Mär 2017 - Heilsame Vergebung - Ein Weg zur Herzöffnung
Tauche ein in den Raum der Vergebung, der tiefen Aussöhnung: Die Vergebung, die Transformation von schmerzhaften Mustern, Verletzungen und Kränkungen aus der Vergangenheit kannst du in diesem Sem…
Christel Smaluhn,
24. Mär 2017 - 26. Mär 2017 - Yoga und Meditation Mittelstufe
Systematisches Üben aller Aspekte des Yoga und der Meditation. Zum Entspannen, Aufladen mit neuer Energie und Positivität und Erfahrung der inneren Stille. Tieferes Einsteigen in die 6 Yoga-Wege:…


Ähnliche Spirituelle Namen

Siehe auch