Gefühlsduselei

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gefühlsduselei - was ist das? Wie geht man damit um? Gefühlsduselei ist ein abwertender Ausdruck für übertriebene Empfindsamkeit und übermäßigen Ausdruck von Gefühlen. Wer z.B. Rücksicht auf andere nimmt, dem wird manchmal von anderen Gefühlsduselei vorgeworfen: Diese Gefühlsduselei können wir uns nicht leisten.

Auch wer sich über ein Feedback eines anderen ärgert, wird manchmal mit dem Vorwurf der Gefühlsduselei konfrontiert: Deine Gefühlsduselei geht mir auf den Geist. Kannst du nicht einfach mal annehmen, was ich dir sage?. Dem, der versucht logisch vorzuwerfen, wird gerne Herzlosigkeit vorgeworfen. Und der, der versucht auf sein Herz zu hören, dem wird Gefühlsduselei vorgeworfen. Es ist gut, Menschen für ihre Stärken wertzuschätzen und diese nicht als Schwächen abzutun.

Meditation hilft bei Gefühlsduselei

Umgang mit Gefühlsduselei anderer

Vielleicht bist du jemand dem es um Klarheit und Rationalität geht. Dem es darum geht, dass man Dinge systematisch und gründlich macht. Und vielleicht hast du andere Menschen in deiner Umgebung, deren Gefühlsduselei dir manchmal auf die Nerven geht. Gefühlsduselei heißt, dass man sagt wie es einem geht und was nicht so gut ist und wie man sich so fühlt.

Man fühlt sich gekränkt und dann fühlt man sich enthusiastisch und dann fühlt man sich wieder ärgerlich. Diese Gefühlsduselei kann dir vielleicht auf die Nerven gehen. Aber sei dir zunächst einmal bewusst, so rational ist Rationalität gar nicht. Gefühle, Emotionen, Instinkte, Intuition dies sind alles wichtige Erkenntnisquellen des Menschen.

Es sind nicht immer die Rationalen, die bessere Entscheidungen treffen, als die Menschen, die sich mehr auf ihre Gefühle verlassen. Der Mensch hat verschiedene Formen der Erkenntnis oder verschiedene Formen der Möglichkeiten Entscheidungen zu treffen. Und Gefühle gehören auch dazu und im zwischenmenschlichen Umgang sind auch Mitgefühl und Einfühlungsvermögen wichtig. Und so ähnlich wie die Vernunft sich irren kann, so können sich auch die Gefühle irren.

Auch die Alltagsintuition mag sich täuschen. Man sollte nicht über eine Form der Erkenntnis und eine Form der Entscheidungsfindung vorschnell urteilen. Menschen die sich mehr auf ihre Gefühle verlassen, haben durchaus manchmal eine Überlegenheit in der Entscheidungsfindung gegenüber Menschen, die sich nur auf ihren Verstand verlassen.

In diesem Sinne schimpfe also nicht über die Gefühlsduselei anderer, sondern wertschätze die Gefühle anderer und nimm zur Kenntnis, dass es gut ist, dass es Menschen gibt die sich mehr rational verhalten. Und dass es gut ist, dass es Menschen gibt, die sich mehr auf ihre Gefühle verlassen. Und es ist gut, dass Menschen unterschiedliche Entscheidungsgrundlagen und unterschiedliche Erkenntnisgrundlagen miteinander austauschen und zwar im gegenseitigen Respekt und Wertschätzung.

Gefühlsduselei oder Authentizität

Ein Vortrag von Sukadev Bretz 2016

Ist es richtig Gefühlen freien Lauf zu lassen?

Gefühlsduselei oder Authentizität. Eine Frage, die man sich manchmal stellen mag. Auf dem spirituellen Weg gibt es so viele unterschiedliche Aussagen. Die einen sagen, sei authentisch. Authentizität ist wichtig. Wenn Du ärgerlich bist, zeige es ruhig. Wenn Du Dich freust, dann freue Dich. Und wenn Du irgendwo deprimiert bist, dann sei deprimiert. Und wenn Du nervös bist, dann zeige Deine Nervosität. Das könnte man sagen, das ist Authentizität. Du lebst so, wie Du irgendwo denkst, dass es richtig ist. Oder wie Du bist. Sei wer Du bist. So wird auch manchmal gesagt. Authentizität. Sei authentisch. Das ist ein wunderbarer Spruch: Sei spontan, sei authentisch. So einfach geht es nicht.

Aber, man könnte sagen, einfach Deine Emotionen leben. Das ist auch nicht das Richtige. Das kann Gefühlsduselei sein. Es kann genauso gut sein, dass jede Emotion und Emotion des Ausgeliefert sein, eine Schwäche ist. Daher wird ja auch gesagt, beherrsche Deine Emotionen. Emotionale Intelligenz heißt durchaus auch, Emotionen steuern zu können. Die großen Stoiker (Senegal, über Cicero bis Marc Aurel) hatten sagen, übe Dich in Gelassenheit. Die Dignitas, schon die Würde gebietet, dass Du Dich nicht von Dingen abhängig machst, die außerhalb Deiner Kontrolle sind. Und Du kannst Deine Emotionen bis zu einem gewissen Grad steuern. Du musst nicht gleich wütend werden. Du musst nicht gleich ängstlich werden. Du kannst eine Gelassenheit und Ruhe haben. Aber ist das dann auch authentisch? Eine einfache Frage. Und wie häufig auf dem spirituellen Weg gibt es keine klare Empfehlung.

Wie Swami Vishnu Devananda seine Gefühle lebte

Swami Vishnu Devananda lebte alle seine Gefühle intensiv aus

Eine einfache Frage. Und wie häufig auf dem spirituellen Weg gibt es keine klare Empfehlung. Ich hatte z.B. das große Glück gehabt, bei einem großen Yogameister zu lernen – Swami Vishnu Devananda. Das war interessant. Er konnte authentisch sein in dem Sinne, man konnte seine Emotionen klar sehen. Er konnte aber auch von einem Moment auf dem anderen willkürlich auch seine Emotionen ändern. Er ist davon ausgegangen, dass im Normalfall seine Emotionen auch irgendwo auch wichtig sind. Und das sie angemessen sind. Und das sie irgendwo auch hilfreich sind im Umgang mit anderen Menschen. Er konnte aber auch seine Emotionen steuern. Swami Vishnu Devananda konnte sich unglaublich freuen. Er konnte sich freuen an der Schönheit der Natur. Er konnte sich freuen, wenn er gesehen hat, da ist jemand glücklich. Er konnte sich freuen, wenn er gemerkt hat, die Stimmung in einem Seminar war besonders gut. Er konnte sich auch ärgern, wenn jemand seine Sache nicht richtig gemacht hat. Oder wenn Mensch etwas getan hat, was andere Menschen in Probleme gebracht hat. Und er konnte auch mal traurig sein, wenn jemandem, den er gekannt hat, etwas zugestoßen ist. Und er konnte auch traurig sein, wenn er gehört hat, dass irgendwo in der Welt ein Krieg ausgebrochen ist. Gefühlsduselei oder Authentizität? Swami Vishnu konnte noch mehr. Er konnte z.B., wenn er über Swami Sivananda gesprochen hatte, weinen. Das war für mich manchmal für mich eine Mischung aus ergriffen sein und irgendwie befremdet sein. Ein erwachsener Mann, 60 Jahre alt, Tränen laufen über die Augen, wenn er anfängt über seinen Meister zu sprechen. Und manchmal schluchzte er sogar. Tränen der Hingabe: Gefühlsduselei oder Authentizität? Für mich ganz klar, das war authentisch. Da kam diese Hingabe, das war auch spürbar. Wenn ich mich in diesem Moment ganz auf Swami Vishnu Devananda konzentriert hatte, dann sind mir selbst die Tränen geflossen. Die Tränen der Rührung. Ich habe den Meister gespürt, ich habe die Gegenwart von Swami Sivananda gespürt. Ich habe plötzlich gesehen, der Swami Sivananda ist hinter Swami Vishnu Devananda. Um Swami Vishnu Devananda war plötzlich so ein Leuchten herum. Und in diesem Leuchten war plötzlich die Gestalt von Swami Sivananda. Und was auch Swami Vishnu Devananda geflossen ist, war keine Gefühlsduselei. Es war authentische Spiritualität; authentische Hingabe, authentisches Bhakti.

Im Yoga hilft der Mittelweg

Man kann das natürlich auch Nachahmen. So wie Schauspieler etwas nachahmen können. So weißt Du nicht, ob es, wenn jemand Tränen der Rührung zeigt, echt ist. Wenn jemand Liebe zeigt: Ist das echt? Deshalb: Nicht immer weiß man: Authentisch oder vorgespielt. Gefühlsduselei oder echt? So würde man im Yoga sagen, manchmal ist es gut, seine Emotionen auszudrücken. Manchmal kann weinen heilsam sein. Manchmal kann man sich auch erlauben, sich mal zu ärgern. Manchmal kann man auch verzweifelt sein. Es gibt ja sogar ein Kapitel in der Bhagavad Gita, das nennt sich „Der Yoga der Verzweiflung“. Wo gesagt wird, sich bewusst seiner Verzweiflung zu stellen und sie zu empfinden, ist auch eine Form von Yoga. Aber es gilt auch in der Lage zu sein, seine Emotionen bis zu einem gewissen Grad zu steuern. Samatva, die Fähigkeit seinen Geist zur Ruhe zu bringen, Gelassenheit zu üben, gehört auch zum spirituellen Weg. Und so kannst Du beides lernen. Seine Emotionen auch mal authentisch zu erfahren, auszudrücken und auch mal Deine Emotionen unter Kontrolle zu bringen zur Gelassenheit zu führen.

Das waren ein paar Gedanken zum Thema Gefühlsduselei und Authentizität. Mehr Informationen auf den Internetseiten . Dort kannst Du eingeben „Gefühlsduselei“ oder „Authentizität“ oder jeden anderen beliebigen Begriff der etwas mit Yoga zu tun hat. Du wirst dort einen Artikel finden, vielleicht ein Video, ein Audio oder eine Niederschrift des Vortrages oder weitere Gedanken dazu. Es ist gut, sich mit vielen verschiedenen Aspekten der Persönlichkeit auseinander zu setzen, um so die Breite der menschlichen Ausdrucksweise zu erkennen und immer wieder die Polarität der Spiritualität bewusst zu machen. Spiritualität heißt kein einfaches Leben, aber ein befriedigendes Leben. Es ist kein „0815“ Leben, aber ein faszinierendes, ein wunderbares, erfüllendes, sinnerfülltes, freudevolles Leben.

Gefühlsduselei in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Gefühlsduselei gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Gefühlsduselei - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Gefühlsduselei sind zum Beispiel Sentimentalität, Rührseligkeit,, Gefühlsseligkeit, Empfindsammkeit, Innerlichkeit .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Synonyme mit positiver Konnotation

Synonyme mit positiver Konnation können helfen, eine scheinbare Schattenseite auch positiv zu sehen. Synonyme mit positiver Konnotation sind zum Beispiel

Antonyme Gefühlsduselei - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Gefühlsduselei sind zum Beispiel Klarheit, Sachlichkeit, Verstandsbewegtheit, Gefühlsarmut, Desinteresse, Empfindungslosigkeit, Gleichgültigkeit . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Gefühlsduselei, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Gefühlsduselei, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Gefühlsduselei stehen:

Eigenschaftsgruppe

Gefühlsduselei kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Gefühlsduselei sind zum Beispiel das Adjektiv gefühlsduselig, das Verb dusseln, sowie das Substantiv Gefühlsdusler.

Wer Gefühlsduselei hat, der ist gefühlsduselig beziehungsweise ein Gefühlsdusler.

Siehe auch

Seminare

Seminare zum Thema Liebe entwickeln

16. Jun 2017 - 18. Jun 2017 - Liebe, Mitgefühl, Freude und Gleichmut
Diese zu üben empfiehlt Patanjali im Yoga Sutra als Weg, einen klaren Geist zu entwickeln. Die Kräfte von Liebe, Mitgefühl, Freude und Gleichmut, die auch im Buddhismus eine wichtige Rolle spiel…
Radhika Nosbers,
09. Jul 2017 - 14. Jul 2017 - Meditation für Frieden, Liebe, Glück, Gesundheit und Erfolg
Lasse Frieden, Liebe, Glück, Gesundheit und Erfolg sich in deinem Leben einstellen – Eigenschaften, die unsere heutige Welt so dringend benötigt. - Wie? Chitra hilft dir mit ihrer Leichtigkeit…
Chitra Sukhu,

Yoga, positives Denken, Gedankenkraft

16. Jun 2017 - 18. Jun 2017 - Liebe, Mitgefühl, Freude und Gleichmut
Diese zu üben empfiehlt Patanjali im Yoga Sutra als Weg, einen klaren Geist zu entwickeln. Die Kräfte von Liebe, Mitgefühl, Freude und Gleichmut, die auch im Buddhismus eine wichtige Rolle spiel…
Radhika Nosbers,
18. Jun 2017 - 23. Jun 2017 - Hellseh Ausbildung
Hellsehen, Hellhören, Hellriechen – geht das wirklich und kann man es in einer Ausbildung lernen? – Du erfährst in dieser Hellseh Ausbildung, dass jeder die Fähigkeit hat, parapsychologische…
Chitra Sukhu,

Weitere Informationen zu Yoga und Meditation