Svasthya

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Svasthya, (Sanskrit: स्वास्थ्य svāsthya n.) Wohlbefinden, Wohlbehagen, Gesundheit; Zufriedenheit; Wohlstand; Entschlossenheit; Selbstvertrauen, Selbstsicherheit. Svasthya leitet sich ab vom Sanskrit Begriff Sva. Sva heißt eigen, zu einem selbst gehörend. Svasthya ist daher der Zustand des In-sich-selbst-Ruhens. Svasthya ist der natürliche Zustand. Im Ayurveda spielt der Begriff Svasthya eine große Rolle. Swasthya steht für das Ziel des Ayurveda, nämlich Gesundheit und Wohlbefinden. In anderen Kontexten bedeutet Svasthya Selbstvertrauen, Selbstsicherheit. Svasthya heißt auch Zufriedenheit in sich sich selbst, Zufriedenheit mit sich selbst.

Zufriedenheit mit sich selbst - Svasthya

Sukadev über Svasthya

Niederschrift eines Vortragsvideos (2015) von Sukadev über Svasthya

Svasthya ist der Ayurveda Ausdruck für Gesundheit, Wohlbefinden, gutes Befinden. Svasthya ist das Ziel vom Ayurveda. Was wir im Deutschen als Gesundheit und Wohlbefinden bezeichnen, das ist eben im Sanskrit Svasthya. Gerade die Ayurveda Ärzte sprechen von Svasthya.

Svasthya kommt vom Ausdruck "Sva“ und Sva heißt "selbst“. Svasthya heißt "in sich selbst ruhen“, Svasthya heißt, dass alle Selbststeuerungsprozesse von Körper und Psyche gut funktionieren. Sva heißt, dass der Mensch sich wohlfühlt mit sich selbst. Und da er sich mit sich selbst wohlfühlst, eben auch in seinen Beziehungen, mit seiner Umwelt und mit seinen Mitmenschen. Also, Svasthya heißt Wohlbefinden und Gesundheit. In diesem Sinne wünsche ich dir gutes Svasthya oder auch Shubha Svasthya, das heißt "gute Gesundheit“, "gutes Wohlergehen“.

Alternative Schreibweisen von Svasthya

Svasthya wird auf Sanskrit bzw. Devanagari geschrieben स्वास्थ्य. Es gibt verschiedene Konventionen, wie Svasthya im Deutschen, also in der römischen Schrift transkribiert wird. Svasthya kann geschrieben werden Swasthya, manchmal auch Svastya bzw. Swastya.

Verschiedene Schreibweisen für Svasthya

Sanskrit Wörter werden in Indien auf Devanagari geschrieben. Damit Europäer das lesen können, wird Devanagari transkribiert in die Römische Schrift. Es gibt verschiedene Konventionen, wie Devanagari in römische Schrift transkribiert werden kann Svasthya auf Devanagari wird geschrieben " स्वास्थ्य ", in IAST wissenschaftliche Transkription mit diakritischen Zeichen " svāsthya ", in der Harvard-Kyoto Umschrift " svAsthya ", in der Velthuis Transkription " svaasthya ", in der modernen Internet Itrans Transkription " svAsthya ".

Video zum Thema Svasthya

Svasthya ist ein Sanskritwort. Sanskrit ist die Sprache des Yoga. Hier ein Vortrag zum Thema Yoga, Meditation und Spiritualität

Zusammenfassung Deutsch Sanskrit - Sanskrit Deutsch

Deutsch Wohlsein, Behagen. Sanskrit Svasthya
Sanskrit Svasthya Deutsch Wohlsein, Behagen

Ähnliche Sanskrit Wörter wie Svasthya

Siehe auch

Literatur

Weblinks

Quelle

Weitere Informationen zu Sanskrit und Indische Sprachen

Seminare

Jnana Yoga, Philosophie Jnana Yoga, Philosophie

24.05.2019 - 26.05.2019 - Du bist einzigartig
Hier kannst du tief in die gelebte Weisheit des Yoga eintauchen und deiner Praxis neue Impulse geben. Du kannst eine neue Stufe deines spirituellen Weges erreichen oder Hindernisse, die dich vielle…
Swami Tattvarupananda,
02.06.2019 - 07.06.2019 - Vedanta Meditation Kursleiter Ausbildung
Vedanta Meditationen zielen darauf ab, die Identifikation mit seiner Person zu hinterfragen, die Aufmerksamkeit auf das Selbst auszurichten und klare geistige Instrumente zu entwickeln. Wir behande…
Vedamurti Dr. Olaf Schönert,Manuel Luda,

Indische Schriften

24.05.2019 - 26.05.2019 - Du bist einzigartig
Hier kannst du tief in die gelebte Weisheit des Yoga eintauchen und deiner Praxis neue Impulse geben. Du kannst eine neue Stufe deines spirituellen Weges erreichen oder Hindernisse, die dich vielle…
Swami Tattvarupananda,
26.05.2019 - 31.05.2019 - Themenwoche: Bhaja Govindam von Adi Shankaracharya
Bhaja Govindam bedeutet wörtlich „Suche und verehre Gott“. Shekar Pandey bringt dir in dieser Woche den Lehren der heiligen Schrift „Bhaja Govindam“ – der Hymne der Entsagung von Shankar…
Shekar Pandey,