Siddhanta

Aus Yogawiki
Version vom 26. Mai 2018, 10:51 Uhr von Sukadev (Diskussion | Beiträge) (Textersetzung - „http://www.yoga-vidya.de/de/service/blog“ durch „https://blog.yoga-vidya.de“)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Siddhanta (Sanskrit: सिद्धान्त siddhānta m.) etablierte Wahrheit; logisch bewiesene Schlussfolgerung; endgültiger, feststehender Lehrsatz; Lehre, Lehrsystem, Doktrin; ein astronomisches Lehrbuch; wissenschaftliche Astrologie und Astronomie (Jyotisha), auch jegliche wissenschaftliche Arbeit in der Astronomie oder Mathematik.

Saturn.jpg

Sukadev über Siddhanta

Niederschrift eines Vortragsvideos (2015) von Sukadev über Siddhanta

Siddhanta ist eine Schlussfolgerung, ein Lehrsatz. Siddhanta ist auch das, was feststeht. Siddhanta kann auch ein philosophisches System sein, Siddhanta kann auch ein Lehrsatz innerhalb eines Systems sein. Sanskrit ist ja eine sehr komplexe Sprache und so haben Sanskrit-Wörter in unterschiedlichem Kontext unterschiedliche Bedeutungen.

Siddha heißt ja der, der etwas erreicht hat. Siddhi heißt das, was erreicht worden ist. Siddhanta ist etwas, was festgelegt ist oder was das Erreichte festlegt. Und so kann Siddhanta Lehrsatz heißen, kann Lehrsystem heißen, und kann eben auch eine Schlussfolgerung sein, zu der man gekommen ist, die man erreicht hat.

Es gibt auch bestimmte Werke, die als Siddhanta bezeichnet werden. Z.B. gibt es Surya Siddhanta, eines der wichtigsten Werke über indische Chronologie, indische Kalenderkunde, wie auch Jyotisha, die indische Astrologie. So ist also Surya Siddhanta eigentlich das Lehrsystem über Surya, die Sonne, und nicht nur über Surya, sondern auch über alle leuchtenden Körper und damit auch über alle Zeitintervalle. Also, Siddhanta – Lehrsatz, Lehrsystem, Schlussfolgerung und Lehrsatz innerhalb eines Lehrsystems.

Verschiedene Schreibweisen für Siddhanta

Sanskrit Wörter werden in Indien auf Devanagari geschrieben. Damit Europäer das lesen können, wird Devanagari transkribiert in die Römische Schrift. Es gibt verschiedene Konventionen, wie Devanagari in römische Schrift transkribiert werden kann Siddhanta auf Devanagari wird geschrieben "सिद्धान्त", in IAST wissenschaftliche Transkription mit diakritischen Zeichen "siddhānta", in der Harvard-Kyoto Umschrift "siddhAnta", in der Velthuis Transkription "siddhaanta", in der modernen Internet Itrans Transkription "siddhAnta".

Siehe auch

Literatur

Weblinks

Seminare

Jnana Yoga, Philosophie Jnana Yoga, Philosophie

20.11.2020 - 22.11.2020 - Yoga für Führungskräfte: Veränderung beginnt im Kopf
Wir leben in einer Welt des beschleunigten Wandels und gravierender Umbrüche. Es entsteht eine Komplexität, die uns alle mit immer größeren Überraschungen konfrontiert. Führungskräfte von Te…
27.11.2020 - 29.11.2020 - Entdecke deine Bestimmung - gestalte dein Schicksal
Hast du dich schon gefragt, was deine Bestimmung ist, dein Schicksal? Warum du hier auf dieser Welt bist? Wofür du da bist? Worum es in deinem Leben geht? Diese Fragen zu beantworten ist gar nicht…

Indische Schriften

06.11.2020 - 08.11.2020 - Die Geschichte des Hatha Yoga
Hatha Yoga wird seit ungefähr 1000 n. Chr. in indischen Texten erwähnt. Er ist eng verbunden mit den Nath Yogis, die insbesondere auf Kundalini Yoga spezialisiert waren. Sie hatten im indischen M…
04.12.2020 - 06.12.2020 - Indische Götter - Mythen und Legenden
Tauche ein in die märchenhafte Mythologie Indiens. Mit Geschichten, die dein Herz öffnen und dir einen tieferen Zugang zur Spiritualität ermöglichen, wirst du durch die geheimnisvolle Welt der…