Dhara

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

1. Dhara (Sanskrit: धर dhara adj.) erhaltend, haltend, tragend, stützend.

Shiva, Parvati und Ganesha. Shiva hält die Ganga im Haarschopf.

2. Dhara (Sanskrit: धरा dharā f.) wörtl.: "die Erhaltende, Tragende"; die Erde, Erdboden; Mutterleib.

3. Dhara (Sanskrit: धारा dhārā f.) Strom, Guss, Regenguss, Strahl, Tropfen; Bach, Strömung; Schneide, Klinge; Reihe; Radkranz; Name der Hauptstadt des Reiches König Bhojas.

Kali Yantra verleiht die Kraft loszulassen

Sukadev über Dhara (kurz), Dhara (letztes a lang) und Dhara (a lang)

Niederschrift eines Vortragsvideos (2014) von Sukadev über Dhara (kurz), Dhara (letztes a lang) und Dhara (a lang)

Dhara (kurz), Dhara (letztes a lang) und Dhara (mit einem langen a) sind drei verschiedene Sanskrit-Ausdrücke, die Unterschiedliches bedeuten, oft, gerade im Internet, gleich geschrieben werden. Es gibt auch noch "Dara". Dhara (mit zwei kurzen a) bedeutet haltend. Es gibt z.B. Gangadhara, das ist Shiva, der die Ganga hält - in diesem Sinne, Dhara – haltend. Und es gibt noch andere Zusammensetzungen mit Dhara. Also, wann immer du Dhara (mit zwei kurzen a) findest, könnte es darauf hindeuten, dass das "halten" ist. Es gibt dann zwar noch "Udara", das ist der Bauch, aber Dhara als Wort heißt haltend.

Dann gibt es Dhara (mit einem langen a), das ist die weibliche Form bzw. ein weibliches Substantiv aus Dhara. Dhara ist die Haltende und Dhara betrifft insbesondere die Erde, die Erde wird auch als Dhara bezeichnet. Sie trägt uns, sie hält uns, sie gibt uns Halt, natürlich gibt sie uns auch Nahrung, Luft, Wasser und alles. So haben wir einen festen Halt, Dhara. Und das ist auch eine Technik, wie du Festigkeit bekommen kannst.

Viele Menschen heute leiden ja unter Ängsten und Ängstlichkeit, Sorgen, Stress usw. Du kannst dir bewusst machen: "Die Erde hält mich. Die Erde ist Dhara, sie hält mich, sie trägt mich, sie schützt mich, ich kann darauf bauen." Und schließlich gibt es noch Dhara (lang), das ist Fluss, Dhara ist ein Fluss. So gibt es also Dhara (kurz), das heißt haltend. Dhara (mit einem langen a) – die haltende Erde. Und Dhara (mit zwei langen a) ist Fluss.


Der spirituelle Name Dhara

Dhara ist ein Name für spirituelle Aspirantinnen mit dem Mantra Lakshmi oder auch So Ham oder auch einem anderen Mantra. Dhara heißt die Erhaltende, die Tragende. Dhara heißt auch die Erde, der Erdboden und der Mutterleib. Wenn du den Namen Dhara hast dann soll das ausdrücken, dass du in der Erde die göttliche Mutter sehen willst, dass du auch ein ökologisches Bewusstsein hast, dass du dich um die Erde kümmern willst und dass du auch in der Naturspiritualität die Göttin am stärksten spürst.

Dhara heißt aber auch, dass du weißt, du wirst immer gehalten von Lakshmi, egal was du tust, die göttliche Mutter hält dich, du bekommst auch Sicherheit, sie trägt dich, sie lädt Lasten manchmal auf dich, sie gibt dir Aufgaben aber sie trägt dich. Es gibt auch diesen schönen christlichen Anrufungsvers in der reformierten Kirche, der geht so: Anbetung, Ehre, Dank und Ruhm sei unserem Gott im Heiligtum, dann geht es weiter: dem Gott der Lasten auf uns lädt und uns mit unseren Lasten trägt. So kannst du dir bewusst machen Gott gibt dir Aufgaben, die göttliche Mutter gibt dir Aufgaben aber sie trägt dich auch.

Siehe auch

Weblinks

Seminare

Mantras und Musik

25. Nov 2018 - 30. Nov 2018 - Intensivwoche mit Klangyoga und Ayurveda Massage-Workshop
Im Klangyoga erfährst du die energetischen Wirkungen der Asanas durch die Schwingungen von Klangschalen, Gongs, Didgeridoo, Rahmentrommel und Gesang mit Planetentönen (nach Cuosto) sehr intensiv.…
Wolfgang Meisel,Jutta Kremer,
25. Nov 2018 - 30. Nov 2018 - Themenwoche: Kirtansingen, Mantra Meditation und spirituelles Erwachen
Themenwoche „Kirtansingen, Mantra-Meditation und spirituelles Erwachen". - So kannst du deinen Ferien-/Individualgastaufenthalt zusätzlich bereichern, auch ohne ein spezielles Seminar zu buchen.…
Devadas Mark Janku,

Bhakti Yoga

07. Dez 2018 - 09. Dez 2018 - Bhakti Yoga
Der Yoga der Liebe und Hingabe führt zur Erfahrung des Göttlichen. Das Singen von Mantras und das Ausführen von Ritualen wie Arati, Homa und Puja helfen, sich im Herzen zu öffnen, und die Gesch…
Kati Tripura Voß,
09. Dez 2018 - 09. Dez 2018 - Mantra-Konzert mit Frauke Richter
Konzert mit Frauke RichterMeditatives Advents-Klangkonzert12:30 - 13:30 Uhr
Frauke Richter,