Venkata

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

1. Venkata, (Sanskrit: वेङ्कट veṅkaṭam), Venkatadri: Name des heiligen Berges in Tirupati, einem bedeutenden Tempelort in Südindien, der Vishnu geweiht ist. Daher heißt Vishnu auch Venkatesha und Venkataramana, der Gott von Venkata bzw der Geliebte von Venkata, auch Venkateshvara, der Herr von Venkata. Venkata ist das moderne Tirupati.

Venkata ist ein Beiname von Vishnu sowie ein spiritueller Name für Meditierende mit Vishnu Mantra

2. Venkata, (Sanskrit वेङ्कट veṅkaṭam.), ist ein spiritueller Name und bedeutet Heiliger Berg; Beiname von Vishnu; Abkürzung von Venkataramana und Venkatesha. Venkata kann Aspiranten gegeben werden mit Vishnu Mantra.

3. Venkata, ( Sanskrit वेङ्कट veṅkaṭa m. ) Name eines Berges in Südindien (Tirupati), auf dem ein berühmter Viṣṇu-Tempel steht.

Sukadev über Venkata

Niederschrift eines Vortragsvideos (2015) von Sukadev über Venkata

Venkata ist der Name eines heiligen Berges in Südindien bei Tirupati. Venkata ist ein bedeutender Tempelort in Südindien. Aus Venkata stammt dann auch der Name Venkataramana, welcher ein Beiname ist von Vishnu. Darüber spreche ich dann ein anderes Mal. Also, Venkata ist ein Name eines Berges in Südindien, der Name eines Pilgerortes, eines heiligen Ortes und auch eines Tempels bei Tirupati.

Der spirituelle Name Venkata

Venkata ist die Bezeichnung eines heiligen Berges, in Tirupati, einem bedeutenden Tempelort in Südindien. Wenn du den Namen Venkata hast, dann soll es heißen, du bist ein Ort, wo Vishnus Tempel ist, Gottes Tempel ist. Es soll heißen, dass du Wohnstätte von Gott bist und dass Gott durch dich wirkt und dass du überall Gott sehen willst.

Du kannst auch Venkata interpretieren als Verkürzung von Venkatesha oder Venkataramana und kannst dann sagen, Venkatesha und Venkataramana sind Beinamen von Vishnu. Und so könntest du sagen, Gott wohnt in dir, Gott wohnt durch dich und letztlich bist du eins mit Gott.

Verschiedene Schreibweisen für Venkata

Sanskrit Wörter werden in Indien auf Devanagari geschrieben. Damit Europäer das lesen können, wird Devanagari transkribiert in die Römische Schrift. Es gibt verschiedene Konventionen, wie Devanagari in römische Schrift transkribiert werden kann: Venkata auf Devanagari wird geschrieben "वेङ्कट", in IAST wissenschaftliche Transkription mit diakritischen Zeichen "veṅkaṭa", in der Harvard-Kyoto Umschrift "veGkaTa", in der Velthuis Transkription "ve"nka.ta", in der modernen Internet Itrans Transkription "ve~NkaTa".

Ähnliche spirituelle Namen

Siehe auch

Literatur

Weblinks

Seminare

Jnana Yoga, Philosophie Jnana Yoga, Philosophie

07.06.2019 - 16.06.2019 - Yogalehrer Weiterbildung Intensiv C - Bhagavad Gita
Bhagavad Gita, Karma Yoga, Bhakti Yoga, Hatha Yoga,. Unterrichtstechniken, Meditation, Sanskrit. Bhagavad Gita: Rezitation, Behandlung und Interpretation dieser "höchsten Weisheitslehre". Anleitun…
Sitaram Kube,Vani Devi Beldzik,
20.06.2019 - 23.06.2019 - Asanas im Geiste des Sanskrit
Du hältst in diesen Stunden die Asanas etwas länger als (evtl.) gewohnt und genießt dabei Sanskritaffirmationen, die ich aus den Yogasutras von Patanjali und Vedantischen Texten von Adi Shankara…
Atman Shanti Hoche,

Indische Schriften

07.06.2019 - 10.06.2019 - Mahavidyas - Verbinde dich mit deinen inneren Göttinnen mit Ram Vakkalanka
Mahavidya - die große Weisheit - ist die Kunst und die Wissenschaft, dich mit den inneren Göttinnen zu verbinden. Es gibt zehn mächtige innere Göttinnen, die die unterschiedlichen Aspekte der k…
Ram Vakkalanka,
07.06.2019 - 16.06.2019 - Yogalehrer Weiterbildung Intensiv C - Bhagavad Gita
Bhagavad Gita, Karma Yoga, Bhakti Yoga, Hatha Yoga,. Unterrichtstechniken, Meditation, Sanskrit. Bhagavad Gita: Rezitation, Behandlung und Interpretation dieser "höchsten Weisheitslehre". Anleitun…
Sitaram Kube,Vani Devi Beldzik,