Vata-Kapha-Liebe

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vata Kapha Liebe ist die Liebesbeziehung zweier Menschen, von denen einer laut Ayurveda ein Vata-Temperament, der andere ein Kapha-Temperament hat. Eine Vata-Kapha-Liebe stellt die Partner vor die besondere Herausforderung, den anderen so zu lieben wie er ist, ohne ihn ändern zu wollen. Zum anderen kann die Vata-Kapha-Liebe für beide Partner heilsam und wohltuend sein.

Abhyanga - Ganzkörperölmassage des [https://www.yoga-vidya.de/ayurveda/ Ayurveda
]

Auf Außenstehende wirkt die Vata-Kapha-Liebesbeziehung manchmal etwas skurril und führt zu dem Sprichwort: Gegensätze ziehen sich an. Denn schön äußerlich unterscheiden sich die beiden: Das Vata Temperament ist typischerweise schlank, machmal auch hochgewachsen. Das Kapha Temperament neigt zu Übergewicht, manchmal auch kleinere Statur, normalerweise überwiegen runde Formen.

Vata-Kapha-Liebesbeziehung - Tipps und Anmerkungen

Ayurveda: die drei Doshas

Eine besondere Herausforderung sind Vata-Kapha-Liebesbeziehungen: Der Vata-Mensch möchte Abwechslung, der Kapha Mensch Beständigkeit. Der Vata Mensch möchte Leichtigkeit, der Kapha Mensch Tiefe. Es hilft zu verstehen, dass man sich gerade wegen der Andersartigkeit ineinander verliebt hat.

Der Vata-Mensch in der Vata-Kapha-Liebe

Der Vata Mensch kann sich glücklich schätzen, dass sein Kapha Mensch ihm einen festen Anker gibt, eine Festigkeit, eine Verlässlichkeit, einen sicheren Hafen, von dem aus er seinem vielseitigen Interesse nachgehen kann. Einen Kapha Partner zu haben, ist für den Vata Mensch ein gutes Rezept gegen Panik, Nervosität, Schlafstörungen - und hilft ihm, harmonisch Vata zu leben

Der Kapha-Mensch in der Vata-Kapha-Liebe

Der Kapha Mensch kann sich glücklich schätzen, dass der Vata Mensch ihn immer wieder aus der Trägheit heraus holt, dass er einen zur Lebendigkeit führt, aus eingefahrenen Gleisen. Der Vata Partner kann ein Ausweg aus Starrheit und Langeweile sein

Beide Partner in der Vata-Kapha-Liebe

Wenn beide den anderen anerkennen und lieben für das, was er ist, kann die Beziehung Vata-Pitta sehr gesund sein.

Die Sprunghaftigkeit des Vata-Temperamentes

Ein Eintrag im Yoga Vidya Lexikon der Persönlichkeit und eine Ausgabe des Ayurveda Podcast von www.yoga-vidya.de

Das Vata-Temperament ist das Luft-Temperament und Menschen mit hohem Vata-Anteil sind etwas sprunghafter als z. B. die Kapha-Typen. Kapha-Typen sind etwas beständiger. Dessen kann man sich bewusst sein. Angenommen, du bist jemand mit hohem Vata-Anteil, dann bist du jemand der etwas sprunghafter ist und das ist auch gut, dass du dir dessen bewusst bist. Sei Dir auch bewusst, dass andere damit vielleicht auch Schwierigkeiten haben.

Anzuerkennen, dass unterschiedliche Menschen, unterschiedliches Temperament haben, ist ein wichtiger Aspekt, um mit Menschen gut zu Recht zu kommen. Und auch anzuerkennen, dass dein eigenes Temperament manchmal von anderen als Zumutung empfunden wird, hilft auch, dass du mit anderen harmonischer sein kannst. Also wenn du sprunghaft bist, dann magst du das für ganz normal finden aber Kapha- und Pitta-Typen finden das nicht so okay. Wenn du ein Pitta-Temperament bist, dann wirst du einen Vata-Menschen öfters als sprunghaft und nervig erleben. Es ist ganz schön, mit ihm mal zwischendurch zusammen zu sein, aber ein Vata-Typ kann zwischendurch immer wieder etwas ankündigen, was er nicht umsetzt. Dafür toll finden, was er nachher nicht mehr gut findet. Er wird sich für etwas freiwillig melden, was er nachher nicht umsetzt. Er wird heute Himmel hoch jauchzend sein und morgen, dass ganz vergessen haben.

Die Sprunghaftigkeit des Vata-Temperamentes solltest du akzeptieren, wenn du Kapha- oder Pitta-Typ bist. So ist der Mensch eben. Zu probieren einen Vata-Menschen umzuerziehen, zu einem ruhigen, gemütlichen und zuverlässigen Zeitgenossen, ist ziemlicher Aufwand und vermutlich nicht von Erfolg gekrönt. Daher lerne es, den Vata-Menschen so zu akzeptieren, wie er ist. Wenn du selbst ein Vata-Mensch bist, dann sei dir bewusst, du bist sprunghaft und verpflichte dich vielleicht nicht voreilig zu etwas und sei dir bewusst, dass andere vielleicht etwas mehr, wie könnte man sagen, Verlässlichkeit einfordern werden. Daher als Vata-Typ bewahre dir eine gewisse Freiheit. Bewahre dir einen gewissen Enthusiasmus. Aber gleichzeitig sei dir auch bewusst, ein bisschen mehr Verlässlichkeit werden die anderen brauchen, damit man in einem Team zusammenwirken kann, muss man sich auf den anderen verlassen können.

Sprunghaftigkeit mag ganz schön sein, aber sie kommt auch an ihre Grenzen und grade im Umgang mit anderen solltest du eine gewisse Zuverlässigkeit haben. Du solltest aber natürlich auch den anderen sagen, ich bin ein Vata-Typ und ich habe den Enthusiasmus und ich habe die Begeisterung. Ich kann mich auf vieles schnell einstimmen und wenn ihr mal schnell jemanden braucht, der schnell aushilft, ich bin der Richtige dafür. Wenn ihr jemanden braucht, der schnell Hilfe holt und schnell Erkundigungen einholt – ich bin der Richtige dafür. Aber dafür bin ich nicht immer so ganz der Beständige.


Siehe auch

Literatur

  • Anselm Grün, Das Hohelied der Liebe: Münsterschwarzacher Geschenkheft (2011)
  • Stephan Hachtmann, Berührt vom Klang der Liebe: Wege zum Herzensgebet (2012)
  • Thich Nhat Hanh, Jesus und Buddha - Ein Dialog der Liebe (2010)
  • Franz Jalics, Der kontemplative Weg (2010)
  • Johannes XXIII., Das Herz muss voll Liebe sein (2013)
  • Ayya Khema, Das Größte ist die Liebe: Die Bergpredigt und das Hohelied der Liebe aus buddhistischer Sicht (2009)
  • Vasant Lad, Das große Ayurveda-Heilbuch (2011)
  • Vasant Lad und David Frawley, Die Ayurveda Pflanzen-Heilkunde (2011)
  • Swami Sivananda, Die Kraft der Gedanken (2012)
  • Swami Sivananda, Inspirierende Geschichten (2005)
  • Swami Sivananda, Japa Yoga (2003)
  • Swami Sivananda, Göttliche Erkenntnis (2001)
  • Swami Sivananda, Gedanken zur Kontemplation (1996)
  • Swami Sivananda, Hatha-Yoga. Der sichere Weg zu guter Gesundheit, langem Leben und Erweckung der höheren Kräfte (1964)
  • Swami Sivananda, Sadhana – Ein Lehrbuch mit Techniken zur spirituellen Vollkommenheit
  • Elmar Stapelfeldt, Praxis Ayurveda-Medizin: kaya-cikitsa. Therapiekonzepte für Innere Erkrankungen (2013)

Weblinks

Seminare

Liebe

19.02.2021 - 22.02.2021 - Selbstliebe, Selbstwert und Yoga
Wenn du deinen eigenen Wert nicht ausreichend fühlst, brennst du leicht aus im Versuch für andere da zu sein, um geliebt und anerkennt zu werden – und wirst oft enttäuscht. Selbstliebe ist die…
23.02.2021 - 23.02.2021 - Erleben mit dem Herzraum - Online Workshop
Zeit: 18:00 – 21:00 Uhr In diesem Workshop nehmen wir uns unser Herz zu Herzen. Das Herzgefühl ist Verbunden mit Wünschen, Liebe, Glaube, Gewissen und anderen Erlebnissen, die im Brustraum erfa…

Ayurveda

12.02.2021 - 12.02.2021 - Yoga und Ayurveda für die Gelenke und Verdauung - Online Workshop
Zeit: 17:30 – 20:30 Uhr Yoga Übungen und ayurvedische Empfehlungen für die Gesundheit und Entspannung der Gelenke und Verdauung. Gut zur Vorbeugung von Arthritis, bei Rheuma, Arthrose und ander…
12.02.2021 - 14.02.2021 - Tinnitus-Programm - Live Online
Beschreibung Tinnitus, Schwindel und Gesichtsneuralgie haben meist gleiche Ursachen und somit gleiche Lösungsansätze. Du lernst die physiologischen Zusammenhänge sowie effektive Übungen und Sel…