Utpala

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lotus wasser.jpg

Utpala (Sanskrit: उत्पल utpala adj., m. u. n.) ohne Fleisch (Pala), fleischlos, abgemagert; Lotusblüte, Lotus (allgemein); "Blauer Lotus", d.h. Blaue Seerose (Nilotpala); Wasserlilie, Weiße Seerose (Nymphaea alba, Kumuda); das Samenkorn eines Lotus; Prächtige Kostwurz (Kebuka); Blume; eine bestimmte Hölle; Name eines Schlangendämons (Naga).

Utpala im Ayurveda

In der Charaka Samhita (Sutra Sthana 4.15) gilt Utpala (Nymphaea alba, Kumuda oder Nymphaea cyanea, Nilotpala ?) im Rahmen der Aufzählung der 50 Mahakashayas als Purishavirajaniya und Mutravirajaniya.


Lotus und Seerose

Beim Lotus und der Seerose handelt es sich um zwei auf den ersten Blick recht ähnliche Pflanzen, die jedoch zwei unterschiedlichen Pflanzenfamilien angehören. Der Lotus (Nelumbo nucifera) gehört der Familie der Lotosgewächse (Nelumbonaceae) an, die verschiedenen Seerosenarten gehören zur Familie der Seerosengewächse (Nymphaeaceae).

Das sicherste Unterscheidungsmerkmal zwischen Lotus und Seerose findet sich in der Blüte des Lotus: dieser besitzt eine gut sichtbare, trichterartige Fruchtkapsel (Karnika), in der sich die essbaren Samen ("Nüsse") bilden, die dem Lotus seinen wissenschaftlichen Namen beschert haben (nucifera = nusstragend).

Im Sanskrit gibt es eine ganze Reihe von Wörtern, die entweder nur den Lotus bzw. die Seerose und ihre unterschiedlichen Arten bezeichnen, oder aber sich allgemein auf beide Pflanzenfamilien beziehen.

Der in Wörterbüchern erscheinende sogenannte "Blaue Lotus" (blue lotus) verdankt seine Existenz einer wort-wörtlichen Übersetzung von Nilotpala (Nila-Utpala) ins Deutsche bzw. Englische, wobei es sich tatsächlich um die Blaue Seerose (Nymphaea cyanea) bzw. eine blaublühende Variante der Stern-Seerose (Nymphaea nouchali, Nilotpala) handelt.


Bilder

300px-Nelumbo_nucifera1.jpg

Die Frucht- bzw. Samenkapsel (Karnika) dieses Lotus ist gut zu erkennen.

Siehe auch