Ungewolltheit

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ungewolltheit‏‎ ist ein Substantiv zu ungewollt und ungewollt hat etwas mit Wollen zu tun, was man nicht will, ist ungewollt. So haben manchmal Worte eine ungewollte Wirkung und manchmal wird man gegen seinen Willen zu einem ungewollten Aufenthalt gezwungen. Und manchmal hat auch ein Verhalten ungewollte Konsequenzen.

Ungewolltheit‏‎ - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Man spricht auch manchmal von der Ungewolltheit eines Kindes. In der heutigen Zeit gibt es die Geburtenkontrolle, es gibt Verhütungsmethoden und wenn ein Kind auf die Welt kommt, ohne daß es bewußt gezeugt wurde, ohne daß es gewollt wurde, spricht man von einem ungewollten Kind. Wenn Kinder das mitbekommen, daß sie ungewollt waren, ihnen vielleicht ihre Ungewolltheit während der Kinheit öfter zum Vorwurf gemacht wird, kann das Kinder sehr stark in der Seele betreffen und kann ihnen das Gefühl des Urvertrauens nehmen.

So ist es wichtig, daß wenn du schwanger wirst oder deine Partnerin schwanger wird, ihr euch zügig bewußt macht „ja, wir wollen das Kind bewußt annehmen“ und selbst wenn die Schwangerschaft ungewollt geschehen ist, kann man anschließend bewußt die neue Seele willkommen heißen und wenn ihr so bewußt die neue Seele willkommen heißt, selbst wenn sie ursprünglich ungewollt war, fühlt sie sich willkommen und euer Kind kann sich gut entwickeln.

Ungewolltheit‏‎ Video

Hier ein Vortragsvideo mit dem Thema Ungewolltheit‏‎:

Erfahre einiges über Ungewolltheit‏‎ in diesem kurzen Vortrag. Der Yogalehrer Sukadev spricht hier über Ungewolltheit‏‎ vom Yogastandpunkt aus. So kommt er zu einigen interessanten, auch diskussionswürdigen Gedanken.

Siehe auch

Weitere Begriffe im Kontext mit Ungewolltheit‏‎

Einige Ausdrücke die vielleicht nicht direkt in Verbindung stehen mit Ungewolltheit‏‎, aber vielleicht doch interessant sein können, sind unter anderem Ungewollt‏‎, Ungeteilt‏‎, Ungeschliffenheit‏‎, Ungleichheit‏‎, Uninformiertheit‏‎, Unlängst‏‎.

Intensiv-Praxis Yoga und Meditation Seminare

30.06.2019 - 05.07.2019 - Meditation Intensiv Schweigend
Mit Meditation, Yoga und Mantra-Singen tauchst du in deine innere Welt. Ein Intensivseminar mit täglichen langen Meditationssitzungen, zwei Yoga-Stunden und Mantra-Singen. Du findest zu dir selbst…
Swami Divyananda,
12.07.2019 - 14.07.2019 - Inner Flow Vinyasa - Asanas in sanfter fließender Bewegung
"Vinyasa" bedeutet u.a. "Bewegung". Die intensiven Stunden sind wie ein ruhiger kraftvoller Fluss. Du tauchst ein und erlebst durch die meditative Annäherung an deine individuellen Leistungsgrenze…
Marco Büscher,
14.07.2019 - 19.07.2019 - Yoga und Meditation Intensiv-Praxis
Die Kernpraktiken des Yoga werden intensiv geübt: längere Meditation, ausgedehntes Mantra-Singen, Pranayama intensiv und meditative Yoga Asanas beflügeln Körper, Geist und Seele. Wenig Theorie,…
21.07.2019 - 28.07.2019 - Shivalaya Stille Retreat
Stille – Schweigen – Sein. In der Abgeschiedenheit des Shivalaya Retreatzentrums fühlst du dich dem Himmel ganz nah. Mit intensiver Meditations- und Yogapraxis findest du zu Ruhe, Entspannung…
Swami Nirgunananda,


Ungewolltheit‏‎ - weitere Infos

Hast du mehr Informationen zum diesem Artikel über Ungewolltheit‏‎ ? Wir sind dankbar für jede Ergänzung, Verbesserung, Erweiterung, Foto, Video etc. Schicke doch eine Email an wiki(at)yoga-vidya.de

Zusammenfassung

Das Substantiv Ungewolltheit‏‎ ist ein Wort beziehungsweise Ausdruck im Zusammenhang von Menschsein an sich und kann interpretiert werden vom Standpunkt Yoga, Meditation, Ayurveda, Spiritualität, humanistische Psychologie.