Ungewollt

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ungewollt‏‎ ist das, was man nicht will. Ungewollt kann heißen, dass man etwas nicht gewollt hat und es nachher bedauert. Z.B. können Worte eine ganz ungewollte Wirkung haben. In diesem Sinne sollte man sich bewusst sein, Kommunikation geschieht beim Empfänger. Man sollte, bevor man etwas sagt, sich bewusst sein: „Wie könnte der Zuhörende das interpretieren?“ Und wenn du feststellst, dass deine Worte eine ungewollte Wirkung haben, dann kannst du den anderen um Entschuldigung bitten und du kannst das Ganze mehr erläutern.

Ungewollt‏‎ - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Ungewollt kann auch etwas sein, was versehentlich geschieht, unabsichtlich, unbeabsichtigt, wider Willen. Manchmal kann ungewollt auch heißen, dass du zu etwas gezwungen bist. Z.B. kann eine Zugverspätung zu einem ungewollten Aufenthalt in einem Bahnhof führen. Solche ungewollten Aufenthalte kannst du ja nutzen, um Mantras zu wiederholen, um spirituelle Bücher zu lesen oder ein weiteres spirituelles Video anzuhören. Oft spricht man auch von ungewollter Schwangerschaft. Heutzutage gibt es zwar Empfängnisverhütung, aber nicht alle Menschen sind dort sorgfältig dabei und so kann es auch zu einer ungewollten Schwangerschaft kommen. Wichtig wäre dabei, dass man zügig das Kind willkommen heißt, dass die Seele sich willkommen fühlt. Vielleicht gerade dann, bei ungewollter Schwangerschaft, ist es umso wichtiger, dass man sich vom Herzen vornimmt, die neue Seele bewusst willkommen zu heißen.

Ungewollt‏‎ Video

Hier findest du ein Vortragsvideo über Ungewollt‏‎:

Einige Infos zum Thema Ungewollt‏‎ in diesem Videovortrag. Der Yogalehrer und spirituelle Lehrer Sukadev Bretz spricht hier über Ungewollt‏‎ aus dem Geist des ganzheitlichen Yoga.

Siehe auch

Weitere Begriffe im Kontext mit Ungewollt‏‎

Einige Begriffe, die vielleicht nicht direkt in Verbindung stehen mit Ungewollt‏‎, aber für dich von Interesse sein könnten, sind unter anterem Ungewöhnlichkeit‏‎, Ungesund‏‎, Ungeschliffen‏‎, Ungleich‏‎, Uninformiert‏‎, Unkritisch‏‎.

Indische Schriften Seminare

16.10.2020 - 25.10.2020 - Yogalehrer Weiterbildung Intensiv F7 - Yoga Vasishta
Yoga Vashishta - eine unschlagbare Anleitung zum Glücklichsein inmitten aller Wechselfälle des Lebens! Freue dich auf ein ganz besonderes, einmaliges Seminar: höchste philosophische Weisheit, fe…
Swami Saradananda,Rama Schwab,Ramashakti Sikora,
16.10.2020 - 25.10.2020 - Yogalehrer Weiterbildung Intensiv A7 - Yoga Vasishta
Yoga Vasishta - eine unschlagbare Anleitung zum Glücklichsein inmitten aller Wechselfälle des Lebens! Freue dich auf ein ganz besonderes, einmaliges Seminar: höchste philosophische Weisheit, fei…
Swami Saradananda,Rama Schwab,Ramashakti Sikora,
30.10.2020 - 01.11.2020 - Erkenne dich selbst - das Yoga Sutra von Patanjali
„Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.“ (Francis Picabia)In diesem Seminar lernst du, dich auf der Grundlage des Yoga Sutra von Patanjali selbst zu erforschen und zu e…
Michael Büchel,
06.11.2020 - 08.11.2020 - Die Geschichte des Hatha Yoga
Hatha Yoga wird seit ungefähr 1000 n. Chr. in indischen Texten erwähnt. Er ist eng verbunden mit den Nath Yogis, die insbesondere auf Kundalini Yoga spezialisiert waren. Sie hatten im indischen M…
Prof. Dr. Catharina Kiehnle,


Ungewollt‏‎ Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen

Kennst du mehr zum Thema Ungewollt‏‎ ? Danke für deine Email an wiki(at)yoga-vidya.de.

Zusammenfassung

Das Adjektiv Ungewollt‏‎ ist ein Wort, das etwas zu tun hat mit Menschsein an sich und kann interpretiert werden vom Standpunkt Yoga, Meditation, Ayurveda, Spiritualität, humanistische Psychologie.